Wäre es unverschämt und zynisch wenn eine Frau auf Kosten der Männer in Luxus lebt sich aber beklagt und mies ist?

9 Antworten

Solange die Frau über finanziellen Reichtum verfügt, kann sie es so handeln, ja.

Männer würden sich doch deswegen nicht wehren wollen, solange sie entsprechend für ihre Dienste bezahlt werden.

Schließlich haben diese Männer meist auch Frau und Kids, die versorgt sein müssen...

Wenn sie es übertreibt, könnte allerdings der Klempner, oder Schreiner, oder Gärtner evtl. auch mal wochen- oder monatelang keine Termine frei haben...

Allerdings würden diese sie nicht beschenken...und falls doch, würde die Rechnung eben entsprechend höher ausfallen, damit es wieder passt.

Solche Monarchinnen können nur in einem diktatorischen Unterdrückungssystem schalten und walten...

Ansonsten hat doch jeder Mann hier die Möglichkeit, den Kontakt abzubrechen

Der Umgang der Geschlechter miteinander war/ist teils fair teils unfair...er ergab und ergibt sich aus den Machtverhältnissen.

z.B.:

Natürlich würde ich die Frau meines Chefs nachts irgendwo abholen, und sie heimfahren...klar...ich werde dafür bezahlt...und ihr sagen, wenn sie in Dankeshymnen ausbricht: "ich mache nur meinen Job"...

Denken würde ich was anderes....

Wäre es unverschämt und zynisch wenn eine Frau auf Kosten der Männer in Luxus lebt sich aber beklagt und mies ist?

Diese Frage ist doch rhetorisch, die Antwort kennst ganz sicher du bereits, sonst würdest du dir nicht die Mühe machen, so ein riesiges Konstrukt zusammenzureimen. Also kurz beantwortet: Ja.

Also so wie Frauen heute oft sind (...)

Dein Frauenbild ist erschreckend. Schaust du dir vielleicht nur Filme und Werbung an, die dieses Bild vermitteln?

(...) also so wie es der Feminismus will.

Da redest du nicht mehr vom Grundgedanken des Feminismus sondern allerhöchstens von irgendwelchen extremen Formen.

Aber kann das Folgen haben und würden die Männer sich wehren (...)

Das kommt auf den Mann an, der sich so behandeln lässt.

(...) und würden Männer es genau so machen wollen wenn die Geschlechter tauschen würden (...)

Auch das kommt auf die Person / den Charakter an. Durchaus gibt es Männer, die mit reichen Männern/Frauen anbändeln, um sich ein Leben im Luxus zu ermöglichen. Aber ob dein Konstrukt überhaupt von irgendjemanden so erfüllt wird... da müsstest du selbst auf wirkliche Recherche gehen.

(...) oder haben die Männer die Frauen früher auch so behandelt (...) 

Es gibt extreme Beispiele von Millionären, die auf sozialen Plattformen mit ihrem Reichtum protzen. Sie posen in Szenerien, in denen sie Frauen als Möbelstücke darstellen (auf ihrem Rücken sitzen, ihren Rücken als Tischersatz oder Fußsessel verwenden) oder diese an die Leine nehmen. Komischerweise lassen diese Frauen all das mit sich machen, auch wenn es für Geld ist.

Zu der Behandlung der Frau in der Vergangenheit solltest du in der Schule eigentlich genügend gelernt haben. Im alten Rom bspw. bestimmte der Familienvater über die Familie, Töchter wurden wie Eigentum weitergereicht.

(...) oder war der Umgang der Geschlechter immer unfair oder war er schon mal fair? (...)

Allgemein gesehen denke ich nicht, dass bisher auf beiden Seiten absolute Gleichberechtigung bestand. Doch unsere Gesellschaft ist auf dem Weg dahin.

Also est dachte ich, ja so kann es sein in der Ehe, aber da die Leibeigenschaft abgeschafft wurde, kann niemand verlangen vor jemanden zu knien. Höflich sein, auf jeden Fall, aber Sklaven sind nun mal nicht mehr Gesellschaftfähig.

Feminismus hin oder her, wer mal bei Mickie Krause auf einem Konzert war, der fragt sich sicher auch, war Alice Schwarzer von den mitsingenden Frauen hält, aber in Gleichberechtigung der Geschlechter steckt nun mal das Wort "GLEICH", wenn sich eine Frau heutzutage nur über den Reichtum ihres Mannes profilieren kann, dann ist es ihre Sache und sicher nicht das heutige Weltbild.

Der gegenseitige Umgang von Mann und Frau war noch nie so angenährt wie zu unserer Zeit, es gibt immer noch Unterschiede, in der Bezahlung, der Behandlung und so weiter, aber für eine Gleichbehandlung und Gleichberechtigung wurde schon viel getan.

Aber wir haben immer noch Frauen, die sagen ernsthaft:" Das ist nichts für Frauen, das müssen Männer machen" und reden von Fernseher bedienen oder Batterien wechseln, ganz Schlimm war auch eine Frau in Bremen, die nach der Wahl gefragt wurde ob sie zur Wahl gegangen ist und sie antwortete " Wählen ist nichts für Frauen..."

Auf der anderen Seite gibt es immer noch Männer, die Frauen immer noch als Betthase sehen, wie man ja in Hollywood zur Zeit mitbekommt. Aber sie werden jetzt angeprangert und geächtet.

