Wäre das eine gute Bewerbung?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Beginne nicht mit Ich. Der Esel nennt sich immer zuerst... Lass das würde raus sondern schreib so etwas wie "ich berwerbe mich für einen..." nicht "ich würde mich gerne dafür berwerben"

Schreibe nicht nur runter, was du machst und dass du Juleica-Schulung machst sondern gib Gründe an, warum du/ihr die "perfekte" Besetzung seid. Schreib so etwas wie, Bei der Jugendgruppe xy kann ich mich durch meine Kreativität oder sonst was gut einbringen.

Hoffe das hilft dir.:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 98765
30.08.2013, 16:43

Das hilft mir echt weiter! Vielen vielen Dank! :)

1

Hmm... Das scheint so, als hättest einfach alles aufgeschrieben was du so denkst. Nix für ungut. Aber nein, so würde ich das unter keinen Umständen abgeben. Lass Dir lieber von jemandem der grade in der Bewerbungsphase steckt ein oder zwei Bewerbungen zeigen, um eine grobe Vorstellung zu kriegen, wie so etwas aussehen könnte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 98765
30.08.2013, 16:39

Es wäre als ob du Gedanken lesen könntest ^^ Ich habe das wirklich gerade eben zusammengeklatscht weil ich eigentlich gar keine Lust habe die Bewerbung zu schreiben xd Danke für den Tipp, ich werde mich mal umsehen :)

0

Naja - es geht, aber wie du weißt "der Esel nennt sich selbst zuerst" - "ich und meine Freundin". Das geht gar nicht. Und dann setzt du einen potentiellen Arbeitgeber schon direkt im Anschreiben unter Druck, indem du ihm schreibst, dass er dich entweder vom soundsovielten bis soundsovielten beschäftigen kann oder gar nicht. Ich würde das in den Papierkorb werfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 98765
30.08.2013, 16:41

Ich werde meine Bewerbung noch mal überarbeiten :) Danke

0

Hallo, also Rechtschreibfehler prüfen und Grammatikfehler (Z.B. am anfang: würden nicht würde"

aber das war nicht alles, den Fehler hab ich anfangs auch gemacht, ich hab alles mögliche reingeschrieben und meine Muttr hat nur gesagt "das interessiert doch kein Schwein"

lass deine Hobbys und dass du in diesen Kurs gehst und so weg, das gehört in einen Lebenslauf, in die Bewerbung gehört nur wie alt du bist, wie du auf diese Stellenanzeige gekommen bist, wieso du diesen Job machen willst und vielleicht welche schule du besuchst. UND jeder braucht seine eigene Bewerbung, das ist ja schließlich eine Einrichtung mit auch proffesionellen Arbeitern, und wenn der Chef das ließt denkt er sich nurnoch "Die wollen mich wohl auf den Arm nehmen, weg damit"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 98765
30.08.2013, 16:37

Ok, ich hätte vermutlich noch dazusagen sollen, dass das wichtige Kriterien für den Job sind und dass man keinen Lebenslauf dazupacken soll, sondern halt alles kurz halten soll, weil die so viele Bewerbungen bekommen. Aber danke für deine Tipps, ich werde dann auch mal die Schule aufschreiben xd Hab ich glatt vergessen..

0

Der Anfang ist schon schlecht. Mit Ich fängt man nicht an und nennt sich außerdem zuletzt wenn du von dir und mehreren Personen sprichst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, nicht wirklich gut! Und das sie einen 15 / 16 Jährigen nehmen, kann ich mir auch nicht vorstellen! Du bist ja selber noch ein Jugendlicher!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Miamor
30.08.2013, 16:39

wieso nicht? der bezug zu den kindern ist doch viel besser als wenn jemand 30jahre dürber ist.... das hat ja auch was mit einer reifen persönlichkeit zu tun, wenn man sich so etwas zutraut

1
Kommentar von anannee
30.08.2013, 16:44

Man kann Jugendleiter auch mit 14 machen! Es ist zwar schwerer den Respekt zu bekommen, wenn man nur ein Jahr oder so Älter ist als die Teilnehmer. Aber dafür kann man besser verstehen auf was die Teilnehmer Lust haben.

Ich selbst bin 17 und seit 3 Jahren in der Jugendarbeit und es macht mir und den Teilnehmern immer viel Spaß! Und man hat ja eine Schulung bei der man lernt, wie beispielsweise die unterschiedlichen Gruppenphasen sind und wie man bei Problemen richtig handelt.

Man kann dabei viel lernen und es kommt auch beim zukünftigen Arbeitgeber gut an, wenn man sich engagiert.

LG Ananne

0

Naja... eine Bewerbung ist das nicht. Eher ein Text. Mit Fehlern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 98765
30.08.2013, 16:35

Okay. Was kann ich besser machen? Also es soll keine Bewerbung mit Lebenslauf werden, nur eine kurze Info über die Person..

0

Ich sag es mal so, als Schulnote wäre das eine 5.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 98765
30.08.2013, 16:33

Wenigstens ehrlich ;) Was könnte ich besser machen? Ich hasse Bewerbungen schreiben :/

0

Was möchtest Du wissen?