Wäre da Schmerzensgeld angemessen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Schlauer ist ein Arztwechsel. Geh zu einem Chirurgen und lass dir den einwachsenden Nagelrand gänzlich entfernen. S.a. Emmert-Plastik

Dass es nach einem Eingriff und beim Verbandswechsel bluten kann ist erstmal nicht aufsehenerregend. Auch Wundinfektionen können vorkommen. Darüber wird man i.d.R. aufgeklärt.

Ich war schon bei einem Spitzen-Chirurgen, er hat mir das sauber entfernt. Er hatte mich nicht aufgeklärt. Da ich jetzt gerade eine Gürtelrose habe war ich auch bei den Hautarzt, er gab mir eine Salbe und schickte mich wieder in die Schule obwohl das hoch ansteckend ist. Er klärt mich über nix auf ich werde jetzt einen Arzt Wechsel machen.

0
@derniiico

Mit ner Gürtelrose kann man durchaus in die Schule gehen...; Über 90 % der gesunden Menschen sind in höherem Alter bereits gegen das Windpockenvirus immun. Vermeiden sollte man Hautkontakt zu Säuglingen und Kleinkindern. Aber wenn du die Bläschen behandelst und sie abgedeckt sind, wirst du in deiner Schule wohl kaum jemanden anstecken. LG

0

Die reihenfolge it falsch, erst zum Anwalt, dann wird ermittelt in Sachen Ärztepfusch, dann werden Gutachter bestellt, von beien Seiten natürlich, dann erst kann die Sache vor Gericht gehen und nur, wenn der Arzt wegen falscher Behandlung verurteilt wird, kann Schmerzensgeld verhängt werden. Anwalt, Gutachter, alles mußt Du vorher berappen und ob Du Recht bekommst, steht auf einem ganz anderen Blatt.

Ok danke :)

0

Was möchtest Du wissen?