Wäre es für den Menschen möglich, ein Kind durch den After zu gebären?

6 Antworten

Eier und Kinder kommen immer noch durch die Eileiter und nicht durch Darm oder Harnwege - bei den Säugetieren mündet der Geburtskanal knapp neben dem Harnweg; das hat aber nichts mit dem Verdauungsweg zu tun...

= belies Dich mal zu Biologie, vllt. helfen ein paar schematische Zeichnungen aus einem Schulbuch...

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Ok, das kann ich allerdings zurückgeben. Denn eine Kloake ist bekanntlich sowohl zur Fortpflanzung als auch zur Ausscheidung von Kot und Harn gedacht.

0
@Hackbaellchen99

ja aber letztlich kommt der Urin aus den Nieren und dann über den Harnleiter, der Kot aus dem Darm und der Nachwuchs, welcher Form auch immer, aus dem Eileiter/Geburtskanal

ob diese drei "Kanäle" jetzt innerhalb oder außerhalb der Körperhülle zusammenlaufen ist letztlich egal: aus dem Darm kommt kein Nachwuchs - period. (die Kloake entspricht beim Menschen eben nicht dem Hintern sondern wenn man so will dem kompletten "Unterleib", also "vorne plus hinten"...)

zu Deiner Frage Knochenbau: natürlich ist der im Weg: weil das Becken der Frau durch den aufrechten Gang und andererseits die überdurchschnittliche Kopfgröße beim Menschen nicht gut zusammenpasst, kommen Menschenkinder mit - im Vergleich z. B. zu einem Pferdefohlen - frühem Entwicklungsstand zur Welt und brauchen eine lange Kindheit/Entwicklungszeit nach der Geburt...

das macht aber keinen Unterschied, wie nah genau die o. g. drei Kanäle bzw. deren Öffnungen beieinader liegen - durch das Becken laufen alle drei...

0

Mal angenommen, der Mensch wäre ganz anders gebaut als er ist.

Und mal angenommen, er hätte sich anatomisch ganz anders endtwicklet.

UND Mal angenommen dass was man sich dabei annehmen würde, würde auch biologisch funktionieren,

DANN würde der Mensch ganz anders leben und funktionieren und dann wäre sowas auch möglich.

und: Wer fragt "WARUM hat sich die Natur entschieden ...." der hat absolut und gar keine Ahnung von Evolution.

Danke nochmal ausdrücklich!

0

Ich denke, dass so manche Homosexuellen es sehr bedauern, dass die Medizin bei der Analschwangerschaft nicht so recht voran kommt.

Ich denke nicht, denn der Geburtskanal einer Frau ist extrem dehnfähig, was auf den Darm etc. nicht in dieser Weise zutrifft, ohne Schaden zu erleiden.

Diverse verstörende Videos auf Plattformen die ich hier nicht näher erwähnen möchte lassen mich annehmen dass es doch möglich wäre :)

0

Dem Becken wäs egal, aber die Evolution wollte es anders.

Was möchtest Du wissen?