Wachsen Haare schlechter bei fettiger Haut?

6 Antworten

Liebe/r Volume99!

Nein, fettige Haut beeinflusst das Haarwachstum weder negativ noch positiv.

Allerdings wachsen Haare langsamer durch Gründe, durch die man auch fettige Haut bekommen kann.

So kann fettiges Essen, Stress und Überlastung des Körpers, zu wenig Flüssigkeitsaufnahme, Stoffwechselprobleme, schlechte Hygiene oder zu viel guter Hygiene für langsamen Haarwuchs verantwortlich sein.


Also: Das heißt, dass zwar nicht die fettige Haut direkt für schlechteren Haarwuchs verantwortlich ist, allerdings kann der Haarwuchs durch die gleichen Gründe, die für fettige Haut verantwortlich sind, beeinflusst werden.


Talgdrüsen, die normalerweise für fettige Haut verantwortlich sind, haben nicht Einfluss auf das Haarwachstum, allerdings bekommt man durch sie, wenn sie überproduktional sind, schneller fettige Haare...


LG-BurjKhalifa

;-)


nein, die tatsache, dass deine talgdrüsen mehr talg produzieren, als bei einer trockene haut, hat keinen einfluss auf das haarwachstum (egal an welcher stelle).

Was hat die Haut mit den Haaren zu tun

Am Kopf seit 2jahren narben und immer am aufkratzen werden dadurch die Haare schlechter oder wachsen sie langsamer?

...zur Frage

Haut im Gesicht wird im Winter schrecklich - was tun?

Es ist ja bekanntlich langsam Winter und die Kälte und Heizungsluft strapazieren meine Gesichtshaut extrem. Ich leide sowieso schon unter fettiger Haut, mit Pickeln. Doch im Sommer hält es sich immer noch in Grenzen. Doch jetzt gegen Winteranfang und den ganzen Winter über werden die Pickel mehr, die Haut fettiger, und trotzdem spannt sie überall und wenn ich Make Up auftrage setzt es sich schnell ab, wegen den vereinzelt trockenen Stellen, die auch durch cremen nicht besser werden.

Gibt es Tipps und Tricks, wie meine Gesichtshaut auf dem selben Stand wie im Sommer bleibt? Nicht mehr spannt und besser wird?

Danke für jede ernste Antwort.

...zur Frage

Welche Pille bei zu vielen männlichen Hormonen?

Hallo liebe Community! :)

Ich habe vor etwa 9 Monaten die Pille abgesetzt.

Habe seitdem mit unreiner Haut, Haarausfall (Haare sind sehr dünn und brüchig geworden), extrem fettiger Haut und Haaren, starker Körperbehaarung, extremer Muskelmasse,.. zu kämpfen.

Habe vor etwa 1 1/2 Monaten einen Hormontest machen lassen. Testosteron und DHEAS waren erhöht. Meine zyklen sind aber ganz normal.

Ich überlege nun wieder die Pille zu nehmen, da mich das Ganze sehr stark belastet.

Belara nahm ich ca. 3 jahre, half anfangs sehr gut, dann wurde es immer schlimmer. 4 Monate nahm ich dann noch die Diane 35, bei der ich allerdings meinen besenreisern beim wachsen zu sehen konnte. Und deshalb die Pille ganz absetzte.

Hat hier jemand ebenfalls Hyperandrogenämie? Welche Pille empfiehlt ihr? Möchte auf jeden Fall eine leichte Pille und nicht so eine Hormonbombe wie die Diane...

Habe sehr Angst, dass durch die Hormonumstellung wieder Haare ausfallen oder ich noch mehr Besenreiser bekomme.

Bin 20 jahre alt und sehr sportlich!

Danke für eure Hilfe!

...zur Frage

haare wachsen schneller wenn man sie kaum wäscht? (hat jemand erfahrungen damit?)

hallo leute, ich hoffe ich nerv euch nicht mit der frage, weil anscheinend jedes zweite mädchen nachfragt, wie die haare schneller wachsen.

jedenfalls hab ich gerade gelesen, dass die haare schneller wachsen wenn man sie eine woche lang nicht wäscht. aber das ist doch eigentlich total eklig? ich wasche sie jeden zweiten tag weil ich weiß, zuviel waschen ist schädlich aber naja.. man will doch nicht mit fettigen haaren rumlaufen?

ich würde das jetzt ausprobieren, dass ich meine haare nur zweimal in der woche wasche, und dann immer nen zopf mache, damit die fettigen haare nicht auffallen. aber kennt ihr ein produkt, dass die haare wieder normal aussehen lässt?

man soll ja den haaren keine schadstoffe aussetzen und ich denk mal, wenn ich mir trockenshampoo gegen fettige haare aufsprühe, dass das meinen haaren nicht gut tut.. und babypuder macht sie nur noch fettiger

ich hoffe jemand kann mir mit diesen gerüchten helfen und auch begründen wieso das so ist und mir sagen kann, was ich gegen fettige haare unternehmen kann :)

...zur Frage

Wachsen Kopfhaare gleich schnell?

... oder wachsen z.b. die haare am hinterkopf langsamer als die an den schläfen?

...zur Frage

Warum hören manche Haare einfach auf zu wachsen?

Mich würde es mal interessieren, weshalb die Haare auf dem Kopf und die Barthaare ewig weiterwachsen und andere nicht, z.b. Haare an Brust, Rücken, Armen, Beinen, Augenbrauen, unter den Achseln und Schamhaare (ich hoffe, daß meine Frage wegen diesem Wort jetzt nicht gelöscht wird). Wenn ich mir auf dem Kopf eine Glatz rasiere wachsen die Haare trotzdem "meterweit" nach. Wenn ich z.B. die Haare an den Beinen rasiere oder zupfe wachsen die auch nach, hören aber nach einer gewissen Länge auf zu wachsen. WARUM?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?