Wäre es nicht besser für die materielle Natur, wenn sich die Menschheit abschafft und nur noch Maschinen weiter existieren?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du sagst der Mensch macht den Planeten kaputt. Viele Menschen sagen solche Dinge und es ist ok, dass du über solche Dinge nachdenkst. Aber inwiefern macht der Mensch den die Erde kaputt? Er verändert sie. Aber die Erde dreht unbeeindruckt ihre Bahnen rund um die Sonne, bis sie eines Tages (in etwa 7.59 Mia Jahren) in der Sonne verglüht, weil die Sonne die Erde anzieht. Also zu sagen, dass der Mensch den Planeten zerstört ist sinnlos, weil das tut die Erde ja schon von selbst. 

Für andere Lebensformen und die Diversität auf der Erde sind wir nicht gerade eine positive Erscheinung, jedoch muss man auch dass etwas nüchtern betrachten. Der Mensch ist eine Lebensform, genauso wie z.B. das erste Amphieb, dass an Land gegangen ist, aus diesem einen Tier ("Ichthyostega") sind abermillionen von Arten entstanden, darunter alle Vögel, Reptilien und Säugetiere also auch der Mensch. 

Der Mensch ist jetzt eine Lebensform, der in der Lage ist, sich seine Umwelt so anzupassen, dass er unter extremsten Bedingungen überleben kann, so z.B. im Weltall, in der Wüste bei 60 Grad oder auch in der kälte bei -50 Grad. Aus dem Mensch wird also ebenfalls eine grosse Varietät von Lebenformen entstehen, die alle von uns Abstammen und sehr intelligent und damit überlebensfähig sind. Du behauptest der Mensch betreibt Selbstzerstörung, aber die Zahlen widersprechen dir leider, denn der Mensch breitet sich mit rasanter Geschwindigkeit aus (pro Sekunde 2.62 Menschen mehr auf dem Planeten aktuell). Also von Selbstzerstörung keine Spur, Kriege usw haben die Menschheit noch nie gefährdet und das wird auch in Zukunft nicht so sein. 

mfg White Buddha

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und zu welchem Zweck und Sinn wären diese Maschinen dann da? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
weich 14.07.2017, 17:31

Bei Maschinen gibt es keinen Sinn. Die Maschinen wären einfach im Sinne des Sonnensystems und der Naturgesetze in Aktion. Das Sonnensystem und Universum hat ja letztendlich auch keinen Eigenzweck oder Sinn.

0
Patrickson 14.07.2017, 17:44
@weich

Bevor du die Menschheit abschaffst, wäre es nicht besser, wenn du für dich den Sinn deines Lebens herausfindest! Nur weil du gerade nicht weisst, was der Sinn deines Lebens ist, miliarden von Menschen zu töten, finde ich schon etwas krass! 

0
weich 14.07.2017, 18:04
@Patrickson

Ich schreibe hier nicht von Töten und Ausrotten, sondern mit Abschaffen ist aussterben gemeint. Es wird immer ungünstiger sich zu vermehren. Menschen würden nur noch ein Kind in die Welt setzen und so würde von Generation zu Generation die Menschheit sich halbieren, bis irgendwann die Menschheit ausstirbt. Aber das muß nicht passieren, weil ja die Menschen gerade dabei sind sich durch Gier, Umweltzerstörung, Lernunfähigkeit, Unvernunft und Vergiftung selbst abzuschaffen

0

....also für mich ist es nicht besser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
weich 14.07.2017, 17:29

Dann mein Glückwunsch. Vielleicht gehörst du zu den Gutmenschen, die aber leider wahrscheinlich auch von den Schlechtmenschen in Mitleidenschaft gezogen und vernichtet werden.

0
Nadelwald75 14.07.2017, 17:47
@weich

Hallo weich, das ist Einstellungssache. Dazu eine Parabel:

Im Personalbüro wird ein Bewerber gefragt: "Wie war das in ihrer früheren Firma?" - Antwort: "Der Chef war mies, die Sekretärin autoritär, die Kollegen mobbten mich, der Hausmeister grüßte nicht." - Der Personaler: "Bei uns ist es genau so!"

