Wäre die Diagnose einer Laktoseintoleranz eine weitgehende Einschränkung?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du solltest damit zum Arzt gehen der wird entweder eine Blutuntersuchung machen oder dich zum Facharzt schicken das ist meistens ein Gastroenterologe der macht bei Verdacht auf Laktose Intoleranz einen Atemtest oder bei Verdacht auf Gluten eine Magenspiegelung wenn sich der Verdacht bestätigt musst du dich entweder komplett Laktose Frei Ernähren oder bei Verdacht auf Gluten natürlich dementsprechend Gluten Frei, die Umstellung ist erst einmal sehr schwierig denn du musst dir alles ganz gründlich durchlesen aber mit der Zeit gewöhnst du dich daran 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach der Diagnose kann es ja nur besser werden. Eine Diagnose muss ja keine Umstellung sein. Du weisst halt dann ob du es hast und was du dagegen machen kannst. 

Auf Milchprodukte zu verzichten ist echt kein so großer Schritt mehr, es gibt Lactrasepulver, Soja Milch und so weiter. Ich hatte kein Problem damit, habe 4 Jahre Laktosefrei gelebt in Asien.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du must eben nur auf bestimmte Sachen verzichten wen du das hast und öfters beim einkaufen die Inhaltsangaben lessen.

Mann kan zb auch eine Eiweißallergie oder Eigelbalergie haben aber da sind die Syptome anders.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt ja mittlerweile viele Ersatzlebensmittel wie z.B. Soja-Milch. Außerdem gibt es auch Tabletten die du nehmen kannst, gibt es sogar in manchen Supermärkten. Klar wäre es schöner keine Intoleranz zu haben, aber du kommst deswegen nicht um.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Sojaprodukte von Alpro schmecken sogar bedeutend besser als die Milchprodukte :-) Kopf hoch :-)
Die Auswahl ist riesig...Joghurt, Quark, Sahne, Milch ....Alles aus Soja

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?