Wachstumshormone um Polizistin zu werden?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Mein Rat wäre hier: Gib dich besser nicht falschen Hoffnungen hin. Solche Wundermittelchen helfen nicht oder richten mehr Schaden als als sonst was.

Wenn es wegen zu geringer Körpergröße mit der Polizei nichts wird, kannst du ja noch anderweitig in der "Branche" tätig werden. Etwa als Justizfachangestellt, als Rechtspflegerin - oder schau einfach mal hier:

https://www.aubi-plus.de/berufe/thema/juristische-berufe-36/


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So leid es mir tut: Auch mit Wachstumshormonen würdest du nicht mehr wachsen.

Die können nämlich nur so lange wirken, wie die Wachstumsfugen noch nicht geschlossen sind. 98% aller Mädchen sind aber zwei Jahre nach ihrer ersten Regel ausgewachsen, da kommt nichts mehr. Du bist jetzt 16, und wenn deine erste Regel mehr als zwei Jahre zurückliegt, wirst du so groß bleiben, wie du jetzt bist.

Wenn man als Erwachsener Wachstumshormone spritzt,  wachsen nur noch Nase und Ohren, Augenbrauenwülste,  Hände und Füße. Wenn du wissen willst, wie sowas aussieht, googele mal "Akromegalie".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wachstumshormone werden nur bei Kleinwüchsigkeit gegeben, die bekommst du eh nicht. Hausmittel gibt es nicht. Da hilft nur abwarten. Die Endgröße ist genetisch vorgegeben und kann nicht verändert werden. Es ist allerdings relativ unwahrscheinlich, dass du noch 6 cm wächst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Mittelalter nahm man dazu die Streckbank.. :D

Also, wie Fredde324 geschrieben hat, ist die Polizei Ländersache. Ein Land hat eine Mindestgröße von 1,60m (z. B. Hessen), andere haben etwas mehr (z. B. 1,65m in Bayern), das Land Bremen hat z. B. überhaupt keine Mindestgröße. Hier benötigst du jedoch mindestens die Fachhochschulreife um eingestellt zu werden, da es nur noch 2 Laufbahnen gibt.

Ich persönlich halte eine Mindestgröße für den Polizeiberuf für höchst fragwürdig und sehe ggf. auch einen Konflikt mit unserem Grundgesetz. Aber das ist ein anderes Thema.

Wenn du deinen Traumberuf ausüben möchtest, dann musst du auch mal in Kauf nehmen das du wegziehst. Und rechne dir keine großen Chancen aus bis zur Pensionierung wieder nach Hause zu kommen, da wo eine Mindestgröße vorherrscht, wirst du definitiv nicht reinkommen. Außerdem brauchst du einen wechselwilligen Tauschpartner gleicher Besoldungsstufe.

Es gibt für dich noch so viele andere Berufe. Ich dachte auch mal, dass Polizei mein Ding ist. Dann war ich dabei und es war überhaupt nicht meins. Schau mal beim Bundesnachrichtendienst, die stellen auch gerne ein und haben, soweit ich weiß, gar nichts mit Mindestgrößen am Hut. Ansonsten bietet die Justiz auch recht interessante Tätigkeitsbereiche (Richter/Staatsanwalt, Rechtspfleger, Justizfachwirt, Justizwachtmeister, ...)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sirius66
20.09.2016, 07:00

Den Konflikt mit dem Grundgesetz siehst du nur, weil du die Dinge nicht verstehst.

Polizei ist Ländersache und so wird auch alles vom Land finanziert. Die Ausbildungen, Ausrüstungen und letztendlich der Sold sind sehr teuer. Das Land ist verpflichtet, jeden Anwärter komplett auszustatten.

Mit einer Mindestgröße und und kontrolliertem Gewicht möchte man die erforderlichen Ausrüstungen in überschaubaren Mengen halten. So gibt es M, L und XL. Bereits Anwärter mit Hang zu S bzw. XXL bekommen da Probleme. Sie müssen sich, was absolut nicht passt, selber kaufen und mosern dann rum, daß sie wie alle anderen Anspruch hätten. Sehr teuere Dinge wie die Weste, der Helm müssen dann für wesentlich mehr Geld maßgefertigt werden. En Gros zu bestellen würde sich für den Einzelfall wieder nicht lohnen.

Es ist keine Frage irgendeines Grundgesetztes, sondern schlicht und einfach des Geldes. Geld für die Polizei kommt vom Land. Von den Bürgern. Wieviele mehr ist dem zuzumuten?

Abgesehen davon geht man davon aus, daß die ein oder andere Zugrifftechnik ab einer gewissen Leibesfülle oder eben dem Gegenteil nicht mehr einwandfrei funktioniert.

Muss man verstehen, bevor man urteilt.

Gruß S.

0

Wenn du unbedingt Polizistin werden möchtest kannst du zur not auch umziehen. Das mit der vorgeschriebenen Größe ist Ländersache. D.h in NRW gibt es zum Beispiel andere Gesetze was die Größe angeht als in Niedersachsen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nightlover70
19.09.2016, 18:31

In NRW ist die Mindestgrösse für Frauen 163 cm

0

6cm sind ja noch schaffbar. Vielleicht wirds was. Ansonsten gibt es auch andere spannende Berufe. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bleibe lieber bei der hoffnung stehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bleibt nur das schöne Saarland. Keine Anforderungen an die physische Größe!

Wenn es unbedingt Polizei sein soll, aber nicht der aktive Dienst, gibt es auch andere Wege

https://karriere.niedersachsen.de/index.asp?tree\_id=279

Gruß S.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist schwierig... vlt wächst du ja noch😌 bis 25 kann man ja wachsen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von perfectpassion
19.09.2016, 18:23

Denk ich eher nicht meine Mutter ist auch nur 1,58m :(

0
Kommentar von Pangaea
19.09.2016, 18:50

Man wächst nicht bis 25.

98% aller Mädchen sind zwei Jahre nach ihrer ersten Regel ausgewachsen, und Jungen wachsen bis etwa 17/18, außer wenn sie außergewöhnlich spät in die Pubertät gekommen sind.

1

Was möchtest Du wissen?