Währungsreform 1948 1

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

hallo: das ganze wurde geheimgehalten um zu verhindern, dass spekulanten sich dabei bereichern. das geld in deutschland wurde immer weniger wert. die geschäftsleute konnten nichts mehr verdienen, wenn sie ihre warten für wertloses geld verkauften. also hielten sie die waren zurück oder es wurde unter dem ladentisch z.b. für zigaretten getauscht. nachdem nun "gutes" geld auf den markt kam, lohnte es sich wieder, waren zu verkaufen. und somit waren die läden auf einmal voll mit all den waren, die vorher nicht zu bekommen waren.

Obwohl der Termin erst kurz vorher bekanntgegeben wurde, wurden Waren gehortet. Keiner wollte für seine Erzeugnisse wertloses Geld haben. Der Schwarzmarkt florierte vorher auch. Mit dem neuen Geld (40,-DM/Kopf) verschwand auch die Preisbindung und die Bewirtschaftung der Lebensmittelabgabe durch sog. Lebensmittelmarken wurde gelockert.

  1. sonst hätte jeder sein altes Geld noch ausgegeben "vor dem Einfrieren", wie man das nannte. 2. Jeder bekam zuerst 10o Mark. Davon kaufte man sich etwas, was es überhaupt gab (es gab so gut wie nichts). Danach als 1949 die Bundesrepublik gegründet würde, wurde die Wirtschaft angekurbelt und es gab alles zu kaufen.

Soll heißen:100

0

Was möchtest Du wissen?