Also, du siehst, die Frage ist nicht einfach, wenn du die Möglichkeit hast, dumme Menschen an die Wand fahren zu lassen, dann lass sie an die Wand fahren. Dummheit ist Geschlechterübergreifend.

Warum fahren Männer Frauen nach hause?

Wieso tun die das? Ich meine nicht nach dem Date sondern einfach so zB auf der Arbeit. Empfinden die was für die Frauen oder erhoffen die sich spaeter was ? Ich meine, 2 verschiedene Geschlechter in Auto.. ihr wisst, was ich meine, oder ? Bei mir war das so, dass er mich unbedingt nach hause fahren wollte. Ich habe "nejn, danke" gesagt. Auf dem Weg nach hause hat er mich angerufen und mich gefragt, wo ich sei. Er wollte mich halt schon nach hause fahren.. es war gerade mal 18:30, also noch nicht Abend und es war hell! Was soll das am Ende werden?

...zur Frage

Wieso gibt es +/- gleich viele Frauen & Männer?

Man kann ja nicht bestimmen, ob das Baby männlich oder weiblich ist. Wieso aber gibt es in unserer Menschheit trotzdem +/- gleich viel Männer wie Frauen? Hängt dieses Gleichgewicht der Geschlechter vom Zufall zusammen? Könnte es also sein, dass die Menschheit aussterben könnte, nur weil zufällig viel mehr Männer geboren werden als Frauen?

...zur Frage

Warum haben Männer wie Jens Jessen Angst vor Frauen und Feminismus?

In meinen Augen ist das Ziel des Feminismus die Gleichstellung der gesellschaftlichen Geschlechter. Damit bringt er positive Veränderungen für Männer – Vaterschaftsurlaub ist etwas ganz normales, Männer die Gefühle oder auch mal Schwäche zeigen sind nix außergewöhnliches… Schließlich sind wir alle Menschen mit unterschiedlichsten Bedürfnissen. Und da sollte das Geschlecht nicht im Weg stehen. Warum also die Angst von Männern vor feministischen Frauen??

(Der Frage kam mir, nach dem ich den Beitrag „Der bedrohte Mann“ von Jens Jessen in der Zeit gelesen habe.)

...zur Frage

Warum lassen Männer sich das eigentlich von Frauen gefallen?

Ich verstehe die Welt nicht mehr!

Wenn Frauen schlecht über Männer reden, warum gefällt das vielen Männer bzw warum lassen die sich sowas gefallen?

Wenn Frauen eher zu Frauen halten, oder zu ihrer besten Freundin als zum eigenen Mann, warum lassen sich das die Männer gefallen?

Wenn Frauen sich lieber nackte Frauen ansehen, und nackte Männer eklig finden, warum fangen solche Männer mit solchen komischen Frauen was an?

Wenn die Frauen so scharf auf das Geld sind, warum fangen Männer mit solchen Frauen die nur scharf auf den Männer ihr Geld sind was an?

Wenn Frauen ihre Männer schlagen, warum wehren die sich dann nicht oder schlagen nicht zurück? Was sind den das für Männer die sich von Frauen hauen lassen? Sind das überhaupt Männer?

Warum fangen Männer mit solchen Frauen was an? Sind Männer den Frauen unterworfen?

...zur Frage

Wieso merken Männer nicht, dass Feminismus auch ihnen gut tut?

Also ehrlich gesagt verstehe ich das nicht. Ohne richtigen Feminismus (nicht das, was gewisse Frauen unter Feminismus verstehen und sich bei jeder Kleinigkeit triggern lassen) und feministische Frauen, würden Männer immer noch die Verantwortung für alles tragen, was eben damals für Mann gedacht war. Mann soll arbeiten, Mann soll Geld nach Hause bringen, Mann soll im Krieg kämpfen und sterben, Mann soll stark und männlich sein und und und... Als wäre der Mann eine Maschine. Mit Feminismus hat man dies meiner Meinung nach abgeschafft oder zumindest haben sie von dieser Last auch der Frau etwas abgegeben und jeder Mensch heutzutage ist gleichwertig. Doch wieso finden das manche Männer so schlimm? Was soll so schlimm daran sein, wenn eine Frau dieselben Dinge erreichen kann, was Mann schon immer gemacht hat?

...zur Frage

Gibt es nach dem Tod im nächsten Leben einen Tausch der Geschlechter?

Viele Religionen und Kulturen glauben ja an ein Leben nach dem Tod und dass man wiedergeboren wird in einer anderen Welt und dann was anderes werden kann zb Tier oder Mnesch je nach dem Karma wie gut oder schlecht man war. zb die Christen, Hindus und Bhuddisten glauben das ich weiß nicht ob auch die Muslime und Juden.

Und einmal hat ein Priester erzählt dass es im Sinne der Gerechtigkeit dann einen Tausch der Geschlechter geben wird also Männer werden zu Frauen und Frauen werden zu Männer.

Und dann wäre auch die Gleichberechtigung gegeben. Und für viele gäbe es dann eine Möglichkeit zur Rache am anderen Geschlecht.

Aber was würde dann passieren und wie könnte man sich rächen?

wie würden sich die Männer und Frauen nach dem Tausch der Körper und Seelen verhalten?

Also würden sie sich genau so mies verhalten oder wären sie respektvoll, freundlich und höflich zueinander?

Ist das Geschlecht untrennbar und festgelegt mit der Seele oder kann die Seele nach dem Tod des Körpers wirklich was anderes werden und auch das Geschlecht wechseln?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?