Wa soll ich tun, was kann ich tun - neuer Freund am verzweifeln?

11 Antworten

Ich kann deine Situation verstehen. Du kommst dir vor wie in einem Käfig gefangen, bist zur Untätigkeit verdammt und kommst nicht raus.

Denke daran, dass dein Freund erwachsen ist und schon einige Nackenschläge erlebt hat. Auch da hat es immer eine Lösung gegeben. Wenn er nicht psychisch labil ist, wird er sich nichts antun. Falls du das befürchtest.

Kennst du den Spruch: Männer sind anders, Frauen auch? Wenn du Kummer hast, dann möchtest du mit einer Freundin darüber reden. Was erwartest du von deiner Freundin? Dass du dich an ihrer Schulter ausweinen kannst, dass sie dich in den Arm nimmt, dir zuhört, Verständnis für dich hat, dich tröstet.

Machst du das gleiche bei einem Mann, glaubt der, du erwartest von ihm eine Lösung deines Problems. Die er aber nicht hat / haben kann.

In deinem Fall kannst du auch keine Lösung für das Problem deines Freundes haben, und dein Freund weiß das natürlich auch. Also warum mit dir darüber reden? (Nicht persönlich gemeint!) Im Film pflegen Männer dann in ihre Stammkneipe zu gehen und sich zu betrinken. Neuerdings gehen sie auch joggen. Ich weiß, ist Klischee, aber etwas Wahres dran.

Eine anderes Problem ist: Warum hat sich die Ex die Mühe gemacht ihn ausfindig zu machen? Warum hat sie sich bei ihm gemeldet, und Schwangerschaft und Abtreibung "gebeichtet"? Nach 2 Jahren? Was erwartet sie sich? Ist das eine verspätete Rache? Nach der Devise, du hast mir damals mit der Trennung weh getan, jetzt tu ich die weh? Das ist Nachtreten unterhalb der Gürtellinie, und sagt viel über ihren Charakter aus.

Darüber zu diskutieren, wer warum nicht verhütet hat, bringt jetzt auch nichts mehr. Aber die Ex hat damals für sich entschieden, deinem Freund nichts von der Schwangerschaft zu sagen, und das Kind nicht zu bekommen. Selbst wenn dein Freund von der Schwangerschaft gewusst hätte, hätte er keine Möglichkeit gehabt, den Schwangerschaftsabbruch zu verhindern. Kein Mann kann eine Frau zwingen, sein Kind auszutragen, wenn sie nicht will. Egal, wie er eine Abtreibung ethisch beurteilt.

Mache deinem Freund das Angebot, dass du jederzeit für ihn da bist, aber überlasse ihm die Entscheidung, ob er mit dir reden will und wann, aber dränge ihn nicht. Er wird dir dankbar für dein Verständnis sein. Frage ihn morgen wie es ihm geht, und ob du ihm irgendwie helfen kannst. Sei nicht gekränkt, wenn er deine Hilfe ablehnt, betrachte es als ein Zeichen, dass er dich aus der Sache heraushalten und dich nicht damit belasten will. Mehr kannst du im Moment nicht tun.

Falls jetzt hier jemand behauptet, dein Freund hätte kein Vertrauen zu dir: Lass dir das nicht einreden. Das ist absoluter Schwachsinn.

Noch kurz zum Nasenbluten: Das kann ein Zeichen für einen zu hohen Blutdruck sein. Auch schon mit 25. In dem Fall darfst du ihn nerven, bis er zum Arzt geht. Ich habe einen Sohn, der einen hohen Blutdruck hatte; festgestellt mit dem Messgerät seiner Oma. Den habe ich auch "genervt" er soll zum Arzt gehen. Er hat das als Bevormundung und Einmischung in sein Leben bezeichnet. Kurz vor seinem 33. Geburtstag hatte er einen Schlaganfall, und seitdem ist er körperlich und geistig eingeschränkt und Pflegefall.

Woher ich das weiß: Ich bin 70 Jahre alt und habe reichlich Lebenserfahrung.

Vielen Dank für die Antwort! Und wenn das wirklich so stimmt mit seiner Ex und dem Schwangerschaftsabbruch dann sagt das wirklich sehr viel über ihren Charakter aus das sehe ich eben so.

0

Jene Exbeziehung ist also seit 2 Jahren vorbei?

Und er hat es bislang nicht geschafft damit abzuschließen, oder es zumindest soweit zu verarbeiten das er nicht dauernd in der Vergangenheit hängt?

Wär seine Exbeziehung erst seit kurzem vorbei, würd ich ja noch sagen "hey, jeder braucht eine gewisse (individuelle ) Zeit um darüber hinweg zu kommen. Wenn man innerhalb dieser Genesungszeit eine neue Beziehung eingeht, muss der neue Partner wirklich stark sein innerlich - und sowohl Partner sein, als auch Zuhörer, muss aufbauen und bestärken, einfach da sein.

Aber das Ganze ist seit 2 Jahren vorbei?

