Wäre es schlimm, wenn man einen Polizisten mit " Du " anspricht?

...komplette Frage anzeigen

24 Antworten

Es ist in unserem spießigen Land leider immer noch eine Beleidigung, welche aber glücklicherweise von immer mehr Menschen nicht mehr als solche wargenommen wird. In 100 Jahren ist das "Sie" hoffentlich in der Mottenkiste der Geschichte verschwunden.

Ich duz jeden; hat mir noch nie geschadet.

Ich würde mich nicht so gerne von Typen wie du einer zu sein scheinst, duzen lassen. Ich duze auch gerne andere Leute, sie müssen mir aber wenigstens symphatisch sein. Ich weiß nicht wo du her kommst, aber Deutschland ist nicht spießig.

0
@uschi28

Ich komme aus Berlin. Und offensichtlich hast Du ja auch kein Problem damit, mich zu duzen, oder ;-)?

0
@rhavin

Nee, warum sollte ich? Du bist echt cool drauf! ;-) Vielen Dank auch allen anderen für die hilfreichen und guten Antworten

0
@rhavin

Ich duze hier die Leute weil es so üblich ist. und nein, ich habe kein Problem dich zu duzen, warum auch.

0
@uschi28

Hallo uschi28,

glückwunsch zu deiner kurzen und prägnanten Stellungnahme. Du sprichst/schreibst mir "aus der Seele". Allerdings habe ich in den letzten 15/20 Jahren (kontinuierlich zunehmend) den Eindruck gewonnen, dass die Meinung und das Verhalten, wie "rhavin" es von/für sich beschreibt, wie ein unbeherrschbarer Virus um sich greift. Immer mehr Zeitgenossen verwechseln "Respektlosigkeit" mit "zwang"-losem bzw. "lockerem" Umgang und reden sich ein, dass jeder "Andersdenkende" s p i e ß i g ist.

Schön zu lesen, dass es noch Menschen gibt, die natürlichen und respektvollen Umgangsformen noch nicht vollständig entrückt sind.

Danke für deinen erfreulichen und sympathischen Beitrag.

Gruß hotteb

mit "Freundlichkeit" oder auch

0

Das hängt von der Gegend ab. Wenn Du in Friesland jemanden mit Sie anredest, glaubt der Du hieltest Dich für was Besseres; man muss aber wissen, wie man auch das - vermeintlich vertrauliche Du - respektvoll verwendet. .....he hast´ mal Feuer geht nirgendwo!!!

In der Situation kann es Dir zwar übelgenommen werden ("Duzen sie mich gefälligst nicht!" ist die übliche Antwort), aber strafrechtlich relevant ist das nicht.

Anders sieht das aus, wenn man mit dem Polizisten streitet, da kann ein absichtliches "Du" als Herabsetzung, sprich Beleidigung gewürdigt werden.

Ganz krass: Ein "Du Arschl.ch" ist teurer als ein "Sie Arschl.ch"

Allgemein also lieber Siezen.

das ist doch eigentlich wie bei allen anderen Berufen auch. Ich sieze Verkäuferinnen, Busfahrer, Versicherungsvertreter, Ärzte, Briefträger, Lehrer, und eben auch Polizisten. Solange sie im Dienst sind, ist das m.E. selbstverständlich. Einzige Ausnahme sind Kellner in Bars/Clubs, wo nur junges Publikum verkehrt und die Trainer im Fitness-Studio.Ich persönlich möchte sogar als Erzieherin von den Eltern gesiezt werden. Schließlich bin ich pädagogische Fachkraft und keine Kindergarten-Tante - ein wenig Respekt voreinander gehört dazu.

Egal ob Polizisten oder andere Leute. Unbekannte zu duzen kann als Beleidigung aufgefasst werden.

Der Ton macht die Musik und wenn das wirklich nicht herabsetzend gemeint war, warum sollte der Beamte da gleich eine Beleidigung draus machen. Es kommt aber sicher auf die Situation an und auf den Menschen in dieser Uniform. Es gibt doch überall Leute, die extrem empfindlich reagieren und solche, die einfach etwas cooler drauf sind. Du weisst halt nie, mit wem du es zu tun hast.

Es gilt sicher dieses: Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es hinaus.

Grundsätzlich ist das nicht ok. Wenn das "Du" aber herabsetzend oder provozierend und mit Außenwirkung (Umstehende bekommen das respektlose und beleidigende Verhalten mit) rüberkommt, könnte das im schlimmsten Fall eine Beleidigung nach dem Strafgesetzbuch sein (keine Beamtenbeleidigung, die gibt es nämlich nicht).

Hier hast Du etwas locker nach Feuer gefragt und es gäbe wohl kaum einen Grund, Dich dafür in irgendeiner Form zu belangen. Mehr Respekt wäre angebracht, einen älteren Menschen würdest Du ja auch nicht unbedingt duzen?

Ob man einen Menschen duzen sollte oder besser nicht, hängt eher von der Situation, als von den beteiligten Personen ab.

