Wäre es theoretisch möglich sich mit 18 künstlich befruchten zu lassen?

7 Antworten

Eines verstehe ich eh nicht so ganz... Wenn gesunde Spermien vorhanden sind in den Hoden (oder in einem Hoden... und die befinden sich ja im Hodensack, nebenbei), dann dürfte es kein Problem sein...

Schließlich wird das, was dort produziert wird, durch den Höhepunkt via Samenerguss durch die Penisöffnung rausgespritzt.... Ist soweit ja logisch.

Evtl wurd auch was falsch wiedergegeben.... Kann es sein das nur "wenig" gesunde Spermien produziert werden? Dann ist eine Befruchtugn auf natürlichem Wege eher nicht so wahrscheinlich.

In dem Fall müsste künstlich befruchtet werden. Da ist es dann auch egal ob die Frau grade 18 ist oder Anfang 30.... es geht dann ja nur darum dem Spermium nachzuhelfen auf medizinischem Wege.

Ist es dem Paar wirklich ernst und sie schrecken auch nicht vor dem ganzen Prozedere zurück und den Kosten, dann können sie das ja durchaus machen und hoffen das es klappt. Manchmal brauchts mehrere Versuche, manchmal nicht.

Naja, wenn sie sich das gut überlegt haben werden sie schon von sich aus auf die Idee kommen sich vom Arzt beraten zu lassen, sich Adressen geben zu lassen, und und und...

Ob du es gut findest wenn deine Schwester mit U20 ungelernt und arbeitslos mit ihrem Partner zusammen ein Kind zeugt (egal ob künstliche befruchtung oder natürliche befruchtung), ist eigentlich latte. Das müssen die beiden mit sich ausmachen.

Ob sie scheitern werden daran, am Elternsein? Das steht in den Sternen. Als Eltern wächst man mit der Aufgabe, man wächst hinein, man entwickelt sich ebenso. Niemand ist von der ersten Sekunde an ein unfehlbares allwissendes Elternteil.

Ob die Beziehung Bestand haben wird? Das steht in den Sternen. Das werden die beiden schon mit sich selbst ausmachen. Eine Garantie gibt es da nie. Egal wie alt man ist, egal ob mit oder ohne Trauschein.

Ja stimmt, ich mein wieso mach ich mir überhaupt sorgen. Lass ich sie einfach machen und konzentriere mich auf mich selbst. Ist wohl das beste... 

1

es gibt Männer die haben in dem Samenguss keine Spermien. eine TESE ist eine kleine OP und da entnimmt man Proben direkt aus den hoden und hofft dass drin was ist

0
@angelikaa1988

Ich weiß... war bei meinem Ex so (viel zu wenige gesunde Spermien in der Samenflüssigkeit einer Probe). Da musste via künstlicher Befruchtung (und vorher Hormonbehandlung, soweit ich weiß) nachgeholfen werden.

Da der Eingangstext der Fragestellerin etwas missverständlich war, hatte ich versucht mit meinen Worten wiederzugeben wie der entsprechende Text im Frageposting eigentlich lauten sollte.

0

Das klingt voll nach der Geschichte meiner ältere Schwester.. 

Der kranke Typ war auch 11Jahre älter als Sie.Meine Schwester würde fett verfüttert wie eine S**. Sie würde manipuliert und kontrolliert.

Ich kann dir ein Lied davon singen. 

(Bitte nicht böse aufnehmen)

Hat deine Schwester überhaupt nach gedacht über ihre Zukunft oder ist Sie so blind vor Liebe ? Rede bitte nochmal vernünftig mit deiner Schwester darüber.

Man sollte kein Kind auf die Welt setzen, nur weil es süß ist. Sie muss im klare sein für ihr Kind zu Sorgen und jede menge Verantwortung übertragen und auf vieles verzichten wie Partys und Co. Ist das Finanziell überhaupt möglich?

