Kann man während der Regel auch Yoga machen?

8 Antworten

Im Prinzip spricht nichts dagegen. Allerdings solltest du folgendes beachten:

  • Umkehrstellungen (Kopfstand, Schulter- und Handstand) sind tabu. Sie verhindern den Blutfluss und es kann zu krankhaften Folgeerscheinungen kommen (zB Endometriose)
  • je nachdem wie stark die Blutungen sind, solltes du auf Übungen, die den Bauchdruck erhöhen verzichten (Boot, Armbalancen etc) oder sie mit stützenden Hilfsmitteln einnehmen.
  • viele Frauen leiden während der Mens unter Bauchkrämpfen und Rückenschmerzen- da helfen hüftöffnende Stehstellungen (zB Dreieck, Ardhachandrasana) oder im Liegen SuptaPadangushtasana 2).
  • wenn du während deiner Tage unter Migräne leidest, lass das Yoga sausen.

In meinem Unterricht achte ich darauf, dass menstruierende Frauen zwischendurch in regenerative Positionen gehen, während die anderen zB den Kopfstand praktizieren.

Ja natürlich!

Warum denn nicht?

Die Menses ist eine periodisch wiederkehrende Phase im Frauenleben, keine Krankheit.

(Also Sachen gibt´s - kopfschüttel).

Es gibt Frauen, die während ihrer Tage unter sehr starken Schmerzen leiden. Das ist zwar keine Krankheit, beeinflusst aber stark das Wohlbefinden.

Ich bin der Meinung, dass wir Frauen, ob wir nun unsere Mens haben, schwanger sind oder unter PMS leiden, funktionieren müssen. Das wird einfach von uns verlangt und erwartet, egal wie sch..... wir uns dabei fühlen..

Darum sollten wir uns durchaus das Recht nehmen, in solchen Phasen etwas GUTES für uns zu tun. Damit verbinde ich auch die Einstellung, zyklusgerecht Yoga zu praktizieren.

Glaub mir, alle Frauen, die in meinen Unterricht kommen, wissen das zu schätzen!

4
@Yogamag

Das hat nichts mit Frau zu tun.

Jeder Mensch, unabhängig von seinem Geschlecht, sollte doch wohl imstande sein, seine aktuelle Tagesform zu beurteilen und seine körperlichen Aktivitäten darauf abzustimmen.

0
@Dackodil

Die Fragestellerin hat eine ganz spezielle Frauenfrage gestellt- Männer haben keinen solchen Zyklus und sie können sich kaum vorstellen, wie belastend die Menstruation sein kann. Und ich finde, dass sich Frauen in dieser Zeit das Recht nehmen können den Leistungszwang runter zu schrauben.

Selbstverständlich entscheidet jeder für sich selber, was Richtig oder Falsch ist.

Wenn ein Fragesteller um Rat fragt, so gehe ich davon aus, dass die vorgetragenen Argumente zur Entscheidungsfindung dienen- sie sind keine Vorschriften.

Und so betrachte ich meine Antwort. Ich habe meine Erfahrung als Frau und Yogalehrerin (sie umfasst jahrzehnte Yogapraxis)  wohlwollend geäussert und ich gehe davon aus, dass rajpara sie ebenso betrachtet.

4

ja, aber lass es ruhig angehen.

Es gibt Frauenyoga, mit verschiedenen Uebungen innerhalb des Zyklus.

Was möchtest Du wissen?