Wadenkrampf in der nacht gekommen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ein gutes Magnesium aus der Apotheke einnehmen oder eins vom Arzt verordnen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Magnesium im Vorfeld, ja. Ein Krampf kann zu kleiner Rissen in der Muskulatur führen, ähnlich einem Muskelkater. Da helfen andere Dinge wie Schonen, Massagen u.ä.

Magnesium zur Prophylaxe:

...Tatsächlich rät sogar die medizinische Leitlinie der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (https://www.dgn.org/leitlinien/3402-030-037-crampi-muskelkrampf-2017) dazu, Patienten bei Muskelkrämpfen Magnesium zu empfehlen. Grund ist allerdings nicht, dass die Wirkung des Magnesiums so gut nachgewiesen ist. Es liegt daran, dass nebenwirkungsarme Alternativen fehlen.

"Das muss man pragmatisch sehen", erklärt Rainer Lindemuth, der in Siegen in einer Gemeinschaftspraxis für Neurologie und Psychiatrie arbeitet und die Leitlinie federführend erstellt hat. "Es gibt nur wenige Behandlungsoptionen, Magnesium kostet nicht viel, und in der empfohlenen Dosierung ist es üblicherweise gut verträglich." Das Einzige, was bei Überdosierungen in der Regel droht, ist Durchfall. Vorsichtig müssen Patienten mit Nierenfunktionsstörung und mit Herzrhythmusstörungen sein.

Quelle: http://www.spiegel.de/gesundheit/ernaehrung/wirkt-magnesium-bei-muskelkraempfen-mythos-oder-medizin-a-928137.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Magnesium Tabletten( brausetabletten ) holen kosten 50cent oder so und ein heisses bad nehmen um die muskukatur zu entspannen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?