Wäre es möglich, die Reparaturkosten ohne MwSt von der gegnerischen Versicherung zu erhalten und den Wagen anschließend für den Restwert zu verkaufen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nach den von dir genannten Zahlen liegt hier ein wirtschaftlicher Totalschaden vor, mit Reparaturkosten unterhalb des Wiederbeschaffungswertes. Diesen Schaden kannst du folgendermasen abrechnen:

  1. Du läßt das Auto in einer Fachwerkstatt reparieren und erhälst die Reparaturkosten (brutto) laut Rechnung, die merk. Wertminderung und Nutzungsausfall bzw. Mietwagenkosten.
  2. fiktiv, du führst sofern erforderlich eine Repratur durch die den verkehrssicheren Zustand des Fahrzeug wiederherstellt und nutzt das Auto noch mindestens 6 Monate weiter. In diesem Fall stehen dir die Nettoreparaturkosten lt. Gutachten und die tatsächlich angefallenen Mehrwertsteuer zu.
  3. durch Ersatzbeschaffung bzw. nach Gutachten bei verkauf. In diesem Fall erhälst du von der gegnerishcen Versicherung den Wiederbeschaffungswert laut Gutachten abzüglich der Mehrwertsteuer. Die im Wiederbeschaffugnswert enthaltene Mehrwertsteuer erhälst du nur, wenn du eine Ersatzbeschaffung (mit MwSt oder Differenzbest.)vornimmst.

... Reparaturkosten ohne MwSt. 11.916,03 EUR von der gegnerischen Versicherung zu erhalten und den Wagen anschließend für den Restwert von 8.600,00 EUR zu verkaufen ...

Dies ist so nicht möglich, da du dich dann ungerechtfertigt bereichern würdest.

 

Hej ,

Danke erstmal.

Also wenn ich den Wagen nicht mehr möchte. Wäre ich mit einer Wiederbeschaffung am besten dran ? Versteh ich das richtig ?

0
@Dobi1989

korrekt,

danke für die Auswahl als hilfreichste Antwort!

0
@KfzSVnrw

Muss das, dass selbe Auto sein ? Würde auch ein billigeres gehn ? Oder teurer ? Ja gerne , hilft mir ja extrem weiter

0
@Dobi1989

Nein, es kann auch ein anderes Auto sein. Lediglich bei der Differenzbesteuerung könnte es bei einem wesentlich billigerem Auto Abzüge geben.

0

Wäre es möglich, die Reparaturkosten ohne MwSt. 11.916,03 EUR von der gegnerischen Versicherung zu erhalten und den Wagen anschließend für den Restwert von 8.600,00 EUR zu verkaufen?

Ja, das nennt man fiktive Abrechnung.

ABER die Versicherung kann bei den Reparaturkosten neben der MWSt auch noch andere Abzüge geltend machen, z.B. zwar im Gutachten berücksichtigte zusätzliche anfallende Kosten, welche aber nur bei einer tatsächlichen Reparatur anfallen würden.

okay danke, um welche anfallenden kosten handelt es sich den da ?

0
@Dobi1989

z.B. ein Teil welches von der Fachwerkstatt zu einem externen Lackierer gegeben wird, dort werden die dortigen Lackierungsarbeiten abgezogen.

Ebenso versuchen Versicherungen oft die verrechneten Stundensätze zu verringern, teilweise mit Erfolg und teilweise ohne.

0

erst mal warten, was die gegnerische Versicherung sagt. Die schließt sich oft nicht ganz dem Gutachten an; dein Anwalt sagt dann, ob das so passt.

Man kann dann frei kombinieren zwischen reparieren/nicht reparieren und weiterfahren oder gleich verkaufen. Der Versicherung ist es egal. USt gibt es eben nur, wenn man es auf Rechnung reparieren lässt.

ja gut, ich rechne ja schon gar nicht mit den USt, das war schon das gutachten der Unfallgegner Versicherung. Das Gutachten von meinem persönlichen Gutachter liegt mir noch nicht vor. danke dir

0

Kaskoschaden, wirtschaftlicher Totalschaden, was kriege ich?

Hallo, ich hatte vergangenen Freitag einen Unfall. Selbstverschuldet leider....

Nun bin ich aber Vollkasko versichert.

Reparaturkosten übersteigen den Wiederbeschaffungswert, daher ist mein Wagen nun als wirtschaftlicher Totalschaden klassifiziert.

Meine Frage ist nun was kriege ich von der Versicherung bezahlt?

Wiederbeschaffungswert = 9.400€ Restwert = 3.600€

         Reparaturkosten = 10.480€

Mein Wagen wurde gestern von einem Händler für den Restwert abgeholt.

Meine Frage nun, was erstattet mir die Versicherung noch?

Beste Grüße aus Düsseldorf

...zur Frage

Auszahlung Schadenshöhe Hagelschaden

Hallo. Mein Auto hat Anfang August einen Hagelschaden erlitten. Heute habe ich das Gutachten erhalten. Wirtschaftlicher Totalschaden, Das Auto ist noch keine 2 Jahre alt. folgende Dinge stehen im Gutachten: Wiederbeschaffungswert ohne Mwst. 9117,65 Euro Restwert mit Mwst. 5150 Euro Reparaturkosten ohne MwSt. 5585,55 Euro mit MwSt. 6646,80 Euro meine Frage: habe ich ein Anrecht auf die Reparaturkosten ohne MwSt wenn ich das Auto später (wenn der größte Ansturm vorbei ist) in Eigenregie instand setzen lasse? Ich werde das Auto weitder fahren und bin selbst Kfz-Elektrikerin, das reparieren wäre also kein Problem für die Kollegen vom Lack nun will mir die Versicherung "nur" knapp über 3800 Euro auszahlen (WBW ohne MwSt - Restwert - SB) Ist das rechtens? Ich will mir aufgrund der Reparatur die Reparaturkosten ohne MwSt auszahlen lassen, der Verlust ist ja ohnehin schon groß genug... MfG Katja

...zur Frage

Versicherung zahlt nur 100€ Restwert nach unverschuldetem Unfall?

