Wach aber irgendwie auch nicht?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Lieber Nitroaaron,

wenn dieses Problem länger als zwei Wochen andauert, dann empfehle ich dir zu einem Arzt zu gehen. Möglicherweise steckt dann eine Krankheit dahinter. 

Schlafstörungen hat jeder Mal im Leben und normalerweise verschwinden sie nach etwa zwei Wochen wieder.

Mit freundlichen Grüßen

Amica92

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Nitroaaron,

das kann viele Auslöser haben, es kann daran liegen das du Wetterempfindlich bist und einen starken Wechsel von warmen, trockenen Wetter auf feucht, kühles Wetter oder allgemein schwüles Wetter mit dem Kreislauf stärker zu spüren bekommst. Ebenfalls kann es an den Zeiträumen liegen in denen du schläfst. 8 Stunden Schlaf sind zwar in Ordnung, wenn du diese aber tagsüber und nicht Nachts oder nach 00:00 Uhr schläfst ist der Erholungseffekt nicht der selbe, als wenn du bspw. um 22:00 Uhr ins Bett gegangen wärst. Zudem schüttet dein Körper ab den Morgenstunden wieder Hormone aus, die deinen Körper AKTIV werden lassen auch wenn man sich trotz fehlenden Schlaf schlapp fühlt. Es kann aber auch einfach daran liegen, dass du zu viel schläfst denn Schlaf ist nicht gut wenn man zu viel oder zu wenig davon hat... Man sagt immer in einem 4 Stunden Rythmus soll geschlafen werden d.h. mind. 4 => 8 => 12 (alles weitere wäre unrealistisch). Am besten du gehst da einfach mal zu einem Arzt und lässt dich da mal durchchecken.

Viele Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann am Wetter liegen.
Aber um wieder wacher zu sein, könnte man draußen spazieren gehen und sich "in der frischen Luft aufhalten".
LG Asarja

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann am Wetter liegen, oder vielleicht hast du auch deine "Schlafgewohnheiten" geändert?

Müsstest schon konkreter werden..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?