Wäre ein Heim die richtige Lösung?

5 Antworten

Da er nicht bei euch wohnt, du schon 14 bist und deine Mutter liebst. Sehe ich es eher in diese Richtung, dass du die Wochenenden zu Hause bleibst oder zu deiner Oma fährst.

Rede doch mal mit deiner Mutter in Ruhe unter der Woche darüber und erkläre ihr den Ernst. Sprich, dass du dir schon überlegt hast lieber in ein Heim zu ziehen und von daher eine Lösung Not tut.

Laut deinem Text scheinst du ja recht vernünftig zu sein, so dass ich es schon sehe, dass du jeweils am Wochenende alleine zu Gang kommst zu Hause und somit dein Problem mit dem Freund deiner Mutter gelöst wäre.

Viel Glück

ich habe nur einen opa und zu dem habe ich keinen vielen Kontakt meine mutter verbeitet mir außerdem alleine zuhause zu bleiben weil ich ja angeblich etwas anstellen würde ich hab meiner mutter bei einem großen streit auch gesagt das ich lieber ins heim gehen würde als zu ihm immer zu fahren wir wollen bzw bald zu ihm ziehen meine Mutter hat gesagt mir würde es da viel schlechter gehen aber das finde ich nicht ich weiß in einem Heim ist es schwer aber ich fühle mich zuhause einfach nicht mehr wohl bei meiner Mutter auch nicht wirklich

1
@Chiaraalynn

Wenn dein Leidensdruck so gross ist, dann schreibe einen Brief ans Jugendamt in dem du deine Lage schilderst mit samt dem Wunsch in ein Heim zu dürfen.

Sie werden deine Angelegenheit ernst nehmen und dir helfen. Viel Glück

1

Hallo,

Du musst bedenken das es im heim meistens viel strengere Regeln herrschen als zuhause und eventuell auch viel mehr mobbing.

Darf ich mal fragen wie du bestraft wirst. Falls er handgreiflich wird und ihr in Hessen wohnt kann ich ja mal vorbeischauen. Das mein ich ernst... Denn sowas geht garnicht. Aber du musst das selber wissen ob du weg willst. Wir wissen nicht genau was in dir vorgeht...

nein ich wohne nicht in hessen.. wo genau ich wohne möchte ich nicht sagen hm also es sind bestrafungen wie putzen mit dem hund rausgeben sowas halt ist ja eigentlich noch ganz harmlos aber das bedenke jeden tag zu machen nerft auch wenn ich nichts gemacht habe das es harmlos ist weiß ich selbst und ja er wird manchmal handgreiflich und ich zucke immer zusammen wenn mir jemand näher kommt weil ich mit der zeit einfach angst entwickelt habe wenn mir jemand näher kommt zucke ich dann halt zusammen also das ist wirklich bei jedem der mir näher kommt.. also das ganze macht mich physisch sehr fertig ich hab mich auch schon öfter selbst verletzt weil ich damit nicht klar kam ich weil ich ja eigentlich nichts gemacht hab ich rede nicht viel und bin eigentlich oft still hab auch mit niemandem darüber geredet

0
@Chiaraalynn

Ganz ehrlich, ich hatte es auch nicht leicht und meine bestrafungen damals waren deutlich schlimmer aber ich lebe noch. Das du mal mit den Hund rausgehen sollst oder mit anpacken ist doch wirklich kein Ding. Ich kenn das, man hat halt kein bock und so aber bedenke das man dich doch dann in ruhe lässt. Du bist doch stark geh raus, treff dich mit freunden, produziere Musik, surfe im Internet mach worauf du bock hast. Wenn Leute einreden das man garnicht ist, glaubt man das irgwann selber aber geb doch ein *** drauf haha

0

Wende Dich ans Jugendamt. Schläge gehen gar nicht.

das du arbeiten wie putzen, mit dem hund gehen täglich machst sollte keine bestrafung für dich sein, sondern selbstverständlich. das du am wochenende nicht allein zu hause bleibst, weil du noch klein bist ist ebenfalls normal.

für vieles wirst du lernen müssen dein eigenes verhalten zu überdenken und den mund zu halten, wenn du nicht gefragt wirst. was garnicht geht, ist dass du misshandelt wirst. wende dich ans jugendamt und sprich mit denen. die unterhalten sich dann mit deiner mutter und hören sich deren version an. bevor ein heim in frage kommt, gibts erstmal familienhilfe.

Schick diesen Brief an das Jugendamt.

Was möchtest Du wissen?