Hallo vor ein paar Tagen ist mir eine Dame in die Fahrertür meines Peugot 206 BJ 2000 gefahren, den ich vor paar Monaten für 1750€ gekauft hatte. Gestern kam ein Gutachter der gegnerischen Versicherung und heute kam das Gutachten per Email bei uns an. Die bieten mir lächerliche 100€ Restwert für den Verkauf des noch fahrtüchtigen PKW an. Da die Reparaturkosten höher ausfallen als die Wiederbeschaffung des Autos. Meine Frage nun ist, dürfen die das? Ich meine ich trage keinerlei Schuld an diesem Unfall! Eine Dame fährt mir einfach rein und ich soll nun mit einer demolierten Fahrertür bei der das Fenster nur bis zur Hälfte runtergeht rumfahren? Ich bin der Meinung, dass ich mehr bekommen sollte als nur lächerliche 100€. Soll ich meine Versicherung von diesem Angebot in Kenntnis setzen? Einen Anwalt kontaktieren?

Warte gespannt auf eure Ratschläge!

...zur Frage

vollkaskoschaden auszahlung

Hallo Leute, ich suche um Rat, Ich hatte ein selbst verschuldeten Autounfall und hab die vollkasko in Anspruch genommen. so und nun kommt der eigentliche Punkt. der dekra gutachter hat das Auto geschätzt auf wiederbeschaffungswert 16.100€ inkl. MwST, Besteuerungsart: regelbesteuert, Reparaturkosten 12.611€ inkl. MwSt. Restwert 6.130€ inkl. MwSt.

also ein wirtschaftlicher totalschaden.

nachdem was ich inet so gelesen habe wäre das ja wiederbeschaffungswert 16.100€ - Restwert 6.130€ - Selbstbeteiligung in meinen Fall 1000€ komme ich auf 8.970€ was die Versicherung mir eigentlich zahlen ja sollte. nun meinte eine Dame am tel. ich bekämme ca.7000€-1000SB=6000€ will mich die Versicherung verarschen oder wie kommen die auf diese Zahl? hab ich vllt eine Gebühr vergessen? da ist ja eine Differenz von fast 3000€ ich hoffe es hat jemand Rat für mich

...zur Frage

Wirtschaftlicher Totalschaden bei Kfz Welche Summe bekomme ich von der Verursacher Versicherung?

Hallo, Ich habe ein Gutachten bekommen (Kfz Unfall) :

Reparaturkosten ohne MwSt.: € 5007,34

inkl.MwSt. :€ 5958,73

Abzug NFA/WV onhe MwSt € -208,51

Abzug NFA/WV inkl. MwSt. € 248,13

Reperaturkosten nach Abz. Wiederbeschaffungswert (differenzbesteuert) ohne MwSt. € 4798,83

Reperaturkosten nach Abz. Wiederbeschaffungswert (differenzbesteuert) inkl. MwSt. € 5710,60

Restwet :€ 2390,00

Beurteilung : Totalschaden

Verk.-Sicherheit : nicht verkehrssicher

Reperaturdauer 5 - 6 Arbeitstage

Wenn ich mein Fahrzeug nun weiterhin nutzen möchte ohne zu verkaufen... Welche Summe bekomme ich Ausgezahlt? und welche Summe wenn ich das Fahrzeug (Restwert) verkaufe?

Danke

...zur Frage

Unfall mit Zweitwagen in eigenes Auto Versicherung will nicht Zahlen?

Hallo, mir ist letztens etwas dummes passiert, erstmal vorweg, ich habe 2 Fahrzeuge angemeldet beide bei der selben Versicherung versichert.

Jetzt bin ich letztens als es Dunkel war wohl ohne nachzudenken mit dem einen Wagen Rückwährts auf den Hof gefahren und hatte Vergessen, dass mein Zweitwagen dort geparkt war.

Bin dann draufgefahren, am Fahrzeug mit dem ich gefahren bin ist an sich kein Schaden Entstanden da es eine Anhängerkupplung hatte mit der ich in die Stoßstange des anderen PKW gefahren bin.

Bei dem geparkten PKW ist allerdings ein Loch in der Stoßstange und der Kühler muss wohl auch neu.

Habe dann den Schaden der Versicherung gemeldet, die wollen aber nicht Zahlen, weil ich in mein eigenes Auto gefahren bin.

Aber ist das rechtens, weil die Versicherung gillt doch für das Fahrzeug und nicht für die Person also, wenn ich mit dem einen PKW einen Unfall verursache müssten die doch den Schaden am zweiten PKW übernemen egal ob es mein Fahrzeug oder das von jemand anderem ist oder ?

Wie soll ich mich da jetzt Verhalten, weil ich bin der Meinung, die Versicherung muss für den Schaden am geparkten PKW aufkommen, weil sie dafür ja da ist, die hingegen sagen aber, da es beides meine PKW sind kommen sie für den Schaden nicht auf.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?