Wäre die Welt ohne Religionen besser dran?

Das Ergebnis basiert auf 103 Abstimmungen

Ja 56%
Nein 44%

24 Antworten

Ja

Ich möchte mich hier nicht nur auf Religionen beschränken, aber Religionen haben definitiv dazu beigetragen, dass sich Menschen bekriegt haben bzw. es immer noch tuen. Der Mensch ist aber erfinderisch. Wenn es keine Religionen geben würden, dann würde sich der Mensch etwas neues einfallen lassen, um z.B. Kriege zu führen. Menschen machen vor allem eine Sache gerne. Anderen Menschen die Schuld geben. Es ist anscheinend ein tolles Gefühl und lenkt von den eigenen Fehlern ab.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Habe mich ausgiebig beschäftigt. Islam und Christentum
Nein

Es gibt und gab leider Konflikte, in denen Religion eine Rolle spielte. Die Kriege werden aber von Menschen angefangen. Man sollte bedenken, dass im Christentum die Nächstenliebe sehr wichtig ist. Ich finde die Botschaft von Jesus toll.

Ich denke, dass die Welt nicht wesentlich friedlicher wäre, wenn es keine Religionen geben würde. Religion macht viele Menschen auch zu besseren Menschen. Ich finde es schön, wenn Menschen aus ihrem Glauben Hoffnung, Trost und Kraft schöpfen können. Ein solcher Glaube kann das Leben meiner Meinung nach sehr bereichern. Der christliche Glaube kann eine Motivation sein, sich für Frieden und Gerechtigkeit einzusetzen.

Ich glaube an Gott, ich bin Christ. Wenn Du einiges wissen möchtest, was mich überzeugt, dass es Gott gibt, dann kannst Du mich z.b. fragen oder auf mein Profil gehen.

Die Kreuzüge waren gekennzeichnet von Nächstenliebe. Der Missbrauch von Schutzbefohlenen war und ist geprägt von Nächstenliebe. Habe ich dich damit richtig verstanden?

1
@wattdennnu2

Kreuzzüge und Kindesmißbrauch haben nichts, aber auch gar nichts mit der Bibel und dem dort vorgestellten Gott zu tun. Das ist "Menschenwerk". Genauso wie die vielen wirren und verrückten Lehren die die Kriche so aufgesetzt hat, nichts mit der Bibel zu tun haben.

4
Nein

s gibt und gab leider Konflikte, in denen Religion eine Rolle spielte. Die Kriege werden aber von Menschen angefangen. Man sollte bedenken, dass im Christentum die Nächstenliebe sehr wichtig ist. Ich finde die Botschaft von Jesus toll.

Ich denke, dass die Welt nicht wesentlich friedlicher wäre, wenn es keine Religionen geben würde. Religion macht viele Menschen auch zu besseren Menschen. Ich finde es schön, wenn Menschen aus ihrem Glauben Hoffnung, Trost und Kraft schöpfen können. Ein solcher Glaube kann das Leben meiner Meinung nach sehr bereichern. Der christliche Glaube kann eine Motivation sein, sich für Frieden und Gerechtigkeit einzusetzen.

Ich glaube an Allah, ich bin Jude. Wenn Du einiges wissen möchtest, was mich überzeugt, dass es Allah gibt, dann kannst Du mich z.b. fragen oder auf mein Profil gehen.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Religionen zeichnen sich vor allem dadurch aus, daß die verkündeten Moralvorstellungen von Unsinnsgläubigkeit verschiedenster Art durchwebt sind, in deren Folge Doppelzüngigkeit bishin zu offener Menschfeindlichkeit gegen andere zum erheblichen Teil zum Standard gehören.

Doch der Kernpunkt ist bereichsübergreifend ein Leben in Illusionen, d. h. in Welten, die zum erheblichen Teil nur im Kopfkino existieren. Diesbezüglich sind die Unterschiede zwischen Religionen, politischen Ismen und sonstigen intensiv gelebten Ideologien überwiegend nur marginal, so daß bei einem (theoretischen) Wegfall von Religionen lediglich eine Bereichsverschiebung erfolgen würde, die unter dem Strich wohl gar nichts verbessert.

Nein

Nein. Den die Vergangenheit hat gezeigt, dass es mit Abnahme des Einflusses des Christentums in Europa nicht friedlicher geworden ist.

Unter den grössten Hilfsorganisationen in Europa sind viele christliche.

Der Staat hat in zahlreichen sozialen Bereichen nur noch ein minimales Angebot. Den Rest decken zu einem großen Teil christliche Kirchen und Organisationen ab. Ein gutes Beispiel ist die Stadt, in der ich arbeite.

Weltweit arbeiten viele christliche Werke. Zum Beispiel:

https://www.andheri-hilfe.de/ (hat zum Beispiel in Bangladesch 1 Million Augenoperationen ermöglicht)
https://www.mercyships.de/ (medizinische Hilfe für die Ärmsten Afrikas durch Schiffe)

https://selam.ch/ (hunderte Kinder und Jugendliche leben in diesem "Dorf" und können bis zum Abschluss der Berufsausbildung dort bleiben)

https://www.diospi-suyana.de/ (ein modernes Spital für die Andenbewohner)

Was möchtest Du wissen?