Waas ist an Ritzen so schlecht, schlimm, gefährlich?

Support

Liebe/r MonitNina,

ich möchte Dich bitten, Fragen nicht mehrfach zu stellen. Gib der Community etwas Zeit, um auf Deine Frage zu reagieren.

Wenn Du dennoch das Gefühl hast, noch nicht genügend Rat bekommen zu haben, kannst Du unterhalb Deiner Frage auf den Link "Noch eine Antwort bitte" klicken. Dann erscheint Deine Frage im Bereich "Offene Fragen" an entsprechender Stelle und die Community weiß, dass Du weitere Antworten benötigst. Deine Fragen werden sonst gelöscht.

Vielen Dank für Dein Verständnis!

Herzliche Grüße,

Ben vom gutefrage.net-Support

12 Antworten

daas ist ja das problem ich spreche aus eigener erfahrung denn ich hab mich auch mal geritzt. du fühlst dich nicht gut nach dem ritzen.. am anfang schon da denkst du auch nur key ich machs nur oberflächlich und nicht tief oder stark.. aber nach einer weile hilft der leichte schwerz dir nicht mehr und die schnitte werden tiefer..meine freundin hatte vom ritze eine richtige platzwunde am beim.. das war ect übel.. ich bitte dich einfach nur . fang das ritzen nicht an. bei mir ist es jetzt so ich ritz mich nicht mehr aber wenns mir ichtig schlecht geht dann schon..es ist so: bei dem ersten gedanken wenn etwas auch nur annährend schlimmes passiert denkst du ans ritzen... es macht dich immer kaputter stadt dir zu helfen.. ich dachte am anfang auch das des bestimt nicht so schlim wär.. ich hab ne freundin in der klapse besuchen dürfen wegem ritzen..

Nun, es ist schon etwas anderes, wenn ud hinfällst und dir z.B. dir am Arm wehtust bzw. am ellbogen, oder? Beim Ritzen tust du dir ja selber weh. Also sowas wie ein Hilfeschrei , weil man das Gefühl hat, niemand liebt ein, man ist einsam und sehnt sihc nach Zuwendung. Meist erscheint es Leuten als rettend und befreiend, doch dies ist natürlicht nicht so. Man sollte lieber mit jm. sprechen, den man vertrauen kann.

Man könnte eine wichtige Blutader oder so.. Verletzen...

Was möchtest Du wissen?