Wählen Russland-Deutsche vermehrt die AFD?

10 Antworten

Ich selbst bin halb Ukrainerin halb russin, und ja dieses Problem ist in diesen Ländern sehr stark. Alle Menschen aus den muslimischen Ländern werden als gefährlich und unberechenbar angesehen, es ist eine tief verwurzelte Meinung.

Ja, weil sie keine bessere Alternative haben in Deutschland und traditionell nicht links wählen. Die deutsche Parteienlandschaft ist dafür viel mehr veranwortlich als Russlanddeutsche. Wenn man die Wahl zwischen Pest und Cholera hat wählt man viellecht eine alternative Pest.

Die Gründe sind einfach. Die AfD spricht das aus was andere sich nicht einmal trauen in den Mund zu nehmen, wiel sie so gleichgeschaltet sind. Und wie schon erwähnt gibt es in Deutschland keine Partei, die nicht nur das ausspricht, sondern auch einen vernünftigen Ansatz hätte.

Evtl.die Sehnsucht nach einem starken Staat, der sie vor Ausländern schützt.In Rußland hätten sie das alles...

Ja, bei Russlanddeutschen ist die Afd wahrscheinlich sogar die stärkste Kraft, in Ortschaften und Stadtteilen mit einem hohem russlanddeutschen Bevölkerungsanteil, kommt die Partei teilweise auf über 40% der Stimmen.

http://m.fr.de/politik/bundestagswahl/afd-russlanddeutsche-als-wahlhelfer-a-1346807

Grund ist das konservativ-chauvinistische Weltbild vieler Russlanddeutschen, ihr völkisches Selbstverständnis, ihr Hass und Überlegenheitsgefühl gegenüber Migranten aus dem Orient, ihre Ablehnung liberaler Politik (Homo-Ehen, Gendermainstreaming, Multikulturalismus etc.). Für all das steht die Afd. 

Natürlich besehen Unterschiede im Wahlverhalten zwischen gut integrierten Russlanddeutschen, bei denen die Afd wahrscheinlich einen etwas geringeren Zuspruch hat, und solchen, die segregiert von der übrigen Bevölkerung in eigenen Wohnvierteln leben. Hier erreichen die Rechtspopulisten ihre Spitzenergebnisse.

"Natürlich besehen Unterschiede im Wahlverhalten zwischen gut integrierten Russlanddeutschen, bei denen die Afd wahrscheinlich einen etwas geringeren Zuspruch hat,"

Eine politische Orientierung oder die politische Meinung hat rein gar nichts mit der Integrationsbereitschaft zu tun. Die Integrationsbereitschaft wird oft dafür missbraucht um eine politische Gesinnung der Mehrheit einer bestimmten zugewanderten Volksgruppe zu diffamieren.

Wer eine verfassungskonforme Partei (und die AfD ist solch eine, denn sonst wäre sie verboten) wählt oder dieser beitritt, muss nicht zwangsläufig ein Problem mit der Integrationsbereitschaft haben. Natürlich ist das nicht auszuschließen. Aber der Zuspruch für eine bestimmte Partei ist kein Indiz dafür.

0

prozentual

Ein Grund könnte einfach sein, dass die Altparteien und die Grünen/Linken wegen ihrer Aussenpolitik und bestimmten innenpolitischen Zielen einfach nicht wählbar sind.

Was möchtest Du wissen?