Während Schulzeit zum Jugendamt?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ihr habt an eurer Schule doch bestimmt einen Vertrauenslehrer. Geh am besten zu ihm und rede darüber mit ihm. Wenn du nicht willst, dass es ein andere mitbekommt bzw. dass er es deinem Klassenlehrer weiß, ist der Vetrauenslehrer dazu verpflichtet es für sich zu behalten. In der Regel kann dich dieser Lehrer dafür frei schreiben.
Hoffe ich konnte helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tut mir leid wenn ich Dir da eine Traumvorstellung zerstören muss. Aber wenn es ein starker Konflikt zwischen Dir und Deinen Eltern ist dann scheint mir Familienhilfe als eine ratsame Möglichkeit vom Jugendamt angedacht zu werden. Dann werden Deine Eltern eh davon erfahren. 

Sinnvoller ist da dann wohl wenn Du die kostenlose europaweite Beratung für Minderjährige erst mal nutzt die ohne Vorwahl funktioniert

116 111

Da kannst Du dann im Detail besprechen. Sie sind hochkompetent. Und Deine detaillierten Probleme werden nicht auf den virtuellen Marktplatz getragen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst dem Jugendamt auch eine E-Mail schreiben und dann könnt ihr ja zusammen versuchen eine Lösung zufinden (Wegen der schule), aber du kannst definitiv anrufen oder eine E-Mail schreiben. Dann könnt ihr(du und das Jugendamt) einen Termin nach der schule vereinbaren ,aber früher oder später werden deine Eltern es eh erfahren. Ich befinde mich in so einer ähnlichen Situation...Aber ich wünsch dir noch viel glück.  ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du kannst dir ja einen termin machen für nach der schule. eine entschuldigung schreiben können dir nur deine eltern.

wegen deiner situation zu hause kannst du gerne beim jugendamt vorstellen, nur wirst du nicht nur drei wochen abstand bekommen. das jugendamt ist doch kein hotel, wo du mal kurz auf urlaub gehst und dann wieder in deine familie gehst. entweder lässt du dich mit aller konsequenz in obhut nehmen, dann werden deine eltern benachrichtigt und werden ihre sicht der dinge dort darlegen. dann entscheiden deine eltern ob du im heim bleibst und wo oder ob du sofort wieder nach hause entlassen wirst.

hast du dir mal überlegt wie du die kosten einer fremdunterbringung bezahlst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dass deine Eltern nichts erfahren, wenn du Kontakt mit dem Jugendamt hergestellt hast, ist unwahrscheinlich. Und dass dir wirklich geholfen wird, auch. Versuch es vieleicht erst mal anonym, dich beraten zu lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du vorher schon einen Termin vereinbarst & deinem dir zugewiesenen Sachbearbeiter erklärst das du für die gefehlte Schulzeit ein Entschuldigungsschreiben von der Agentur für Arbeit brauchst wirst du dieses auch nach dem Gespräch bekommen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bingo00
10.01.2016, 23:10

Oh Jugendamt, sorry, überlesen. Inkorrekter Beitrag meinerseits.

0
Kommentar von bingo00
10.01.2016, 23:11

Bitte, kann sein dass das beim Jugendamt anders läuft, dachte zuerst du brauchst das Schreiben für die Agentur für Arbeit - da ist das jedenfalls so

0

Ruf beim Jugendamt an.  Das kannst du aus der schule in der pause machen.  Erklär dein Problem. Man wird dir einen nachmittags termin geben.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt doch sicherlich einen Lehrer/in an deiner Schule dem du vertraust oder? Sprich mit ihm/ihr. Sie/Er wird dir sicherlich helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DarkShadow14
10.01.2016, 23:10

Leider haben wir bei sowas keine fähigen Lehrer, von den Schulsozialarbeitern ganz zu schweigen... Geht alles nicht.

0

Möchtest du wirklich getrennt von deiner Familie werden? Früher oder später wird das Jugendamt sich mit deiner Familie in Verbindung setzen,

Versuch bitte erstmal die Probleme sachlich anzusprechen, vielleicht braucht man kein Jugendamt, die können einen echt Nerven.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DarkShadow14
10.01.2016, 23:08

Ich möchte nicht für immer getrennt werden, jedoch brauch ich wenigstens für 3 Wochen Abstand.

Die Probleme sachlich ansprechen bringt leider nichts, jedes Gespräch endet darin dass ich beleidigt werde und nur Vorwürfe an den Kopf bekomme.... Ich halte es nicht mehr aus.

0
Kommentar von bluber46
10.01.2016, 23:11

3 Wochen klingt nicht realistisch.

Da du minderjährig bist, müssen deine Eltern einer Fremdunterbringung zustimmen, ansonsten Schaltet sich ein Richter ein und verordnet einen Richterlichen Beschluss für Inoputnahme.

0

Spreche mit deinen lehrern und bring eine bescheinigung, deinen lehrern als beweiß, das du nicht geschwäntzt hast

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?