Wäre damals Großbritannien mit in die Euro Währung eingezogen , hätten wir dann die stärkste Währung der Welt?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die "Stärke" einer Währung hat nichts, aber auch garnichts mit dem Wechselkurs zu tun.

Nur weil EUR/KWD so ziemlich den niedrigsten Wechselkurs hat, ist KWD nicht ziwngend eine starke Währung.

Lass die Türken morgen einfach zwei Nullen streichen, dann haben die die "stärkste" Währung .....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wohl eher nicht.

Allerdings hätten wir jetzt durch den Brexit einen Kurseinbruch, der auf eine galoppierenden Inflation hinaus liefe. So gesehen können wir uns mehr als glücklich schätzen, dass es immer noch das Pfund gibt. Die Briten werden aber in Zukunft nicht mehr ganz so froh darüber sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Willst Du einen retrospektiv fähigen Hellseher?

Ich vemute, dass wir mit Großbritannien im Euro mindestens die zweitstärkste, wenn nicht sogar die stärkste Währung der Welt gehabt hätten - hätten -  Fahradketten.

Bin aber kein Hellseher für die Vergangenheit. SRY

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine starke wärung ist schlecht für den export

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?