Wachse ich jetzt weniger?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo! Das stimmt absolut nicht. 

Das Wachstum ist genetisch gesteuert und wird sich an Vater oder Mutter orientieren - in seltenen Fällen auch abweichend an den Großeltern. Erst mit 20 oder 21 verknöchern die Wachstumsfugen ( Epiphysenfugen). Und man wächst in Schüben.

 Wann diese eintreten ist individuell verschieden und hängt auch wieder von genetischen Faktoren ab.

Mädchen sind meistens früher fertig als Jungs, alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also um deine Frage zu beantworten wäre es erstmal wichtig zu wissen, wie alt du jetzt gerade bist und wie viel du vorher gewogen hast etc. Allerdings kann es tatsächlich passieren, dass man aufhört zu wachsen wenn man während der Pubertät viel abnimmt, Anorexie entwickelt etc. Der Körper ist dadurch einfach zu geschwächt und hat nicht genug 'reserven' um sich normal zu entwickeln. Starkes Untergewicht kann allgemein langwierige gefährliche Folgen nach sich ziehen und deinem Körper schaden. Sprich doch mal mit einem Arzt oder einem anderen Erwachsenen über deine Bedenken die können dir sicher helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So stimmt das nicht.

Aber das hört sich für mich so an, als dass Du magersüchtig bist, zumal Du weder schreibst, wie viel bzw. wenig Du wiegst, noch, wie alt Du bist.

Auf jeden Fall ist Mangelernährung gefährlich für den Körper und retardiert auch die sexuelle Entwicklung.

Und irgendwann geht es auch aufs Gehirn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hol Dir dringend Hilfe - das ist nicht normal.

Was sagen denn Deine Eltern dazu? Sehen sie das nicht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist Quatsch, solange du deine Ernährung nicht so zurückgestellt hast das du nicht genug Nährstoffe bekommst. Iss vernünftig und gesund und wirst ganz normal in die Höhe gehen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?