Wäre es eine Rettung für die Eisbären wenn man sie an den Südpol bringt, oder wäre das ein gravierender Eingriff in das Ökosystem?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Tiere in Gebiete bringen in die sie nicht gehören hat sich schon so oft als fatal erwiesen. In einigen Gebieten um den Südpol wurden Rentiere und Ratten eingeführt was auch schlimme Folgen hatte.  Die Rentiere zb fraßen bestimmte Pflanzen die nicht angepasst waren und reduzieren ihre Anzahl. Darum will man die Rentiere in diesem Gebiet wieder auslöschen. Auf der Insel Guam wurde die braune Nachtbaumnatter eingeschleppt. Die Folge 10 der 12 Vogelarten sind verschwunden. die anderen stark dezimiert. dadurch ist jetzt auch die Natter dezimiert worden. In Australien wurden Füchse, Kaninchen, Katzen und die Agakröte zu Plage. Der amerikanische Nerz aus Pelztierfarmen befreit hat den europäischen Nerz fast überall verdrängt. das amerikanische Grauhörnchen hat da wo es eingeschleppt wurde das europäische Eichhörnchen verdrängt. In den Everglades wurden Pythons zur Plage.  In Neuseeland hat sich die europäische Wespe durch fehlenden Winter und Feinde so stark vermehrt daß sie zur Plage wurde und einheimische Arten verdrängt. Der Silberkarpfen aus dem Amurgebiet hat sich in einigen amerikanischen Flüssen so vermehrt daß es kaum noch heimische Fische gibt. der asiatische Marienkäfer verdrängt bei uns heimische Arten immer mehr.  Wenn müsste man die Eisbären in ihrem Gebiet schützen zb die Jagd ganz verbieten.  Aber Tiere einfach in irgendwelche Gebiete umsiedeln in die sie nicht gehören ist unsinnig. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

alles viel zuaufwendig, besser ist es da schon, wenn die Staaten einer weiteren Klimaerwärmung Einhalt gebieten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Eisbären würden am Südpol zuerst einmal alle Pinguine wegfressen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von altgenug60
28.10.2015, 20:35

und die Pinguine wüssten noch nicht einmal, wie ihnen geschieht. Und wenn die Pinguine dann alle weg sind, würden die Eisbären trotzdem aussterben. Halt nur etwas später.

1

Es gibt keinen Grund, anzunehmen, dass das Eis am Nordpol schmilzt. Und selbst wenn, koennen die Eisbaeren nach Groenland oder Kanada ausweichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Eisbär ist nicht vom aussterben bedroht, es gibt derzeit etwa 26.000 Eisbären.

Bei den Rechnungen zum Treibhauseffekt fehlt komplett, das die Gravitation Wärme erzeugt (umso tiefer, umso wärmer), oder das Wolken Schatten werfen und Bäume Wasser verdunsten und so Wolken erzeugen. Eine Theorie, die all das nicht berücksichtigt, ist nicht Wirklichkeitsgetreu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ähm.. nein. Die würden dort jämmerlich erfrieren. Außerdem brauchen sie die Eisschollen und das Wasser zum Jagen, denn dort sind ja die Robben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?