Offenbar fand es der Polizeibeamte völlig ok, geduzt zu werden. Die Situation passte ja auch. Anders wäre es, wenn dich der gleiche Beamte anhält und du ihn fragst "Hast du nichts Besseres zu tun, als mich anzuhalten..." .

Polizeibeamte sind Menschen wie du und ich und sie erwarten auch wie du und ich einen gewissen Respekt, das gehört zum normalen Miteinander. Wird das "Du" abwertend oder in abwertendem Kontext benutzt, wird jeder böse; wird es eher kameradschaftlich in lockerer Atmospähre benutzt, wird es akzeptiert.

Ich denke, du hast die Situation gut erfasst und dich keineswegs daneben benommen. Hätte sich der Beamte tatsächlich beleidigt gefühlt und würde Strafantrag stellen, könnte ich mir durchaus die Einstellung wegen fehlender Staftat vorstellen (§ 170 Abs. 2 StPO)

Wie gewohnt, eine einwandfreie und korrekte Antwort. DH!

0

Polizisten genießen keinen "Sonderstatus", es sind ganz normale Leute, die man, wie alle anderen Leute, mit Respekt zu behandeln hat. Ob ein Polizist sich beleidigt fühlt, wenn ihn jemand duzt, ist ganz von seiner Persönlichkeit abhängig. So wie bei jedem anderen Menschen auch. Es gibt keine spezielle Strafe für das Duzen eines Polizisten oder sonstwie respektlos Sein gegenüber einem Polizisten.

Ich sollte elaborieren: es gibt natürlich allgemein Strafen für die Beleidigung von Personen, nur sind das eben dieselben, ob es sich nun um einen Polizisten handelt oder nicht.

0
@seirios

Es war vor ca. 4 Monaten; wir kamen rein zufällig dazu, als vier Polizeibeamte tätlich angegriffen wurden. Es kam zu einer Schlägerei. Wir haben die Polizeibeamten verteidigt. Was haben wir falsch gemacht ? Wir prügeln nicht gerne.

0
@westheim

Was wo wer? Worum geht's? Wer sagt, ihr habt was falsch gemacht?

0

Letztendlich musst du Sie sagen aber viele Polizisten haben ein dickes Fell und sind meist sehr umgänglich und nehmen sowas so hin. Sind ja auch nur Menschen :)

Die erste Ansprache mit "Du" stellt keine Beleidigung dar. Fordert der Polizist allerdings das "Sie", was üblicherweise der Fall ist und sprichst du ihn erneut mit "Du" an, so stellt das ein ehrverletzendes Verhalten dar und ist als Beleidigung nach § 185 StGB strafbar.

Der Klassiker: "Ey du Opa, Geld her!" => Beleidigung gem. § 185 StGB!

Wieso Leichtsinn? Die Beamten haben sich doch nicht beschwert. Ich würde aber in Zukunft mit der Duzerei vorsichtiger sein.In Deutschland werden fremde Menschen immer noch gesietzt, auch wenn es unter Jugendlichen nicht üblich ist.

Ist Strafbar. Aber auch da kommt es immer auf das Gegenüber an.Nutzt man das Du als Werkzeug um den Polizisten das Leben schwer zu machen, dann kann der Schuß nach hinten los gehen.Aber wenn man den Polizisten mal frägt: "Hast du mal Feuer", wird der Polizist meistens nichts dagegen haben. Es sind auch nur Menschen.Aber dennoch wäre ich sehr vorsichtig, es kann auch an den falschen gehen

er war jedenfalls sehr nett und hatte kein Problem damit, daß ich ihn geduzt habe. Sein Kollege aber war echt sprachlos.....

0

Würde sie in Zukunft an deiner Stelle mit Sie ansprechen, aber wenn sie dich nicht verhaftet haben werden sie es wahrscheinlich auch nicht mehr tun ;-)

ich glaub du solltest es sicherheitshalber immer mit sie versuchen , vorallem wenn du was gemacht hast ;)aber bei einigen jungen wäre du warcheinlich noch ok.aber ich glaube nicht dass das gesetzlich verboten ist

Ich denke, dass man Polizisten generell mit "Sie" anreden sollte. Polizisten sind Respektpersonen!

Danke für den Einblick in die schon ausgestorben geglaubte Autoritätsneurose.

0
@rhavin

Ich denke, dass ich schon recht gut erzogen wurde. Fremde Leute, und dazu gehören auch Polizisten, werden mit "Sie" angesprochen. Für mich hat das etwas mit guter Kinderstube zu tun, die ich meinem Sohn auch gerne weitergebe, weil es sich einfach so gehört.

0
@SweetHardstyle

Du glaubst offensichtlich an die Existenz von "Respektpersonen". Abgesehen von der innovativen Grammatik … falls es Respektspersonen gibt, muß es ja auch Leute geben, die das nicht sind; sozusagen Unrespektspersonen. Personen, die unseren Respekt nicht verdient haben. Womit wir also wieder bei der wilheminischen Ehrabschneidung angekommen wären, von der es ja auch nur noch ein kleiner Schritt zum unwerten Leben der Nazis ist, nicht war?

