Wäre es besser komplett vom Zucker weg zu kommen und wie schafft man das am besten?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Radikal funktioniert selten so eine Umstellung. Achte auf Deinen Zuckerverbrauch, reduziere die Menge die Du hinzufügst langsam. Bei Saft etc. erhöhe langsam die Zumischung von Mineralwasser mit oder ohne Kohlensäure. Schokolade nur mit hohem Kakaogehalt. Dein Empfinden für Süßes wird sich allmählich umstellen. Was Du früher akzeptiert hast wird Dir viel zu süß sein und Du wirst es von selbst vermeiden. Unabhängig etwas Zucker schadet nicht, der sogar nützlich für etliche Körperfunktionen. Gehe mal auf diese Seite  http://www.zentrum-der-gesundheit.de,   hier wirst Du sicher was zum Thema finden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am besten kommt man davon weg in dem man seine gesamte Ernährung umstellt und alles wo Zucker enthalten ist (auch der Versteckte!) einfach nicht mehr kauft und ggf. ersetzt.

Bei mir kommt Zuckerhaltiges nur noch ca. 4x im ganzen Jahr auf den Tisch was dann zwangsläufig wegen Geburtstagen ist. Ansonsten gibs hier nix mit Zucker ;) Sprich keine Süßigkeiten, keine Softdrinks, keinen normalen Haushaltszucker, keinen Honig/Marmelade/Schokocreme, keine Fertiggerichte, keine FixTüten, kein FastFood usw. usw. So handhabe ich das jetzt seit 3 Jahren und mir gehts besser den je. Meine Süßigkeiten für nen Filmabend mache ich mir wenn überhaupt selbst. Meist gibs dann Gemüsesticks mit Dipp oder Nüsse oder im Ofen selbst gebackene Kichererbsen (schmecken fast wie Chips, haben aber deutlich weniger Kalorien, Zucker, Fett usw). 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DeepNquieT
17.03.2016, 11:31

Okay Danke Gute Tipps :)

0

Schritt für Schritt könnte man sagen aber am besten ist es wenn man es wirklich will einfach aufhören das ist reine kopfsache und erfordert Disziplin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Cola Mix ist halt dre blanke Zucker, das kann man nur vermeiden in dem man es nicht trinkt - oder light Produkte, aber die schmecken halt nach Süßstoff was ja auch nicht lecker ist ...

Ich hab mir angewohnt Tee, Kaffee und solche Sachen ohnen Zucker zu trinken. Mit Zucker schmeckt mir das überhaupt nicht mehr.

Bei Kuchenrezepten nehme ich immer nur die Hälfte der angegebenen Zuckermenge.

Ganz verzichten muss man sicher nicht, Zucker liefert ja auch Energie und ist sowieso in vielen Lebensmitteln von Natur aus enthalten. Aber reduzieren kann man und das ist nicht wirklich schwer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DeepNquieT
17.03.2016, 10:25

Ja eben es ist ja auch Zucke in Lebensmittel wie Obst enthalten, das sollte doch reichen normalerweise oder ?

Ich will da eher etwas finden was den Zucker ersetzt. Stevia ist da schon mal nicht schlecht, aber den kann man ja leider nicht immer verwenden.

Tee oder Kaffee schmeckt mir nur gesüßt...

0

Huhu,

Stevia würde ich eher nicht als Süßungsmittel verwenden. Das weiße Stevia ist ein chemisches Erzeugnis, bei dem nur der süßende Bestandteil der Steviapflanze extrahiert werden. Gesünder wäre das grüne Steviapulver. Dieses enthält allerdings auch die Bitterstoffe der Blätter und eignet sich daher nur bedingt als Zuckerersatz.

Als natürliche Süße nehme ich am liebsten Xylitol. Hierbei handelt es sich um Birkenzucker. Xylitol enthält deutlich weniger Kalorien als herrkömmlicher Zucker und trägt sogar zur Mineralisierung der Zähne bei. Ich kaufe meines immer bei Terra Elements. Ansonsten müsstest du auch im Biomarkt fündig werden.

Versuche auf jeden Fall den Konsum von Süßigkeiten und Süßgetränken einzuschränken. Zucker macht sehr süchtig, aber wenn du den Konsum allgemein etwas einschränkt, reduziert sich auch dein Verlangen danach.

Liebe Grüße!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zu viel Zucker ist zwar nicht gut und statt Cola könntest du ja immer Wasser trinken aber bei Galileo haben die mal ein Experiment gemacht und dabei kam heraus, dass man ganz ohne Zucker verdammt unglücklich und schlecht gelaunt ist. Du kannst es versuchen aber ich glaube ich würde das nicht lange aushalten, grade da in fast allen Lebensmitteln Zucker ist :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DeepNquieT
17.03.2016, 10:28

Das mit der schlechten Laune ist aber so viel ich weiß auch nur Anfangs so, weil man da ja einen Entzug durchmacht. Denke das ist normal.

 

0

Also ich kann mir nicht vorstellen komplett ohne Zucker zu leben schließlich ist das unser Treibstoff um überhaupt vorwärts zu kommen!

Ich würd eher das einschränken statt komplett drauf zu verzichten.

Morgens den Kaffee mit Zucker dafür Tags über nur Wasser trinken

Und schauen das ich Fruchtzucker zu mir nehme sprich um den Zucker Spiegel normal zu halten mal nen Apfel essen und dafür Auf Schokolade u Co zu verzichten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DeepNquieT
17.03.2016, 10:35

Süßigkeiten esse ich sowieso kaum. wenn nur sowas wie Chips o.ä.

Das mit dem Wasser über den ganzen Tag zu trinken wird wohl am schwierigsten. Aber was muss das muss

0

Such mal im Internet nach "Microbiom", so wird das Mikroben-System im Körper benannt. Es ist darüber noch nicht viel erforscht, aber hat die Erkenntnis gewonnen, dass die Mrnschen, die viel Gemüse, wenig Zucker und sonst auch Joghurt, Kefir usw. essen, gesünder leben. Weniger Zucker, Alkohol und Rauchen, schützt auch vor Diabetes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?