Wäre Bayern, wirtschaftlich gesehen, in der Lage, sich von Deutschland zu trennen, um ein eigenständiges Land zu werden?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Grundsätzlich wäre das sicher absolut kein Problem.

Das größte Risiko wäre, wie die Trennung von Statten ginge und wie "der Rest" darauf reagiert.

Man stelle sich nur mal vor, Bayern würde sich weigern, auch nur einen Euro der Bundesschulden zu übernehmen. Dann hat es - verdient und hoffentlich - sofort einen (Wirtschafts)Krieg am Hals.

Bayern ist zweifelsohne wirtschaftlich stark, aber vollkommen autark sicher nicht lebensfähig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Innerhalb der EU ein eigener Staat, eigentlich problemlos.

Sie hätte eine Position wie Belgien, nur ohne Zugang zum Meer.

Vermutlich wären sie sogar unter den top12 durch die Wirtschaftskraft. Aber es könnte sein, dass genau das ihnen zum Verhängnis würde, denn sie wären vermutlich Nettozahler.

Natürlich würde dagegen der Länderfinanzausgleich innerhalb der Bundesrepublik entfallen.

Ist ein interessantes Gedankenspiel.

Auswirkungen:

Bayern München wäre Abonnementmeister in Bayern für die nächsten 30 Jahre.

In der Bundesliga wäre mehr Abwechselung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von atzef
29.04.2016, 12:36

"In der Bundesliga wäre mehr Abwechselung."

Schon überzeugt! Gehen sie nicht freiwillig, schmeißen wir sie raus...:-)))

2

Da Bayern einer der Nettozahler im Länderfinanzausgleich ist, müsste die Frage eigentlich lauten, ob Berlin, Hamburg oder Bremen als größte Nehmer überlebensfähig wären, wenn Bayern sich als unabhängig erklärt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein.

"Wirtschaftliche Trennung" soll was bedeuten? Die kappung aller Warenströme zwischen Bayern und der Bundesrepublik? Das wäre schlechterdings für die bayern ruinös.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hummingtide
29.04.2016, 10:59

Import und Export?

0

Was möchtest Du wissen?