Wände ohne Tapete streichen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du kannst das gut googeln :-)

Schau mal



Immer grundieren


Je nach Vorbedingung umfasst das Streichen einer Wand ohne Tapete
mehrere Arbeitsschritte. In keinem Fall kann auf die Makulatur, die auch
als Grundierung bezeichnet wird, verzichtet werden. Die starke
Saugfähigkeit von Putz erlaubt sonst keine gleichmäßige Farbverteilung.



Bei kalkhaltigem Putz müssen die Wände mit einer Wurzelbürste
intensiv abgewaschen und geschrubbt werden, bis keine Abfärbung am
Daumen mehr sichtbar wird.
Das vollständige Austrocknen einer gewaschenen Wand dauert mindestens 24 Stunden.
Ausbesserungsarbeiten wie das Schließen von Löchern, Rissen oder das
Ausgleichen von Unebenheiten wird mit Spachtelmasse durchgeführt.
Die Grundierung oder Makulatur wird häufig als Tiefengrund
bezeichnet. Sie muss großzügig nach Herstellerangabe aufgetragen werden.
Bei manchen Verputzarten ist ein Grundierungsanstrich vor und nach dem
Spachteln empfehlenswert.
Die Dispersionsfarbe für das Streichen der Wand ohne Tapete sollte für mindestens zwei komplette Streichgänge ausreichen.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du kannst dir ganz einfach selber ein lasur herstellen ,nimmst 2/4 putzgrund ,1/4 kleister und 1/4 abtön farbe ...die mischt du einfach ,und trägst die mit nem quast auf die wand auf ,die wand sollte vorher natürlich schon gestrichen sein ,im idealt fall mit ner latexfarbe ,mindestens aber mit einer grundierten oberfläche ,damit sich die lasur nicht "einbrennt"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt z.B. Walzen, die beim Auftragen eine Struktur hinterlassen.

Geh doch mal in einen Baumarkt, die beraten dort auch ganz gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einfach mit Dispersionsfarbe auf den Putz streichen... Kein Problem. Gibt auch eine schöne Struktur.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?