Wäre das ein Grund für diese Zusicherung?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Auch als junge Erwachsene kann sie sich zwecks Beratung und Unterstützung ans JA wenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

deine Freundin ist 19 und ist für ihre Ernährung selbst verantwortlich. Wie eine Mutter ein Kind zwingen kann nicht abzunehmen in dem Alter ist fraglich. Fesselt die Mutter sie? Schlägt sie sie? Zwingt sie mit einer Waffe der Freundin das Essen rein? Wenn ja, DANN wäre das tatsächlich ein schwerwiegender Grund.

Redet die Mutter ihr Versuche aus? Wenn ja, versucht deine Freundin eine Nulldiät und die Mutter macht sich Sorgen und ist somit im Recht? Wenn die Mutter die Tochter nicht mit gewalt zu etwas zwingt, wird das kein Grund sein.

Sie sollte sich mal komplett untersuchen lassen. Übergewicht und vergebliche Abnehmversuche können als Grund auch schwere Krankheiten haben. Ist sie denn schon beim Endokrinologen gewesen? Schilddrüse okay?

Sie kann mit 19 bereits ausziehen, wenn sie will. Sie kann jobben (geht auch mit Übergewicht und Schule), dazu noch Kindergeld 184€. Sparsam sein, auf kleinem Fuß leben (wie alle, die noch nicht voll verdienen) und gut ist. Damit kann sie sich dem moralischen Druck der Mutter entgehen. Vielleicht sollte sie aber auch mal zum Psychologen. Wie es scheint schiebt sie das ja alles auf die Mutter oder die Mutter hat sie so unter Kontrolle - und mit 19 sollte ihr jemand (und das ganz professionell) erklären wie man sich selbstbewusst zeigt und so jegliches Geschwätz der Mutter an sich abprallen lässt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie hat man sich das denn vorzustellen, dass die Mutter Abnehmversuche der Tochter unterbindet? Bin da gerade ein wenig überfordert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von conelke
25.11.2016, 17:21

Schade, dass Du auf diese Frage nicht antwortest, dass wäre nämlich schon interessant zu wissen. Wenn die Mutter sie mit "schlechtem" Essen zustopft, dann ist das meiner Meinung nach Körperverletzung. Auf der anderen Seite ist Deine Freundin alt genug, selbst ihr Ding durchzuziehen und auf gute Ernährung zu achten. Wenn ihr dazu die finanziellen Mittel fehlen, dann sollte sie sich von einem Arzt beraten lassen, der sie vielleicht mit einem Ernährungsberater zusammenbringt. Wenn die Gewichtszunahme lebensbedrohlich wird, hätte sie auch die Möglichkeit vielleicht in eine Klinik zu gehen. Sollte sie jedoch ausziehen wollen, um dies alles in die Wege zu leiten oder sich von ihrer Mutter abgrenzen wollen, so wäre ein Besuch beim Jugendamt sinnvoll. Zumindest können sie beraten, ob sie bei Volljährigkeit noch handeln, weiß ich nicht.

1

Was möchtest Du wissen?