Wäre ein Staat ohne Gefängnisse nicht besser?

Das Ergebnis basiert auf 36 Abstimmungen

Gefängnisse sollten so wie jetzt beibehalten werden. 86%
Gefängnisse sollten abgeschafft werden. 11%
Keine Ahnung 2%

19 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Gefängnisse sollten abgeschafft werden.

Im Grunde genommen klingt deine Idee gut, doch ist sie schlicht und einfach nicht umsetzbar. Ich finde ein Gefängnis ist ein guter Ort, um über die Konzequenz seiner Schuld nachzudenken. Ich arbeite mit Menschen im Gefängnis zusammen und mache die Erfahrung, dass gerade die Isolation einen Menschen zum Nachdenken zwingt. Was soll er anderes tun? "Draußen" ist er immer abgelenkt und eine Strafe ist nur gerecht! Keiner wird in Deutschland gequält und die Haftzeiten sind auch nie wirklich lang, verglichen mit der Tat. Außerdem ist auch an die Opfer und deren Familien zu denken. Möchtest du nicht, dass der Mensch der deine Tochter geschlagen hat erstmal "weg" ist, um über seine Tat nachzudenken und eine Therapie zu machen? Ich denke doch ja. Ohne Gefängnisse, so hart es auch klingt, wären wir nur noch in Angst. Denn auch psychisch kranke Menschen gehören manchmal aus der "Geselschaft heraus genommen", um wieder gesund zu werden, bevor sie sich oder andere verletzen oder gar töten.

Obs ich stelle fest, ich habe das Häkchen falsch gesetzt. Ich bin nicht dafür das Gefängnisse abgeschaft werden, sondern wie ich schrieb das es sie weiterhin gibt.

0
@Kermit65

Soweit ich weiß werden doch zum Teil auch im Gefängnis Therapien gegeben für Psychisch kranke,oder?

0
@Raaver

Im Gefängnis und der forensischen Psychatrie genau.

0

Aha. Ich träume auch so manches, aber wer soll sowas bezahlen? Es wäre ja schon viel getan, wenn man die hohlköpfigen Mörder und Gewalttäter von den Gelegenheits- und Wirtschaftsverbrechern trennen würde, damit man als "kleiner" Verbrecher nicht gleich sein Leben riskiert.

Wirklich Abhilfe schafft nur Vorbeugung, was in der Erziehung durch Eltern, Lehrer und Freunde geschieht. Wer dort lernt, Konflikte zu lösen, der landet später wahrscheinlich nicht im Gefängnis.

0

Wieso die Kleinen lernen da doch von den Großen schweren Jungs!

0
Gefängnisse sollten so wie jetzt beibehalten werden.

wenn man möchte das irgendwelche krankhaften straftäter (mörder, vergewaltiger u.ä) frei rum laufen ... die blieben dann ja auch nicht verschont ...

die welt ohne gefängnisse eine bessere?

durch gefängnisse werden viel steuergelder verbraten und potentielle facharbeiter versteckt wäre es ohne besser

...zur Frage

Gibt es menschen im Gefängnis die nich4 sex wollen?

Halt das die z.b 20 jahre im gefängnis sind und noch nie jemanden vergewaltigen wollten oder generell keinen sex wollen

...zur Frage

Warum sind Mitmenschen so aggressiv? Überwachung = Lösung?

Hallo Community,

ich stelle immer wieder und vor allem immer mehr fest das Menschen aggressiver gegenüber deren Mitmenschen sind und so weit gehen Mord zu begehen für Kleinigkeiten.

Warum macht man sowas? Warum muss man jemanden niederstechen oder erschießen für Kleinigkeiten?

Letztens habe ich gelesen das ein Auto langsam gefahren ist sodass der hinterherfahrende ausgestiegen ist und auf den Fahrer sowie Beifahrer geschossen hatte. Was soll das? Manchmal reicht nur ein Blick und die Person geht schon auf einen los "warum hast du mich angeschaut" und womöglich ist am Ende ein Messer im Spiel. Es werden immer mehr Kleinigkeiten bei denen es zum Schluss verletzte und womöglich auch tote gibt.

Auch wenn es versuchter Mord oder womöglich Mord war fallen die Strafen meistens mild aus. Am Ende laufen sie mit einer Fußfessel auf der Straße herum. Toll, sehr sicher.

Diese Frage ist nicht auf mich persönlich bezogen, ich habe keine Probleme jedoch lebt man in so einer Welt wo es tagtäglich passiert. Warum macht der Staat nichts dagegen? Warum sind die Strafen so harmlos?

Meint ihr wären überwachte Straßen sicherer und wie sehr würdet ihr in so einem Fall der Überwachung (Kamera) zustimmen?

Bedenkt dabei wo euch so eine Überwachung in de Vergangenheit geholfen bzw. das Leben erleichtert hätte.

An die die Angst vor einer Überwachung haben: man muss auch logisch nachdenken - die Überwachung mag zwar permanent aufzeichnen jedoch werden paar Leute nicht alle Kameras einer Stadt gleichzeitig ansehen können. Hierbei soll es sich nur um Kameras handeln die Aufzeichnen und im Falle einer Straftat zu Ermittlung herangezogen werden.

Für mich persönlich wäre es kein Problem wenn Straßen überwacht wären. Ich habe nichts zu verbergen und viele Straftaten sei es Körperverletzung, versuchter Mord, Mord, Diebstahl, Unfälle, Fahrerflucht, usw. würde man viel schneller aufdecken bzw. würde es meiner Meinung nach viel weniger geben, da eine Person die unter staatlicher Beobachtung steht die oben angeführten Straftaten nicht begehen würde.

