Wachsen die Haare wirklich schneller und werden härter wenn man sich rasiert?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

nein, das würde ja voraussetzen, dass der körper eine "rückmeldung" vom haar bekommt. da aber haare nichts weiter als tote hornschläuche sind, kann eine solche rückmeldung nicht erfolgen. es ist allerdings logisch, dass dir kurzes haar viel härter vorkommt. vielleicht hast du dir schon mal einen "mecki" schneiden lassen (die bei amerik. soldaten so beliebte kurzhaarfrisur) anfangs könntest du diese kurzen haare gut in einer spülbürste verwenden, mit zunehmender länge werden sie dann wieder weicher. WOMIT du die haare kürzt ist völlig egal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das Haarwachstum ist genetisch "vorprogrammiert". Daran kannst Du nichts ändern, wenn Du Dich öfter rasierst. Der Effekt, der entsteht ist folgender: Herausgewachsenes Haar stößt sich an der Spitze mit der Zeit ab und wird dünn. Die dünnen Enden sind nicht mehr so gut sichtbar und sind auch nicht mehr so fest. Rasierst Du regelmäßig, haben die Haare keine Chance, die Spitzen abzustoßen und erscheinen über die ganze Länge fest und stabil. Der Trick dabei ist also ein optischer. Es entsteht kein Mehr an Wachstum. Gruß, q.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, die Haare wachsen nicht schneller und werden auch nicht härter. Es kommt einem nur so vor, weil es unauffällig ist wenn längere Haare wachsen. Hart kommt es einem nur so vor, weil sich Stoppeln eben nicht so leicht biegen wie längeres Haar. Wenn alles richtig glatt sein soll, heißt das: täglich rasieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das werden sie. Wenn du das vermeiden möchtest, rate ich dir zu epilieren oder zu wachsen. ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?