wählen. 1. stimme, 2 .stimme

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Falsch rum: Die erst Stimme ist für den, der in deinem Kreis kandidiert. Der der in deinem Kreis am meisten Stimmen hat, zieht in den BT. Er kann dann deine Interessen Vertreten. . Stimme: Hier wird eine Partei gewählt. Das heißt, wenn eine Partei 35% hat, hat sie 35 Sitze. Sie müssen aber eine Koalition schließen um auf die 45% zu kommen.

also die 2. Stimme ist glaub ich heute verstanden zu haben die Partei, die nachher im Bundestag das sagen haben soll, die erststimme jeweils ein Vertreter mit anliegen der einzelnen ländern. Beide haben 50/50% der Sitze im Bundestag.

das eine ist für die Kanzlerwahl, das andere für den regionalen mandanten

Kommentar von Falschenpost
27.09.2009, 17:49

jas aber der kanzler vertritt doch seine partei oder? also wenn ich z.b. total überzeugt von dem wahlprogramm bin von der spd kann ich doch nicht wollen, dass der kanditat der fdp kandidiert??!

0

Das ist unser Wahlsystem ;) Die Zweistimme zählt aber mehr.

damit keiner so richtig beim Schummeln durchblickt

Was möchtest Du wissen?