Wände streichen bei Auszug?!

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ja du musst weiss streichen, wenn dies so im Mietvertrag steht, auch wenn das vorherige Weiss schon abgenudelt war. wenn du dir allerdings selbständig einen Nachmieter suchen darfst kannst du mit dem verhandeln wie er die Wohnung übernimmt. Dann würde der Nachmieter später weiss streichen müssen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn gar nichts im Vertrag steht, dann sie Wohnung so verlassen wie beim Einzug - also besenrein. Nur Löcher in den Wänden müsst ihr ausbessern, wenn die nicht schon da waren. Am besten alles weiß streichen. Das ist neutral und der Vermieter kann nicht meckern. Hauptsache, es sieht ordentlich aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Wohnung muss "besenrein" abgegeben werden.

Die Wände dürfen keine Löcher haben.

Wie die Wände aussehen, spielt sonst keine Rolle. Wände streichen oder gar tapezieren braucht Ihr auf keinen Fall.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von thodt
27.03.2012, 13:31

Ist das irgendwo festgelegt?! Also kann ich mich auf was berufen oder ist es hinfällig wenn irgendwas bestimmtes im vertrag steht?

0

Generell muss die Wohnung in gleichem Zustand abgegeben werden wie sie beim Einzug war.

Zu bunte Farben muss der Vermieter aber beim Auszug nicht dulden, die Frage ist, wie viel Weiß in den Pastelltönen enthalten ist.

Empfehlenswert wäre, ein Foto zu machen und dies mit dem Vermieter VOR Auszug abzusprechen, im Zweifelsfalle das Kinderzimmer weiß streichen.

Ist im Mietvertrag eine FESTE Fristenregelung enthalten (z.B. Küche alle 3 Jahre, Wohnzimmer alle 5 Jahre), so ist diese Regelung unwirksam und Ihr müsst GAR NICHT streichen / renovieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von thodt
27.03.2012, 13:31

diese regelung steht drin... also mit den 3 und 5 jahren

0

Was möchtest Du wissen?