Wäre es nicht besser für die Wirtschaft, die ganzen Leute, die beim Jobcenter beschäftigt sind in die Arbeitslosigkeit zu entlassen?

4 Antworten

Dein Rant basiert also darauf, dass du niemanden findest, der die Bearbeitung des Onlineshops und Buchhaltungstätigkeiten übernimmt, richtig ;)?

Trotz aller Maßnahmen und damit schön gerechneten Statistiken finden sich dort draußen immer noch rund 2,5 Millionen Menschen, die arbeitslos sind. Wenn keiner von denen diese Tätigkeiten für dich übernehmen möchte, hast du dann schon mal darüber reflektiert, ob dein Angebot einfach nicht so prickelnd ist ;)?

Denn ja, aktuell wandelt sich der Arbeitsmarkt von einem Arbeitgeber- hin zu einem Arbeitnehmermarkt. Stellen, für die das Fachwissen einer Ausbildung oder gar eines Studiums benötigt werden, betrifft diese Entwicklung besonders. Hier müssen Arbeitgeber zunehmend umdenken.

Mit "Ich hab einen Job, wer will?" flattern nicht mehr automatisch Bewerbungsmappen in zwei- bis dreistelliger Zahl auf den Tisch. Da schaut der potentielle Bewerber schon etwas genauer hin, ob es sich um eine Stelle handelt, die ihm auch gefällt, denn neben dir steht schon der nächste Arbeitgeber, der ebenfalls einen Job zu vergeben hätte :). Und ja, wenn du gerne Buchhaltungstätigkeiten abgenommen bekommen möchtest, dann brauchst du dafür durchaus jemanden, der eine dreijährige kaufmännische Ausbildung erfolgreich absolviert, also Fachwissen, hat.

Vielleicht überlegst du da also vor allem mal genauer, was du der Person, die diese Aufgaben für dich übernehmen soll, bieten könntest. Tipp: mehr Geld als Mindestlohn wäre definitiv ein guter Anfang ;).

Ansonsten, ja, ich stimme dir durchaus zu, dass dieser ganze Maßnahmenschwachsinn, der da so läuft, echt 'ne blöde Nummer ist. Primär, weil bei weitem nicht alle Maßnahmen wirklich zu Qualifikationen und Fähigkeiten führen, die es Menschen ohne Job leichter machen, einen zu finden. Sekundär, weil das Schöngerechne der Statistik irgendwie eine ganz schöne Augenwischerei ist ;).

Natürlich ist mein Angebot nicht so prickelnd. Deshalb brauch ich ja Leute die mithelfen, damit es prickelnder wird.

0
@Maltodextrino

Dann mach das Angebot für die Kunden so prickelnd, dass du genug Geld damit verdienst, um für diejenigen, die dir dabei helfen sollen, ebenfalls ein prickelndes Angebot zu basteln in Form einer gut bezahlten Stelle ;).

0

schließ dich dem JUSO häuptling an , dann seid ihr schon zwei die europa und trump regieren könnten .

Da hast du recht , die Arbeitslosenzahlen die immer bekannt gegeben werden sind eh immer geschönt und gelogen .
Die 1€ Jobber , Leute die irgendwelche Maßnahmen machen u.s.w zählen dann nicht als arbeitslos.
Das weiß aber inzwischen fast jeder .

Was möchtest Du wissen?