Während Aufenthalt in der Tagesklinik geritzt und nun?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Armes Ding. Es tut mir leid, dass du so krank bist. Und dass es dir so schlecht geht. Aber: du bist bestimmt nicht der erste Patient, der während seines Aufenthaltes so etwas macht.

Etwas Professionalität darfst du dem Personal schon zutrauen. Bitte sprich dringend mit dem zuständigen Arzt darüber und sage, dass sich deine Situation (aufgrund der Gespräche) verschlechtert hat. Weil: es kommt ohnehin raus, nicht wahr?

Also: du bist nicht die erste Person und auch nicht die letzte, bei der nicht alles nach Plan läuft. Du leidest unter einer schwierig zu behandelnden Krankheit, und da sind Rückfälle leider eher die Norm. Ich habe eine Verwandte, die auch darunter leidet. Bitte lass dir helfen. Und wenn diese Gespräche nix taugen, dann bitte um einen anderen Gesprächspartner. Das bist du dir schuldig. Alles alles gute und gute Besserung für dich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sorry,

eigentlich bist du ein starke Persönlichkeit. 20 Jahre alles gut gelaufen.

Steh ruhig zu dir selbst, auch zu eigenen schwächen und tiefen.

Nichts dürfte dramatisch sein ......... nur die eigenen Fantasien ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du mußt es unbedingt deiner Therapeutin sagen. Nur so kann sie deinen Therapieerfolg richtig einschätzen und dich weiterhin richtig behandeln. Rückfälle kommen immer wieder vor. Du brauchst dich deshalb nicht zu schämen. Deine Therapeutin kennt sich damit aus. Sei also in deinem eigenen Interesse vernünftig und sprich mit ihr darüber. Nur so kann sie dir helfen. Alles Gute und gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beim Sport sehen sie es doch sowieso?

Du hast also die beiden Möglichkeiten.

du sagst es gleich, oder wartest ab, bis sie es sehen?

die Reaktion, erfährst du dann !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?