Während der Ausbildung umziehen und in einen anderen Ausbildungsbetrieb wechseln?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

theoretisch ist Dein Plan machbar (Ausbildung beginnen, wegziehen, woanders Ausbildung beenden).

die Schwierigkeit wird sein einen Betrieb zu finden, der Dich übernimmt & deine Ausbildung nahtlos weiter machen lässt. Umziehen ohne neue Stelle wäre mir zu riskant.

Nehmen wir mal an Du bewirbst Dich 300 km weit weg vom momentanen Wohnort, da würde ich als neuer Arbeitgeber ganz genau nachbohren: wieso? weshalb? warum? Wenn Du mich da nicht überzeugst, tendiere ich als Chef vielleicht eher dazu einen Bewerber aus der Nähe einzustellen, der nicht erst noch umziehen muss.

Dann ist es auch ein organisatorisches Problem: wie bekommst Du mit, dass Betrieb XY 300km weit weg eine Stelle fürs 2.Lehrjahr zu vergeben hat oder mitten im Lehrjahr durch einen Abbrecher eine Stelle frei wird? Was machst Du, wenn Du ein paar Tage zur Probe arbeiten sollst? Wie schnell kannst Du umziehen & kündigen, wenn der neue Betrieb sagt: "es geht nächsten Monat bei uns weiter".

Zu Bedenken ist auch: beim Wechsel des Ausbildungsplatzes hast Du auch wieder eine neue Probezeit.

Mein Rat: zieh die ersten 2 Jahre noch an Deinem bisherigen Wohnort durch, mache den Abschluss zur Verkäuferin, suche Dir damit einen Job oder Lehrstelle fürs 3.Lehrjahr weiter weg & ziehe dann um.

Zieh in eine Wohnung in der Nähe, beende Deine Aus Ausbildung in dem Betrieb, wo Du jetzt bist und bleibe bei Deinem Therapeuten in Behandlung.

Zieh Dir nicht zu viele Baustellen gleichzeitig an Land!

ich kann doch nicht meine Ausbildung einfach abbrechen, wenn sie nichtmal angefangen hat ? Das würde mir noch viel mehr Probleme einbringen. Mit meiner Familie und meinen Bekannten und ich hätte nichts wovon ich das ganze bezahlen könnte.

0
@Hannspree

Mit Ausbildung beenden ist hier wohl gemeint, es durchzuziehen. Also regulär abschließen.

2

Du kannst doch auch in eine eigene Wohnung ziehen ohne den Betrieb zu wechseln. Das ist deinem Arbeitgeber auch nicht gerade fair Gegenüber!

ja ich weiß... aber ich glaube das würde meine Lage nicht verbessern. Ich möchte ganz hier weg...

0
@SerenaEvans

Das ist deine Meinung. Wenn du mir aber bezüglich meines Falls keine Hilfe geben kannst, dann lass es bitte ganz.

0
@Hannspree

Wusstest du das nicht schon bevor du deinen Ausbildungsplatz hattest, dass du lieber wegziehen möchtest? Ziehe halt erst einmal in einen anderen Stadtteil oder einen Nachbarort, von wo aus du deine Arbeitsstelle aber noch gut erreichen kannst, vielleicht hilft dir das schon weiter. Dann müsstest du z.B auch nicht deinen Psychologen wechseln etc.

1
@SerenaEvans

natürlich. Hätte ich um Meinung gefragt, würde ich das auch tun. Aber meine Frage war nur, ob das denn auch so einfach geht wegzuziehen oder ob man einen Grund dafür brauch. Du hast mir meine Fragen kein Stück versucht zu beantworten, deswegen war es unnütz von dir hier zu antworten.

0
@Hannspree

30 Sekunden googlen beantwortet die Fragen auch.

Wenn du das nicht kannst, musst du mit Feedback leben können.

0

Was möchtest Du wissen?