Wäre es theoretisch schon möglich, einen Automotor zu entwickeln, der auf 100 km nur 1 Liter verbraucht, und währe dann die Benzin/Dieselindustrie pleite?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Kommt drauf an wie man das nimmt. Natürlich wär das möglich, wenn man statt eines Verbennungsmotors einen Elektromotor nimmt. Dann verbraucht man sogar Null L auf 100km (aber dafür 2 Kilo Kohle).

Als Hauptantrieb eines normalen PKW, den jeder Kunde als normales Brot und Butter Auto nutzen und fahren würde, wird das aber nicht möglich sein. Man kann ein Auto extrem auf geringen Spritverbrauch trimmen, aber was dabei herauskommt hat wenig mit einem normalen Auto zu tun. Da wäre es sinnvoller gleich ein Elektroauto zu nehmen.

Der VW XL1 kommt am nähesten daran, mit knapp 2L auf 100km.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, so ein Auto gibt es, hatte mal VW entwickelt.

Das Auto ist aerodynamisch perfektioniert worden und hat nichtmal Außenspiegel, stattdessen ist eine Kamera eingebaut die nach hinten blickt und zwei Bildschirme übertragen das in den Fahrerraum.

Immerhin 160 km/h erreicht dieses Auto.

Die Nachfrage danach ist aber so gering bzw. der Preis so hoch, daß sich das nie lohnte, auf den Markt zu bringen.

Aber ja, machbar ist es, und nein, die Ölindustrie geht davon nicht pleite, wie man sieht ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Vando
15.06.2016, 22:18

Die Ölindustrie geht auch nicht pleite davon. Die Kunststoffindustrie hängt ja auch vom Erdöl ab.

0

Beim Motorrad schon da gewesen und auch beim Auto in den 50er und 60er Jahren da gab noch keine Spritfresser so wie heute . 

KAWASAKI  GPZ 305 1368 Km mit einer Tankfüllung von 18 Litern von Stuttgart nach Spanien .

Die Autos von heute kann man ja nicht mehr PKW nennen das sind doch schon eher LKW wegen dem Gewicht Golf 1 750-800 Kilo Golf 7 1550-1750 Kilo leer 

nur wegen dem ganzen Elektronik Schrott der da drin ist und Spritsparhilfen schmeißt dem Müll raus dann kommt man unter die 5 oder 4 Liter Diesel Benzin völlig egal der Mist verbraucht den Sprit .

Und der Mist den man heute Auto nennt sieht auch aus wie das Zeug das den Kühen hinten raus kommt egal welcher Hersteller . 

Da gegen ist ein NSU Prinz eine Schönheit  . 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja, wäre möglich

nein, da es lange dauert bis (wenn überhaupt) sich sowas durchsetzen bzw. verbreiten würde.
Ausserdem nimmt die Industrie wieterhin Öl ab. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Toyota hat ein Auto auf dem Markt,  was nur mit Wasserstoff  fährt. Kann man kaufen. Kommt nur Wasser hinten raus. Der Mirai. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein die Industrie wäre dann nicht pleite weil sie untereinander (verbotene) Abkommen schließen und die Preise alle erhöhen. Außerdem gibt es nicht mehr do viel Öl was dann auch zu einem Preisanstieg führt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Statt dem 1l könnte man dann auch einfach ein Elektroauto kaufen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?