"Wächter der Abtrünnigen" auf Latein?

1 Antwort

Custos refugarum

(refuga zählt wie nauta etc. zu den Vokabeln mit Bedeutung maskulinum, aber Deklination femininum.)

Was du wahrscheinlich nicht weißt, ist, dass der Genitiv refugarum tatsächlich als Wächter der Abtrünnigen übersetzt werden kann. Dann nennt man ihn "genitivus subiectivus". Man kann ihn auch als Wächter gegenüber den Abtrünnigen übersetzen. Das ist dann ein "genitivus obiectivus".

In Latein ist es das Gleiche. Im ersteren Fall wäre es quasi einer von den Abtrünnigen selber, der zum Wächter über die anderen ernannt wurde (so wie ein Kapo bei den Nazis), im zweiten Fall ist es einer der Sieger. Dem lateinischen Text kann man es aber nicht anmerken

1
@Volens

Vielen vielen Dank, auch für die Erklärung! Finde das richtig interessant, ich glaube, ich beschäftige mich demnächst mal intensiver mit der Sprache.

1
@KimLLawliet24

Das hört sich viel erfreulicher an als andere Kommentare zum Thema Latein an anderer Stelle von GF.
Viel kann man in dieser Community vielleicht nicht zu deinem Vorhaben beitragen, als dir guten Erfolg zu wünschen. Wenn du mal ein Problem hast, trag es hier vor.

Es gibt viele, die da helfen wollen!

1

die Deklination heißt aber doch nicht "femininum". Es gibt viele maskuline Wörter der a-Deklination, besonders (griechische) Namen. Nur weil alle Wörter der o-Deklination zufällig maskulina sind ... ;)

1
@koopatroopa

Deklination "femininum" heißt bei a-o, dass die Angehörigen dieser Deklination mit der Endung -a auf eine Art dekliniert werden, die Femininum heißt. Sie sind Maskulina, und der Terminus technicus dafür wiederum ist
Genus naturale.

.

0

Was möchtest Du wissen?