Während Ausbildung: Wechsel d. Ausbildungsbetriebs ohne Berufsschulwechsel möglich?

3 Antworten

Sollte eigentlich gehen, vor allem wenn der neue Betrieb seine Lehrlinge in die gleiche Schule gehen lässt. Ansonsten sollte man 'nen Gastschulantrag stellen, der ist aber meist eine reine Pro-Forma-Geschichte.

Wenn du im gleichen Bundesland bleibst sollte es kein Problem sein den Betrieb zu wechseln, vorausgesetzt du bleibt in der gleichen Branche. Warum solltest du sonst die Bs wechselnn müssen?

Ach ja, ganz vergessen: jep, ich bleib in derselben Branche (im selben Beruf) und im selben Bundesland.

0
@SJanS

Dann würdest du ja eh zur gleichen Bs gehen, egal in welchen´m Betrieb deine Ausbildung stattfindet. Viel Glück.

0

Guten Morgen

  1. Wechsel Ausbildungsbetriebes, während Ausbildung? Da zu gibt es zwei Pkt auf die Du ACHTEN mußt:
    • bei Deiner wahl zum wechsel muss der andere Ausb-Betrieb die selben Schwerpunkt-Ausbildungen haben, sowie einen Mitarbeiter der über ein sogen. ADA- (Ausbilder der Ausbilder) -schein verfügt! Da nicht alle Ausb-Betriebe (AB) der gleichen Innung angehören kann es hier auch zu Verschiebungen der Burfsschulen kommen, es besteht kein Zwang der Lehr-Betriebe sich an Berufsschulen im Einzugsbereich zu halten! Im Klartext: dein AB ist in Nürnberg und die Berufsschule mit dem Ausb-Schwerpunkt deiner Firma ist in Köln! Und das bringt den 2 Pkt!
  • Da du bestimmt im sogenaten"Dualen Ausbildung´s´system" deine Ausb/Lehre machst, legt dein AB und Innungen in Absprache mit den Beruf-Schulen den wechsel Rhytmus fest. Meist liegt hier auch immer der Grund für ein wechsel der Berufsschule,denn es ist längst nicht mehr die Regel 14 Tage Schule 14 AB, oder Mo bis Do Schule Fr Betrieb!

    Zusammenfassung:

Grundsätzlich ist dein Vorhaben möglich, es bedarf nur ein paar Informationen, die Du im Vorfeld über den wechsel des "AB "einholen solltest! Darüber hinaus bist du noch in deiner Probezeit und genau dafür ist dies ja schließlich auch gedacht, den "Probezeit" ist keine Einbahnstrße, sie gilt für beide Arbeitgeber und nehmer!

Darf ich während meiner Ausbildung / Probezeit auch woanders arbeiten?

Ich fange demnächst meine Aubildung. Da ich vorher sehr lange frei hatte, habe ich dei Zeit genutzt, um als Aushilfe zu arbeiten. Die Arbeit dort macht mir Spaß und mit den Leuten komme ich auch super zurecht, deshalb würde ich dort gerne weiterhin während meiner Ausbildung 1 oder 2 mal die Woche arbeiten.

Aber geht das während meiner Probezeit oder überhaupt während der Ausbildung? Ich weiß zwar, dass das meist vom Arbeitgeber abhängt, ob man woanders arbeitet oder nicht, aber Ausbildung und Probezeit ist ja eigentlich noch einbisschen was anderes.

...zur Frage

Wie schwer ist Gastronomie wirklich?

Hallo zusammen,

ich habe mal eine Frage. Ein guter Freund und ich möchten zusammen eine Studentenkneipe eröffnen, wir wissen aber nicht ob unsere Erfahrung dafür ausrechend ist…

Wir möchten in unsere Kleinstadt (FH-Standort) mit 30.000 Einwohnern eine Studentenkneipe eröffnen (Gibt es bis jetzt nicht, nur einfache Cafes und Bars). Es soll keine Speisen geben, die Getränke werden klassisch aus der Flasche (0,33l) ausgegeben und wir möchten auch nur in den Abendstunden öffnen (18-23 Uhr). Mit der Stadt ist unser Anliegen bereits besprochen und wir erhalten für die Location einen geringeren Mietpreis als normal.

Kurz zu uns: Mein Freund ist Einzelhandelskaufmann und ich Wirtschaftsfachwirt. Wir haben beide ca. 5 Jahre in der Gastronomie neben Schule und Ausbildung gekellnert. Dies ist allerdings schon 3 bzw. 6 Jahre her.

Wir möchten damit nicht steinreich werden und über die Doppelbelastung / Mehrbelastung sind wir uns im Klaren.

Es geht wirklich hier in der Frage nur darum, wie schwer der rein gastronomische Bereich ist und wie viel Erfahrung muss man für dieses Konzept mitbringen? Reichen unsere kfm.-Kenntnisse und unsere damalige Erfahrung vom Jobben oder kann man auch eine solche Studentenkneipe trotz allem mit einem Restaurant oder einem richtigen Cafe vergleichen? Kaufmännische Erfahrung ist umfänglich vorhanden, Kapital ist da und wir überlegen uns halt, wie viel Erfahrung man mitbringen muss und wie groß der richtige Gastronomiebereich in diesem Konzept ist?

Liebe Grüße

...zur Frage

Ausbildung! Kann man nachrücken wenn einer in der Probezeit während der Ausbildung gekündigt wird oder absagt?

Überschrift sagt schon alles

Hat schon jemand solch Erfahrungen gemacht?

Danke für eure Antworten

...zur Frage

Wie sieht die Ausbildung bei kleinen Agenturen von großen Firmen aus?

Kann man dort dieselbe Ausbildung wie bei größeren Filialen erwarten? Was sind die Unterschiede? Also wenn ich mich bei einer kleinen Filiale einer großen Firma( z.B. Allianz)....bewerbe und dort die Stelle bekommen sollte für eine Ausbildung. Betriebsgröße bis 10 Mitarbeiter zum Beispiel.
Kann man dennoch eine gute Ausbildung erwarten? Jemand diese Erfahrung gemacht?

...zur Frage

Was brauche ich für den Fachwirt?

Liebe Community,

habe vor nächstes Jahr den IHK Fachwirt zu machen, aber stehe da auf dem Schlauch was ich genau alles brauche und wie das genau abläuft. Habe jetzt meine 3 Jährige Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik beendet und arbeite jetzt genau 2 Jahre als Logistiker sprich mit der Ausbildung sind das 5 Jahre. Bin 21 und habe leider nur ein Hauptschulabschluss. Kann man sich per Internet an der Schule anmelden und fertig oder wie läuft das alles genau ab ?

Würde mich über Antworten freuen :)

...zur Frage

In der Ausbildung gekündigt worden vom Betrieb, was nun?

Guten Tag,

ich wurde während meiner Probezeit von meinem Ausbildungsbetrieb gekündigt. Trotzdem habe ich weiterhin meine Schule besucht. Wie lange kann ich noch meine Schule besuchen? Ist die Ausbildung nun komplett verloren? Soweit ich weiß muss man doch innerhalb von 4 Wochen einen neuen Betrieb aufsuchen? Irgendwie kann mir keiner richtige Infos darüber geben.

Vielen Dank

MfG

Bworld50

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?