Wäre die EU eigentlich, wirtschaftlich gesehen, autark (kein Außenhandel nötig, um die Bevölkerung zu versorgen)?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Nein - wir müssen die meiste Energie importieren - Deutschland: Exportland - geht nicht ohne Importe, Südliche Schuldenländer haben alle höheren Import als Export (deshalb die Schulden), ob Europa eine Wirtschaftskrise ohne Export/Import überstehen würde, glaube ich nicht. Das wäre eine Katastrophe. Ist doch jetzt schon alles geschönt.

Außerdem, was heißt autarkt: Wenn wir uns alle nur noch von Möhren ernähren! Ansonsten sind selbst die Importe geschönt, weil die Produktionsmaschinen meistenteils im Ausland stehen und wenn in Italien die Schuhteile zusammengefügt werden, kleben sie "Made in Italy" drauf, obwohl alle Teile aus dem Ausland kommen.

Schwer zu sagen, im Moment ginge das wohl nicht. Aber mit einen riesigen Umbau, wäre das vielleicht machbar. 
Aber darunter würden wir alle erstmal stark leiden. 

Natürlich, wir müssten uns aber dafür umstellen müssen, weil bestimmte Rohstoffe dann in geringerem Maße vorhanden wären. Auch könnten wir dann keine neuen Computer kaufen, und weitere High-Tech-Produkte, da es kaum noch eine solche Industrie hier geben würden.

Die Versorgung mit Nahrungsmitteln wäre aber vermutlich kein Problem, obwohl große Teile des Düngers sicherlich importiert werden. Aber es gäbe in deinem Szenario auch nicht so viele Mensche zu versorgen, da viele der heute anwesenden auch nicht zur EU gehören.

Nein, das EU oder Deutschland nicht in allen Branchen Technologieführer sind.

nicht dauerhaft.

Die Exporte außerhalb Europas sind enorm.
Teilweise zwar unnötig, aber um dies zu ändern, muss sehr viel investiert werden und es würden dennoch einige Güter fehlen

Dann müssten die deutschen Bauern halt mehr Bananen anbauen.

Was möchtest Du wissen?