...zur Frage

Überlastung der Gerichte - Wäre diese Methode die Lösung?

Derzeit wird viel darüber diskutiert, wie überlastet die Gerichte mit Bagatellverfahren sind und wie die Gefängnisse aus allen Nähten platzen, weil z.B. auch Schwarzfahrer inhaftiert werden.

Nun schlagen manche vor, das Schwarzfahren von der Straftat zur Ordnungswidrigkeit herabzustufen, was aber letztlich nichts ändert, denn wenn sich die Schwarzfahrer dann ebenso weigern, die Geldstrafe zu bezahlen, gibt es auch hier Gerichtsverfahren und letztlich bleibt nur das Mittel der Inhaftierung.

Aber es kann ja auch nicht sein, daß der Staat gegen Kleinkriminelle keine Handhabe hat, weil ihm die Mittel dazu fehlen.

Meine Idee wäre daher eine ganz andere:

Warum kann sich der Staat nicht einfach bei Leuten, die eine Strafe zu bezahlen haben, aber sich dazu weigern, das Geld holen?

Einfach zwangsweise vom Konto abbuchen oder falls kein Konto vorhanden ist, irgendwas aus dem Besitz beschlagnahmen und pfänden, denn irgendwas hat jeder.

Erst wenn auch das nicht mehr möglich ist (und das dürfte nur bei einer winzigen Minderheit der Fall sein), sollte in letzter Konsequenz inhaftiert werden.

Und das Ganze ohne lange Verfahren, sondern maximal zwei Mahnschreiben und wenn darauf nicht reagiert wird, sich das Geld einfach holen.

Wäre sowas nicht denkbar und würde das nicht das Problem der überlasteten Gerichte und Gefängnisse wenn nicht lösen, aber zumindest entschärfen?

...zur Frage

Was ist mit dem deutschen Justizsystem los?

Wie ich in einer Frage vom neunten September 2016 bereits schilderte, habe ich mich aufgrund plagender Klingelstreiche mit einem Eimer Wasser auf die Lauer gelegt. Leider sind mir beim Auskippen die Hände ausgerutscht und so fiel der Eimer auf einen Buben, dessen Eltern mir daraufhin wegen einer angeblichen Gehirnerschütterung mit Anzeige drohten.

Und tatsächlich zeigten sie mich an!! Ich wurde schließlich zu Gericht geladen, wo es zu einer kurzen, aber meiner Meinung nach sehr ungerechten und nicht justizwürdigen Verhandlung kam! Ich habe einen der besten Anwälte Deutschlands und doch nützte es nichts. Ich habe die ganze Verhandlung lang auf meine Rechte hingewiesen, und doch ist man mit mir umgegangen, als hätte ich ein Kind erschlagen!

Das Urteil war hochgedroschen mit lächerlichen Vorwürfe wie mangelnder Reue und Einsicht. Ich hätte mich etwa nicht beim Jungen entschuldigt!! Dabei HABE ich das getan, lediglich mit der anschließenden Aufforderung, sich für seine mehrfache Ruhestörung und Belästigung, auf die im Übrigen gar nicht eingegangen wurde, ebenfalls zu entschuldigen. Aber entschuldigt habe ich mich!

Anschließend wurde ich zu einer Zahlung von 500€ an die Familie des Jungen aufgefordert. Alle Widersprüche nützten nichts, eine Berufung wurde abgelehnt. Es gab keine Möglichkeit, eine neue Verhandlung mit einem anderen, erfahreneren oder höheren Richter zu führen! Ich wurde ohne Möglichkeit auf Widerspruch zu der Zahlung gezwungen!

Was ist mit dem deutschen Justizsystem los? Brave Bürger werden vom Staat in eine Ecke gedrängt und ohne Möglichkeit auf Wehr und neue Prüfung zur Herausgabe ihres Geldes gezwungen, für dass sie hart gearbeitet haben, nur weil ihnen ein Missgeschick unterlaufen ist! Noch dazu wurden die Straftaten des Jungen, nämlich Ruhestörung, Belästigung und Nötigung konsequent ignoriert, während meine künstlich aufgebläht und verfälscht wurden!

Ich bin fertig und verzweifelt und möchte wissen, ob es Möglichkeiten gibt, diesem Treiben Einhalt zu gebieten. Welche Parteien beschäftigen sich mit Justiz und Justizirrtümern? Setzen andere Prioritäten in Sachen Bestrafung? Gibt es vielleicht doch noch eine Möglichkeit, das Urteil neu prüfen zu lassen? Hier wäre ich für eigene Erfahrungen dankbar.

Und vor allem: Was gibt dem Staat das Recht, sich derart über einen Bürger zu stellen, der dem Land mit dem langen Ausüben einer geregelten Arbeit und regelmäßiger Zahlung von Steuern wesentlich mehr geholfen hat als ein klingelstreichmachendes Kind?

...zur Frage

ich muss in jugendarrest...

ich muss für 3 tage in jugendarrest, grund ist ja jetzt egal :D. ich denke ich werde die 3 tage schon überstehen, aber ich hätte da ne frage. darf man durchgehend in seiner zelle bleiben, oder muss man da auch mal raus auf den hof, sozusagen freigang. ich will da nicht raus und mit was weiß ich für kranken verbrechern zusammenkommen... geht das dass ich da dauernd in meiner zelle bleib?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?