Wäre die Welt ohne Religionen friedlicher - ist das der grösste Faktor für Kriege?

34 Antworten

Die drei größten Verbrecher des 20 Jahrhunderts, unter denen viele Millionen Menschen gestorben sind, hatten mit Religion nicht viel am Hut bzw. waren Atheisten: Hitler, Stalin, Mao.

Der Mensch kann also auch ohne Religion rücksichtslos, egoistisch und böse sein.

Ansonsten komm es wohl auf die jeweilige Religion und die einzelnen Menschen an, die sich nach bestimmten Glaubensvorstellungen verhalten und dabei auch ihre eigenen Ziele verfolgen (Macht, Politik, wirtschaftliche Interessen usw.).

Bedenkenswert sollte aber sein, dass es im Endeffekt auf die Wahrheit ankommen sollte. Wenn eine der bestehenden Religionen Recht hat, verbessert sie natürlich das Leben der Menschen, da sie die Bedeutung und den Sinn des Lebens aufzeigt, der sogar über das irdische Leben bis in die Ewigkeit reicht. Alle anderen Religionen verschlechtern demzufolge die Welt, da sie von der Wahrheit ablenken und in die falsche Richtung weisen.

Man könnte einwerfen, dass auch alle Religionen wahr sein könnten. Doch im Prinzip kann maximal eine Religion bzw. Glaubensrichtung wahr sein, da sich die verschiedenen Religionen und Glaubensvorstellungen zu sehr widersprechen.

Da wir Religions- und Meinungsfreiheit haben, muss es erlaubt sein, über seine Überzeugung der Wahrheit sprechen und dazu stehen zu dürfen. Meine feste Überzeugung ist, dass es auf die Bibel ausgerichteter Glaube die Welt verbessern würde, weil Jesus gelehrt hat, andere Menschen und sogar seine Feinde zu lieben, andere zu behandeln, wie man selbst behandelt werden möchte und ein tugendhaftes und moralisches Leben zu führen. Ebenso finden sich m. E. in der Bibel Antworten auf die Frage nach dem Sinn und der Bedeutung unserer Existenz.

59

Ja, die größten drei Kriegstreiber des 20. Jahrhunderts haben Religion durch religionsähnliche Ideologie ersetzt, das stimmt. Das ist aber immer noch extrem nahe dran an "Opium fürs Volk", nur mal als Neuauflage über krasse Ideologie statt übersinnlicher Religion.

Aber über die gesamte Geschichte der Menschheit gesehen, war Religion immer wieder die Haupttriebkraft, um Menschen aufzuhetzen, zu Folgsamkeit zu zwingen oder mit Inbrunst kämpfen zu lassen.

1

wahrscheinlich wäre die welt ohne religionen friedlicher.

allerdings beruht ein grossteil der weltkultur auf religion. ohne religion gäbe es kaum kultur. ein grossteil der weltliteratur wäre nicht entstanden, der grossteil von kunst und musik wäre nicht existent (ohne kriege übrigens auch nicht).

naja... und franz marc wäre vermutlich älter geworden und hätte weitere wunderbare bilder gemalt...

43
wahrscheinlich wäre die welt ohne religionen friedlicher.

Sehr wahrscheinlich nicht. Religionen waren nie der Grund für Kriege, sondern immer nur der Neid. Religionen waren in Bezug auf Kriege niemals etwas anderes als nur ein Vorwand, um vom eigentlichen Grund abzulenken. Denn für den Neid von wenigen hätte niemand bei einem Krieg mitgemacht, aber für die Propaganda eines angeblich höheren Zweckes gab es immer Leute, die einer Idee folgten. Und wenn dieser Vorwand keine Religion mehr sein kann, dann werden es stattdessen wirtschaftliche Zwecke sein oder die Erhaltung der Freiheit (das gibt es übrigens auch bereits als Vorwand bisheriger Kriege und nicht erst seit diesem oder dem letzten Jahrhundert)

3
29
@JTKirk2000

Diese Antwort ist falsch. Du solltest Dir dazu, bevor Du Deine Unwissenheit hier veröffentlichst, Fachwissen aneignen.

2
19
@JTKirk2000
Religionen waren nie der Grund für Kriege, sondern immer nur der Neid

Warum schreibst du das unter so vielen Antworten? Jedem halbwegs gebildeten Menschen ist klar, dass diese Aussage dermaßen haltlos ist. Was bringt es dir denn hier in Massen Desinformation zu streuen??? Augen auf oder google mal aber gezielt hier Lügen zu verbreiten, das geht gar nicht.

2
19
@Extrapilot352
Du solltest Dir dazu, bevor Du Deine Unwissenheit hier veröffentlichst, Fachwissen aneignen.

