Wäre euch ein Spielzeugpudel zu klein als Haustier?

 - (Tiere, Hund, Haustiere)

Was ist ein Spielzeug Pudel?

Der Spielzeugpudel ist die kleinste Rassevariante des Pudels. Der intelligente Hund bezaubert mit Charme und ist ein Superstar auf Hundeausstellungen.

12 Antworten

Hallo,

ein "Toypudel" wäre mir definitiv zu klein. Verletzungsgefahr zu hoch, viel zu viele Vertreter die in den Bereich Qualzucht rutschen - definitiv nicht meins.

Ja, Hude fangen bei mir mit 45 cm an, drunter möchte ich keinen. Das sind auch echte Hunde, richtige kleine Persönlichkeiten usw. aber ich will lieber was, wo man auch wirklich Hund im Arm hat und nicht so ein "Fürzchen". Da hab ich immer Angst, was kaputtzumachen beim Anfassen.

da gewähnt man sich daran--meine liebsten hunde waren für mich immer schäfer.so lange wir ein eigenes haus hatten.im alter bevorzugen wir die gemietete wohnung,und jetzt habe ich ein pudel mix 5 kilo leider 17 jahre

0

Der Toypudel wäre mir nicht zu klein denn meine Hunde sind mit 30 cm Schulterhöhe auch nicht viel größer.

Du musst bei einem Kleinsthund aber bedenken, dass sie von großen Hunden oft nicht ernst genommen werden und dass du dir immer mal wieder Sprüche von Hundehaltern mit großen Hunden anhören musst. Es ist wichtig, dass du deinen Hund wie einen richtigen Hund behandelst und nicht wie ein Spielzeug oder einen Handtaschenhund.

Mit kleinen Hunden kann man auch viel machen wie z.B. Agility, sie können die kleinsten Dummys tragen und apportieren, Mantrailing, Rally Obedience und Fährtenarbeit ist auch möglich. Auch lange Spaziergänge sind mit kleinen Hunden kein Problem.

Ich sage immer, dass wir Hundehalter mit kleinen Hund nur beim Zughundesport raus sind.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ich lebe seit mehreren Jahren mit Hunden zusammen.

ich hatte im eigenen haus beides.einen mastin pyrenäen und einen pudelmix.dann ist noch ein so kleiner stinker dazu gelaufen.aber die wussten sich zu wehren,wenn der grosse wieder etwas nicht paste

1

Nein also ich glaube kleine Tiere sind auch entspannter da man dann nicht so viel aufwand wie bei einem großen hat. Auch wenn die sehr durchgedreht sein können.

Hast mit einem kleinen Tier genauso viel Aufwand, glaub mir. Die größe eines Tieres spielt nicht wirklich eine Rolle und sagt nichts darüber aus wie viel/wenig Zeit du investieren musst etc.

4
@BeepImASheep

Achso das war nicht gemeint ich meine nur das sie kostengünstiger sind oder?

0
@BeepImASheep

Naja - ein bisschen spielt die Grösse schon eine Rolle. Natürlich muss man mit einem kleinen Hund auch Gassi gehen etc, aber sie sind einfacher im Umgang und natürlich auch kostengünstiger.

0
@MajesticDx

Sie kosten weniger Futter- und Medikamentmenge. Das wars dann aber auch schon.

0

Kleine Hunde bedeuten einen genauso großen Aufwand wie große Hunde. Allerdings werden sie und ihre Bedürfnisse leider oft nicht ernst genommen, was zu unsicheren, gestressten und unausgelasteten Hunden führt (--> das Klischee des größenwahnsinnigen, kläffenden Wadenbeißers).

0
@Virgilia

Achso das war nicht gemeint ich meine nur das sie kostengünstiger sind oder?

0
@MajesticDx

Es geht. Futterkosten und einige Medikamente sind natürlich günstiger, aber ansonsten kosten sie genauso viel wie andere Hunde auch (Steuer, Versicherung/en, Tierarztbesuche, etc.). Wenn der Hund dann Spezialfutter, regelmäßige Medikamente, eine oder mehrere teurere Behandlungen braucht oder man einen Trainer in Anspruch nehmen muss, ist das "gesparte" Geld schnell weg. Beim Zubehör kommt es auf die eigenen Ansprüche an, da gibt es (egal bei welchem Tier) keine Obergrenze ^^

Ich muss auch sagen, dass ich bei unseren erwachsenen mittelgroßen bis großen Hunden bei Krankheiten oder OPs entspannter war als bei unseren Chihuahuas.

0

Okay, dann auf deutsch der Toypudel.

Er ist wie alle Kleinsthunde ein vollwertiger Hund, der den Großen in Nichts nachsteht. Er braucht wie alle Hunderassen Erziehung und artgerechte Haltung. Er hat vier Pfoten zum laufen, denn getragen werden möchte kein gesunder Hund.

Die Kleinen brauchen Schutz vor grobmotorischen großen Artgenossen.

Hinsichtlich Versicherung, Steuer, Tierarzt (außer Medis nach Gewicht) gibt es keine Unterschiede zu größeren Exemplaren. Futterkosten wie Katze.

Es gibt jede Menge beliebter, noch kleinerer Haustiere.

Was möchtest Du wissen?