Sie will doch nicht etwa wegen so einem Typ ihr Leben bestimmt nicht vergeuden? Wenn der Kerl mal schluss macht,.. sitzt Sie alleine mit dem Kind auf der Straße.

Grundsätzlich bedeuten Kinder Verantwortung. Das dazu.

Theoretisch besteht die Möglichkeit dazu natürlich. Theoretisch!

Eine künstliche Befruchtung gibt es nicht für lau. Inwieweit die Krankenkasse einen derartigen Versuch überhaupt übernehmen würde, muss dort angefragt werden. Dafür muss aber, meines Wissens, eine medizinische Notwendigkeit vorhanden sein.

Natürlich kann man das auch selbst bezahlen, wenn die Kohle vorhanden ist, schon klar.

https://www.kinderwunschzentrum-mh.de/haeufige-fragen/

Die rechtlichen Rahmenbedingungen habe ich jetzt nicht im Kopf, finden sind aber sicherlich auch im Link.

P.S.: Ah, alles klar. Mindestalter 25!

und es gibt überhaupt keine garantie!!!!

1

Wenn man Hoden transplantieren könnte: Wessen Spermien würden produziert?

Würden im Falle einer Schwangerschaft die Gene des ursprünglichen "Hodenbesitzers" an das Kind weitergegeben oder desjenigen Mannes, der die Hoden erhalten hat und das Kind gezeugt hat?

Wer wäre der biologische Vater des Kindes?

...zur Frage

ESL Team alter?

Mein Freund sagt das ESL nicht ab 18 ist stimmt es weil die beiden 15 sind und angeblich ein Team machen

...zur Frage

Kann man eine Frau mit Spermien aus der Tiersamenbank künstlich befruchten?

Wenn ja, warum hat das noch niemand gemacht? Die Menschheit dürstet doch ständig nach neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen.

...zur Frage

Was tun wenn Ex Frau eigene Kinder die sie nicht haben will negativ beeinflußt?

Mein Freund lebt in Scheidung und hat seine zwei Kinder 16 und 18 Jahre bei sich im Haus behalten. Jedes Kind hat sein eigenes Zimmer. Die Ex-Frau muß Unterhalt zahlen. Nun war die 16 jährige bei ihrer Mutter und die Mutter zum Kind gesagt: Wenn es Dir zu Hause bei Papa nicht paßt, kannst Du ruhig ausziehen und Dir eine eigene Bleibe suchen. Papa muß dafür aufkommen und bezahlen.

Was soll mein Freund tun, damit sie mit der negativen Beeinflussung des Kindes aufhört? Die Ex Frau macht alles viel schlimmer als es jetzt schon ist.

...zur Frage

Ich wurde künstlich befruchtet?

Hei
Ich bin vor kurzem 18 geworden und meine Mama hat mir etwas gesagt, was sie mir nicht in meinem Jugendalter sagen wollte, weil sie Angst hatte, dass ich damit nicht klar komme.
Ich wurde künstlich befruchtet, ivf und nicht ixi, d.h. die Eizelle konnte sich selbst befruchten.
Nur seitdem denk ich soviel darüber nach, die Vorstellung macht mir Angst.
Ich bin wirklich stolz auf meine Eltern, sie haben es so oft versucht, beim 8.Mal hats geklappt, sie haben nicht aufgegeben und ich weiß, dass ich ein absolutes Wunschkind war. Ich habe lange mit meinen Eltern geredet, aber ich komm mit dem Gedanken nicht klar, auch wenn es eigentlich überhaupt nichts schlimmes ist, es ist mir irgendwie so fremd.
Wie komm ich damit besser klar?

...zur Frage

Sterben Spermien im Hodensack wenn ich ins Schwimmbad gehe?

Das Wasser ist 36 Grad heiß, dazu gehe ich auch noch in das Tief Becken wo das Wasser denke ich mal 25 Grad warm ist. Meine Frage ist also ob die Spermien in meinem Hoden wegen den Temperaturen absterben oder nicht und ob ich beim nächsten Sex weniger abspritze ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?