Während Ausbildung gekündigt und was soll ich in der Bewerbung schreiben?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Spätestens in einem Vorstellungsgespräch würde danach gefragt.

Und Lücken im Lebenslauf führen häufig zu absagen ohne Vorstellungsgespräch

Du schreibst in deiner Frage "was soll ich schreiben" und im Text, angeblich sei "deinem Kumpel" gekündigt worden. Wenn du schon in einem anonymen Fragen Forum solche Schwierigkeiten mit der Wahrheit hast, dann wird es nicht einfach: Wenn dein Ausbildungsvertrag gekündigt worden ist, dann gibt es dafür einen triftigen Grund - keine "peanuts". das kannst du nicht verschweigen, das kommt spätestens beim Bewerbungsgespräch raus - oder noch schlimmer, wenn dein neuer Arbeitgeber den alten Arbeitgeber anruft. Du kannst sogar Pluspunkte machen, wenn du das ansprichst und sagst, dass du deine Fehler eingesehen hast und vernünftiger geworden bist. ast du allerdings geklaut oder warst du stinkefaul, dann seh ich wenig Aussicht auf Erfolg - weder so noch so.

Ist doch eigentlich egal ob es ihn oder seinen Kumpel betrifft. Ihm wurde in der Probezeit gekündigt, da braucht es keinen triftigen Grund.

0

Na...sicher, das es Dein Kumpel war ;-)) Schau mal in einer Überschrift ;-) Na egal. Also, ich würde schon ehrlich sein. Ehrlich währt am längsten

Wer denn jetzt, Er, oder Du? ;-)

Du solltest es schreiben, spätestens im Vorstellungsgespräch wird die Frage nach der Lücke im Lebenslauf kommen...

Was möchtest Du wissen?