Wächst man mit 19 noch spürbar?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo xBorderlandsx,

bei Frauen ist die Wachstumsperiode mit etwa 18 Jahren abgeschlossen. Bei den meisten eher mit 16 Jahren. Danach kann es nach anfänglicher Stagnation, oder gar Stillstand noch einmal ein paar Zentimeter in die Höhe gehen. Von einem signifikanten Wachstum ist aber nicht mehr auszugehen.
Es würde sich also m maximal 1,5 bis 4cm handeln.

Jungs machen ihren Wachstumsschub mit ca. 16/17 Jahren. Mit 20 sollte die endgültige Grösse erreicht sein.
Darüber hinaus können Männer aber noch bis 22 in seltenen Fällen bis 24 Jahre wachsen. Der Zuwachs dürfte dann aber nur noch im mm-Bereich liegen.
Ein darüber hinaus gehendes Grössenwachstum hat meistens hormonelle Ursachen und muss untersucht werden.

Ich gehe jetzt einmal davon aus, dass du keine s.g. Body-Builder-Produkte nimmst, die den Testosteronhaushalt und die Schilddrüsenfunktion ankurbeln? Das wäre sonst eine weitere Erklärung für ein temporäres zusätzliches Wachstum(wenige cm).

Wachstumsschmerzen treten übrigens umso mehr auf, je weiter die Wachstumsphase eigentlich schon abgeschlossen ist. Die Knochen sind halt nicht mehr so "elastisch" wie bei einem Kind. Daher ist es gut möglich, dass du selbst ein geringes Wachstum heute mehr fühlst, als vor 5 Jahren, als du jährlich mehrere Zentimeter zugelegt hast.

Sollten dich die Schmerzen sehr stören, kann man diese ganz gut homöopathisch behandeln.
Wenn Unterarme und Schienbeine nach Belastung schmerzen, käme z.B. als Globoli Arnica D12 in Frage.
Treten die Schmerzen eher nach Stress und körperl. Fehlhaltung auf(langes Sitzen/Rumhängen am Laptop) dann wäre Calcium phosphoricum D12 einen Versuch wert. (5 Globoli, 3 x tägl.)

Geh doch einfach mal zu deinem Hausarzt. Lass deine Schilddrüse auf eine mögliche Überfunktion überprüfen und lass dich noch einmal genau messen. Solange keine ernsthafte Hormonstörung vorliegt, du nicht so wie so schon über 200cm gross bist, besteht kein Anlass zur Sorge.

Beobachtungswürdig wäre, wenn du den Eindruck hast, dass seine Kieferpartie nach unten in Länge gewachsen ist. Das geschieht mit dem Anstieg des Testosterons in deinem Alter zwar automatisch, d.h. dein mit 17 noch kindlich wirkendes Gesicht streckt sich mehr und mehr. Solltest du, oder deine Eltern, aber den Eindruck haben(Fotovergleich von früher) dass sich dort etwas sehr stark entwickelt hat, dann solltest du unbedingt deinen HA um einen Termin bei einem Endokrinologen(Hormonspezialisten) bitten. Es gibt eine Hormonstörung, die nach dem 18/19. Lebensjahr auftreten kann. Dabei wachsen die letzten Glieder der Finder, Zehen, das Fersenbein, die Kieferknochen und die Unterarme plötzlich lebenslang weiter. Unbehandelt führt das zu unschönen(Gesicht) und orthopädisch schwerwiegenden Fuss/Rücken/Statikbeschwerden. Man nennt das Riesenwuchs. Die Krankheit ist selten. Man geht von einer während, oder nach der Pubertät einsetzenden Autoimmunkrankheit aus, die dieses dauerhafte Wachstum erzeugt. Mit einem Medikament lässt sich der Vorgang gut behandeln.

Alles Gute

di Colonna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?