Es ist immer gut, Gedanken zu Ende zu denken; das bewahrt uns häufig vor faschistoiden Weltsichten ;-)

0
@rhavin

Es ist meines Erachtens unnötig, die Antwort von "SweetHeartstyle" inhaltlich zu zerpflücken - noch weniger braucht es hier bei GF ein ständiges Korrigieren unter grammatikalischen oder orthographischen Gesichtspunkten.

Das fehlende "s" im Begriff dürfte insoweit wohl eher einem Tippfehler geschuldet sein, wie er im Übrigen auch in Ihrem Beitrag vorkam: "Womit wir also wieder bei der wilheminischen Ehrabschneidung angekommen wären, von der es ja auch nur noch ein kleiner Schritt zum unwerten Leben der Nazis ist, nicht war?". Hier fehlt nämlich ein "h" im Wort, nicht wahr? ;-)


Dieser von Ihnen an "SweetHeartsytle" adressierte Vergleich ist zudem unhöflich und ehrenrührig. Vor diesem Hintergrund meine ich nicht, dass es einer inhaltlichen Korrektur des Beitrags von "SweetHeartstyle" oder generell von anerkannten und gängigen Höflichkeitsformen durch Sie bedarf.

0
@Semmel76

Lieber Semmel76, es ist uns doch wohl allen klar, daß wir es hier mit einer ziemlich nervigen Edit-Funktion zu tun haben, deren Kolateralitäten eher dem Amusement dienen sollten als wirklichen Anfeindungen, nichts Anderes war mein kurzer diesbezüglicher Seitenhieb. Es ist immer unfair, jemanden bei GF an Tippfehlern zu bemessen, und das sollte Dir als Silberling klar sein.

Im übrigen habe ich hier keinen Vergleich gezogen – wie von Dir behauptet –, sondern eine Verlägerung der Argumentation vorgenommen. Aber ich will mich mit Dir hier nicht weiter über solche Kleinigkeiten streiten, zumal das sich weit von der ursprünglichen Frage entfernt.

Den von Dir als hintergründig angedeuteten Zusammenhang zwischen der Notwendigkeit meiner "inhaltlichen Korrektur" – welche keine war – und anerkannten und gängigen Höflichkeitsformen – z.B. das im Usenet übliche Anreden in der 2. Person Singular – verstehe ich dennoch nicht…

Ich hoffe übrigens, die 76 ist nicht das Geburtsjahr, denn ich dachte immer, daß die Jüngeren den Konservativismus überwunden hätten…

0
@rhavin

Wenn es unfair ist, jemanden auf seine Tippfehler hinzuweisen, ist nicht nachvollziehbar, warum Sie dies dennoch tun. Ebenso mysteriös erscheint es mir, warum Sie eine Argumentation ausgehend vom "Siezen" über die Wilhelminische Ehrabschneidung bis hin zum Nationalsozialismus verlängern, wenn Sie doch eigentlich gar keinen Vergleich ziehen möchten - also keinen direkten Zusammenhang sehen.

Bedingt dadurch, dass Sie Ihren Beitrag direkt als Kommentar unter den von SweetHardstyle geschrieben haben, versteht man ihn auch als direkte Antwort mit Bezug zum Vorredner. Vielleicht lesen Sie ihn selber noch einmal und verstehen dann, warum eine derartige Bemerkung zumindest unhöflich ist. Ihre Meinung zu diesem Thema bleibt Ihnen selbstverständlich unbenommen, in einigen Punkten stimme ich Ihnen sogar zu. Duzen kann eine Vertrauensbasis schaffen, unter welcher der Respekt nicht unbedingt leiden muss. Andererseits nutze ich in einigen Situationen gerne die Distanz, die ein "Sie" schaffen kann.

Zuletzt angemerkt ist ausweislich Ihres Profils unter dem Webauftritt Ihrer Band der Altersunterschied zwischen uns offensichtlich nur marginal, wobei ich Sie im Hinblick auf die in meinem Nick enthaltene Zahl enttäuschen muss - es handelt sich dabei tatsächlich um mein Geburtsjahr.

0

Man sollte gegenüber den Polizeibeamten Korrektheit bewahren. Wie man sie anredet oder auch nicht anredet, ist jedem selbst überlassen.

Kommt glaub ich immer drauf an wie Du es sagst !!!

Bei uns kommen jeden Tag Beamten zum einkaufen da wird auch immer Du gesagt .

den kennt ihr ja auch ne ?

0

Eigentlich absolut verboten. Der Einzige, der mit offizieller Erlaubnis Polizisten duzen darf, ist Dieter Bohlen.

Es ist unhöflich, aber schlimm finde ichs nicht.

Was möchtest Du wissen?