Ist es eurer Meinung nach schlimm, drei ganze Schul-/Ausbildungsjahre lang alleine an einem Tisch sitzen zu müssen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo!

Kann dich gut verstehen -------> aber anstelle dich drüber aufzuregen bzw. dir Sorgen zu machen über das "Alleinsein" solltest du dir dessen handfeste Vorteile vor Augen halten: Wenn du allein sitzt, hast du keinen Banknachbarn der dich stören oder vom Unterricht abhalten kann, du hast keinen der ständig abschreibt oder sonst wie Terz macht, du musst beim Auslegen deiner Materialien auf dem Pult keine Rücksicht nehmen & du musst auch nicht immer aufpassen, wenn du dich bewegst dass du ja nicht am anderen anstößt.

Ich bin einige Jahre lang an einem Einzeltisch gesessen & es war mir lieber. Ich war kein Außenseiter, aber es ergab sich damals so, dass einige aus der Klasse an Einzeltischen saßen & ich fand es praktisch. 

Mach' dir keine Sorgen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also, wenn eure Klasse eine ungerade Zahl hat, dann muss ja zwangsläufig jemand alleine sitzen. (Tisch ranschieben ist keine schlechte Idee...)

Wenn ihr aber eine gerade Zahl seid, kannst du ja mal gucken, ob jemand anderes auch allein sitzt und warum diese Person alleine sitzt. Vielleicht hat sie das gleiche Problem wie du (keine richtig guten Freunde oder so) beziehungsweise sitzt unter den gleichen Bedingungen wie du (wird von ihren Sitznachbarn weitesgehend ignoriert). 
Wenn das der Fall ist, könntest du dich ja vielleicht neben diese Person setzen. 

Es ist verständlich, dass du traurig bist und dich ausgeschlossen, wie das "dritte Rad am Wagen" fühlst, aber tatsächlich ist das eine ziemlich normale Situation, in der du dich befindest. 

Du leidest anscheinend sehr darunter, dich nicht mit deinen Nachbarn unterhalten zu können. Aber wenn du wütend wirst, machst du es dir nur selber schwer. 
Denn die anderen merken dann ja, dass du schlecht gelaunt bist, was dich als Gesprächspartner nicht unbedingt attraktiv macht. Auch dass du ihnen Vorwürfe machst (wenn auch nur gedanklich), dass du ihnen egal seist, ist nicht förderlich. Dann die meisten Menschen spüren dann ja eine gewisse Feindseligkeit und reagieren darauf eher defensiv. 

Dass man sich mehr mit seinem eigentlichen Sitznachbar unterhält, ist normal. 
Das muss nicht daran liegen, dass sie dich nicht mögen. 
Früher saß ich immer mit zwei Freundinnen zusammen und einer musste auch immer außen sitzen. 

Um deine Überschriftsfrage zu beantworten: Nein, wäre es nicht. 
Es ist unpraktisch für Partnerarbeiten und je nach den Umständen kommt man sich manchmal ausgeschlossen vor, was nicht schön ist, aber für mich persönlich ist es schon genug, überhaupt neben einer Person zu sitzen, auch wenn ich nicht an demselben Tisch wie sie sitze. 
Aber es geht ja hier um deine Gefühle und wenn das für dich schlimm ist, dann ist das nun mal so. 

Falls du das Gefühl hast, das deine Bekannte oder die Person, neben der du sitzen möchtest, dich auch über die Sitznachbarfrage hinaus meidet, solltest du versuchen, dich mit anderen anzufreunden. (Siehe z.B. die Technik oben.) 
Ich weiß, dass es unglaublich schwerfallen kann, auf andere, fremde Leute zuzugehen. 
Deshalb kannst du auch einfach weiterhin versuchen, dich in das Gespräch deiner Sitznachbarn mit einzubringen und zu hoffen, dass sie dir daraufhin entgegen kommen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich würde mir keine Gedanken über das machen, ich sitze schon seit 2 Jahren alleine und nicht weil sich niemand neben sich setzen wollte sonder weil ich es so möchte, denn für mich hat diese Situation nur nutzen zb. Keine Ablenkung vom lernen, keiner der mir was einsagt und keiner der von mir abschreibt, somit sehe ich was ich kann und nicht kann.. trotzdem obwohl ich nicht neben jemanden sitze bin ich mit allen sehr gut befreundet.

Ich kann dich gut verstehen das du in dieser Situation traurig und wütend warst, aber das macht irgendwie den Anschein das du nicht alleine sitzen kannst /magst und du sozusagen jemanden brauchst?

Ich würde mich nur auf mich selbst konzentrieren und sonst niemanden. Mach dir keinen Kopf darum, vielleicht ändert es sich noch oder du sprichst in Ruhe mit ihr?
Bitte nicht falsch verstehen, nur gut gemeint, da ich es schon selbst erlebt habe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was willst du eigentlich? Willst du alleine sitzen? Wenn nicht, musst du geisse Unannehmlichkeiten in Kauf nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kitty113
06.11.2016, 21:25

Ich sitze im Unterricht generell sehr ungern alleine, zudem wäre mir dies auch schon irgendwie peinlich. Davon abgesehen möchte ich nicht als so ein Opfer oder Loser deshalb dastehen.

0

Was möchtest Du wissen?