Im Personalbüro wird ein weiterer Bewerber gefragt: "Wie war das in ihrer früheren Firma?" - Antwort: "Der Chef war toll, die Sekretärin
freundlich, die Kollegen unterstützten mich, der Hausmeister grüßte freundlich." - Der Personaler: "Bei uns ist es genau so!"

0
weich 14.07.2017, 18:00
@Nadelwald75

Ich würde nie bei einem neuen Arbeitgeber schlecht über meinen alten Arbeitgeber herziehen und wenn der alte Arbeitgeber auch noch so schlecht wäre, würde ich sagen, ich bin froh und dankbar, dieses Arbeitsverhältnis zu haben, ich konnte viel dazu lernen und möchte mich weiter entwickeln, daher suche ich einen Wechsel.

0
Nadelwald75 14.07.2017, 18:03
@weich

Hallo weich, da hast du vollständig Recht.

Es sollte eben auch nur eine Parabel sein (und Gleichnisse hinken immer), die zeigen soll, dass man die gleiche Situation unterschiedlich betrachten kann.

Stell dir drei Personen vor, die das gleiche erlebt haben (egal was). Der eine lacht darüber, der zweite zerbricht daran, der dritte weiß gar nicht, um was es geht.

0
weich 14.07.2017, 18:06
@Nadelwald75

Es geht hier nicht um einzelne Personen, sondern um ein Überleben oder Aussterben bzw. sich selbst abschaffende Menschheit.

0

Wertigkeit gibt es erst durch die Definition durch den Menschen. Die Natur hat keine.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
weich 14.07.2017, 17:25

Aber die Menschen machen doch alles kaputt.

0
weich 14.07.2017, 17:28
@Brainchild

Die Frage war, ob Maschinen es nicht besser können und irgendwann Menschen ersetzen? Ob Maschinen irgendwann ein "Eigenleben" haben und sich auch selbst reproduzieren können?

0
Brainchild 14.07.2017, 17:29
@weich

Dann geht doch der Sinn der Existenz überhaupt verloren.

0
weich 14.07.2017, 17:38
@Brainchild

Die Menschheit ist doch nicht von der Natur erschaffen worden um Sinn zu stiften. Die Menschen haben doch gar keine Ehrfurcht mehr und Respekt vor der Natur

0
Brainchild 14.07.2017, 17:42
@weich

Maschinen hätten kein Bewusstsein, sie können ein Bewusstsein höchstens simulieren.

0
Brainchild 14.07.2017, 17:44
@Brainchild

Maschinen müsste man auf einen Sinn hin programmieren, dieser wäre aber willkürlich und menschlich.

0
Brainchild 14.07.2017, 17:48
@Brainchild

Du könntest die Menschen durch Steine ersetzen. Warum wären intelligente Roboter die bessere Wahl?

0
weich 14.07.2017, 17:56
@Brainchild

Das sind natürlich alles hypothetische Überlegungen. Ich hatte die Idee ein Buch zu schreiben, wie eine Welt ohne Menschen aussehen könnte, falls sich die Menschheit selbst abschafft durch Umweltzerstörung, Atomkriege usw.

Daraus entstand die Frage, ob es nicht besser wäre, und überhaupt möglich sein könnte, dass irgendwann Maschinen durch selbst lernende Software sich selbst am "Leben" erhalten und die Welt eigenständig erobern mit dem Ziel des Selbsterhalts, so wie auch das übrige leblose Sonnensystem sich ja auch eigenständig, physikalisch am "Leben" erhält durch Energieumwandlungsprozesse.

0
Brainchild 14.07.2017, 18:02
@weich

Das wäre in Zukunft vielleicht möglich, bloss hätten wir Menschen nichts davon und die Maschinen auch nicht, weil sie nichts fühlen.

0

Was möchtest Du wissen?