Inhaltlich hast du Recht, argumentativ hast du nichts zu bieten ausser einem einfachen Widerspruch gepaart mit Beleidigungen.

0

Nein, wäre sie nicht.

Der Mensch ist ein sehr kreatives Wesen - und er ist häufig gewaltbereit, wenn er meint, dass ihm irgendwelche Dinge (Land, Geld, Macht, Frauen, Ruhm, ...) zustünden. Menschen finden immer einen Grund, Krieg zu führen und Gewalt anzuwenden. Die Religion diente dafür nur oft genug als Vorwand. Warum? Weil das einfache Volk bis in die jüngste Vergangenheit hinein oft sehr religiös war, und man durch eine religiöse Begründung hohe Zustimmung für gewaltsame Aktionen ernten konnte. Deus Vult!

Selbst vermeintliche Religionskriege wie der 30-jährige Krieg erweisen sich bei genauerer Betrachtung als völlig irdisch motiviert. Das sahen offensichtlich auch schon die Zeitgenossen in Frankreich so, die kein Problem damit hatten, sich als Katholiken der Protestantischen Union anzuschließen, um den verhassten (ebenfalls katholischen) Habsburgern eins auszuwischen.

Als reine oder überwiegende Glaubenskriege durchgehen lassen muss man zumindest die islamischen Expansionskriege unter Mohammed und den ersten Kalifen, sowie die christlichen Kreuzzüge. Vielleicht noch die vorreformatorischen bürgerkriegsartigen Glaubenskämpfe in Europa (Hussiten, Katharer, nach der Reformation auch die Hugenotten). Wahrscheinlich auch mehrere Kriege in der Antike, wobei hier für eine zuverlässige Beurteilung wohl die zeitliche Distanz zu groß ist.

Die Behauptung, dass die Erde ohne Religionen wesentlich friedlicher wäre, lehne ich aber entschieden ab.

Ist der Islam wirklich eine Religion des Friedens?

Ich habe schon so einiges über den Islam gelesen und gehört. In der Hauptschule habe davon viel im Ethik Unterricht erfahren. Seit letzer Zeit hab ich eine nun ja Abneigung zu dieser Religion (nach all diesen Flüchtlingsberichten und so weiter) und habe öfters gehört dass Diese Religion friedlich sei wobei ich jedoch nicht der Meinung bin

Wie seht ihr das ?

...zur Frage

Findet ihr, dass die Welt immer besser oder immer schlimmer wird?

Hey,

ich frage das, weil ich letztens ein Gespräch mit jemanden hatte, der meinte, die Welt würde immer besser werden, seiner Meinung nach. Ich weiss nicht genau was der damit meinte, ob er die Technik meinte oder was ganz anderes. :-D Jedenfalls würde es mich von euch mal interessieren was ihr findet.

Bitte nehmt an der Umfrage teil, statt nur was zu kommentieren, damit man das auf dem Kreis sieht, gerne dürft ihr aber darunter auch was Kommentieren und eure Meinungen dazu äussern.

Vielen Dank. :-)

...zur Frage

Religionen Meinungen?

BITTE einen respektvollen Umgang alle miteinander Ich möchte eine Diskusion starten bzw von vielen eine Meinung über Islam hören auch andere Religionen sind erlaubt nur Islam Is mein Numero UNO deswegen bitte respektvolle ernstzunehmende Meinungen

...zur Frage

Wie wäre die Welt heute ohne Religionen?

Wäre sie nicht viel friedlicher und schöner ?

...zur Frage

Glaubt ihr an die Wiedergeburt bzw. Reinkarnation?

Ich möchte eine Disskussion anfangen, in der ihr eure Meinung zur Wiedergeburt bzw. zur Reinkarnation äussern könnt. Ich erhoffe viele Meinungen. :)

...zur Frage

Ich frage mich immer mehr, warum manche Menschen Akzeptanz wollen, aber selber andere nicht akzeptieren?

Ein Mensch mit Anstand, Toleranz und Respekt, respektiert andere. Ob es nun Religionen sind, Sexualität, Hautfarbe, Herkunft usw.

Doch es gibts Menschen, die akzeptieren zb nur ihre eigene Religion, aber alle anderen Religionen sehen die als falsch. Ich meine, jeder kann seine Meinung äußern, aber wer Respekt will muss es auch anderen geben.

Das mit der Religion war jetzt nur ein Beispiel es gibt zig andere Beispiele.

Leider herrscht meistens Akzeptanz nur von einer Seite und nicht von allen Seiten.

Ich verstehe einfach nicht was manchen Menschen fehlt. Wenn manche Menschen Langeweile haben, können die ja im Wald Pilze sammeln gehen oder so.

Wann werden mal die Menschen friedlicher?

Und der Religion selber kann man nicht die Schuld geben, sondern was manche Menschen aus einer Religion gemacht haben!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?