während Probezeit Kündigung?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Einfach mit dem Chef reden. Es gibt keine Form von Kündigung wo man später arbeiten kann. Das ist die Entscheidung vom Chef ob er dich wieder nimmt.

Erkläre ihm das du wegen Familienverpflichtung vorläufig nicht arbeiten kannst du aber sehr gerne wiederkommen willst. Wenn du deine Arbeit gut gemacht hast und du nicht sooo lange wegbleibst kann der Chef durchaus erlauben.

wie lange willst du denn wegbleiben?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rajpara
01.07.2016, 09:03

nur eine Woche. Meine Chefin will nicht mir Frei geben.

0

Ich würde die Kündigung persönlich abgeben und die familiäre Situation erklären. Du wärst ja unter anderen Umständen gern geblieben und das sagst du ihm auch. Dann hat der Arbeitgeber sicher Verständnis und einer erneuten Einstellung steht dann vielleicht nicht im Wege.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,
familliäre Verpflichtungen als Kündigungsgrund
und der Hinweis, dass mein eigentlich gerne dort gearbeitet hat
und es gerne wieder machen würde wenn sich die Situation ändert
sind gute Argumente.

Also einfach sagen wie es ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?