Wäre ein Leben ohne Arbeiten eigentlich möglich?

7 Antworten

Der Haken an der Sache - für normale Leute - ist... ohne Arbeit kein Geld, ohne Geld nicht viele Möglichkeiten, sich ein schönes Leben zu machen.

Wenn man die Geissens betrachtet z.B.... die arbeiten ja auch immer weiter... so nebenbei eine Insel kaufen und Häuser und Hotels draufbauen oder was weiß ich was....

Ich für mich kann es mir nicht vorstellen, zu viel Pfeffer im Ars..., kann noch keine Ruhe geben, vielleicht kommt das noch irgendwann.

Die Weihnachtsfeiertage waren super, hab die Erholung gebraucht, aber jetzt wird's schon wieder Zeit, etwas zu tun.

Aber das... ist ja nur meine persönliche Meinung.

Ich denke das kann nur schiefgehen. Ohne Arbeit mag sich im ersten Moment vielleicht schön anhören. Aber was ist schon Freizeit, wenn sie immer nur da ist ? Gerade das Erleben von Herausforderungen und sich Umgeben mit Problemen ist doch das, wonach der Mensch strebt. Nicht umsonst heißt es doch auch: "Arbeit macht das Leben süß!"

Ist man einmal längere Zeit arbeitslos gewesen (--> auf mich zeig) weiß man erst richtig, was ein Arbeitsplatz, den man täglich aufsuchen darf, für einen bedeuten kann.

Und was gibt es Schöneres als sich nach einem anstrengenden Arbeitstag sich auf den Feierabend zu freuen ? :)

Ausschlafen und machen was man will:D keinen Stress haben und so weiter :D

2

Wenn Sie viel Geld haben,können Sie auch glücklich werden ohne Arbeit,aber wer hat das schon? Rentner sicher,aber sie haben andere Probleme,meistens gesundheitliche und denken an ihre verlorenen Jahre der Jugend zurück,die sie nie wieder zurückholen können oder denken daran, dass sie Pflegefall werden und rechnen mit dem Geld.

Ich habe nicht viel Geld um ehrlich zu sein habe ich kaum Geld :D Was ich eigentlich möchte ist wenig zu arbeiten aber genug zu verdienen Möchte nicht später wenn ich alt bin sagen habe mein leben vergeudet nur für Geld

0
@ReckerM108

Wenn du dir eine Familie anschaffst, dann hast du ein ehrenwertes Ziel.

0

Glaube nicht das ich eine Familie haben werde

0

Ich denke jeder will das :D Nur das Problem ist wie gesagt ständig das Geld zum leben Man steckt in der sch ei ße :D

0

Funktionieren ja, glücklich nein.

Man kann sich nichts leisten (Urlaub etc), man fühlt sich nutzlos, hat weniger soziale Kontakte, wird oft depressiv (zu viel Zeit zum Nachdenken...), hat mit Vorurteilen zu kämpfen (faul, asozial etc), kein geregelter Tagesablauf (Wach-/Schlafphasen) usw. 

Ich war 1 Jahr arbeitslos, das hat mir gereicht....nie wieder!

Wie war das denn so als arbeitsloser hattest viel Zeit für dich selber was hast du denn so gemacht wenn ich fragen darf

0
@ReckerM108

Bin w ;)

Wie ich es beschrieben habe... Konnte mir ja nichts leisten, also nicht spontan mit Freunden was unternehmen, ins Kino, Essen gehen oder sonstiges... habe dadurch auch Freunde verloren (die, die dachten dass ich nicht arbeiten WILL), habe mich nutzlos gefühlt, den Tag vergammelt, am PC oder vor dem Fernseher gesessen, war lustlos, hab den Haushalt schleifen lassen (man hat ja Zeit... verschiebt also alles), hatte Migräne (unregelmäßiger Schlaf), habe viel zugenommen (unregelmäßig und zu viel gegessen), und wurde total depressiv, da ich nicht abgelenkt war und zu viel Zeit zum Nachdenken hatte... 

1

In dem jetzigen System? Vergiss es! Wie willst Du denn Miete und Essen zahlen? Hartz IV? Nein Danke. Da ist man noch weniger frei als wenn man Mitarbeiter auf unterster Hierarchie-Ebene ist.

Was möchtest Du wissen?