Weiter im Text. Aus einem mir unerfindlichen Grund hat sie ihm also aus dem Nichts heraus auf die Nase gebunden "Damals, kurz nachdem unsere Beziehung vorbei war, hab ich abgetrieben". Wow.... Was zum Geier? Was will man denn damit bezwecken eine alte Sache rauszukramen, wenn man bislang (2 Jahre lang) kein Interesse hatte dem Ex dies mitzuteilen?

Vielleicht ein gewollter Schachzug um ihm nochmal eines emotional zu verpassen?

Ob sie schwanger war und abgetrieben hat, oder ob sie es ihm eifnach nur erzählte - um zu schauen wie er reagiert.... ist jetzt wurscht. Das ist 2 Jahre her.

Zum Abbruch:

Ihr Körper, ihre Entscheidung. Punkt.

Seltenst trifft man diesen Entschluss leichtfertig. Ist eine Beziehung vorbei (und man sieht keinen neuen Ansatzpunkt um auch nur irgendwie im Guten miteianader auszukommen.... oder sieht man das Leben dadurch den Bach runtergehen - so als vorraussichtlich Alleinerziehende.... dann ist das für diese betroffene Person ein Argument. Was andere Leute, egal ob der Ex oder die spätere neue Partnerin des Ex, oder der Pfarrer oder die eigenen Eltern, oder Hinz und Kunz vom Nachrichtenkanal davon halten - das ist dann völlig schnuppe. Das bedeutet nicht das man einen schlechten Charakter hat. In manchen Fällen mag das auch besser sein als das ein Kind für alle Zeit durch das Elternteil dafür verantwortlich gemacht wird "du hast meine Zukunft ruiniert, ich mag dich nicht weil du dem Vater ähnlich siehst, wärst du nicht dann...." oder Schlimmeres.

Fühlst du dich bereit der seelische Mülleimer zu sein für deinen Partner? Der möglicherweise diese Exbeziehung noch nicht verwunden hat? Schafft ihr das zu zweit alleine, oder wäre eine Therapie für ihn vielleicht sogar sinnvoll... um Wege aufgezeigt zu bekommen wie er damit abschließen kann?

Tut mir echt leid um eure Situation.

Ich hatte sowas ähnliches durchgemacht, meine Beziehung ist leider deswegen in die Brüche gegangen, hoffe aber das es bei euch nicht passiert.

Leider kannst du nicht viel machen solange er keine Hilfe will. Wichtig ist nur ihm Wissen zu lassen dass du für ihn da bist und ihm Zeit lässt. Sollte es aber ein begründeten Verdacht auf Suizid geben, schlage ich vor dass du für ihn medizinische Hilfe anforderst.

Mehr kann ich leider nicht sagen. Hoffe ihr packt dass

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Danke!

0

Biete ihm eventuell an, mit ihm zusammen mal zu einer Beratung/ Mediation zu gehen, bei der er sich aussprechen kann und du lernst, seine Situation besser zu verstehen,

Du hast NICHT das Recht von ihm zu verlangen dass er seine Ex blockiert

Und hör auf ihn wegen seiner Online Zeiten auszuspionieren!

Ihr seid erst eine Woche zusammen, es kann noch gar nicht DER Mann gewesen sein, ihr kennt euch gar nicht.

Und wenn er jetzt mit seiner Ex schreibt, vielleicht auch über dieses Thema, geht es dich so rein gar nix an. Das betrifft nur die beiden!

Und wenn du nicht willst, dass er wieder in seine Arme hüpft, dann hör auf ihn zu kontrollieren u ihm zu befehlen er soll sie Blockieren.... das gejt dich NULL was an!

Du hast keine Vertrauen, das wird so, wenn du weiter machst, keine Basis haben u du wirst die nächste Ex werden

Du weißt nicht, mit wem er schreibt u ob überhaupt. Du schiebst Paranoia.

Ich habe keine Befehlen erteilt sondern ihm lediglich einen Rat gegeben. Natürlich muss er selbst entscheiden und es geht nichts an, aber er hat es mir nun mal anvertraut. Also bleib mal bitte auf dem Teppich und achte auf deine Wortwahl. Und ob es der Mann meines Lebens ist nach einer Woche Oder nicht das kann nur ich wissen. Das geht auch niemanden etwas an. Da steckt viel mehr dahinter was hier eh keiner versteht und auch niemanden etwas angeht.

1
@LaRa190

Ob ihr fürs Leben bestimmt seid. Entscheidet sich nach sehr langer Zeit

Meiner Meinung nach klammerst du

Du stalkst ihn, ob er online ist...wie lange u schiebst paranoia

Eure Beziehung steht unter keinem guten Stern, es fängt nämlich schon scheiße an

Halt dich da raus. Ganz einfach.

Wenn er reden mag, soll er

Ansonsten geht dich das alles gar nix an u wenn er mit seiner Ex schreibt auch in Zukunft, geht dich das alles rein Null was an^^

Das ist sein eigenes Ding u wenn die wieder zusammen kommen, kannst du es eh nicht verhindern

0
@Maleficent666

Ich klammere nicht. Du weißt nicht was ich gesagt habe zu ihm, wir schreiben seit 2 Stunden nicht. Und das ich es erfahre ist irgendwo doch mein Recht da gebe ich Nora recht denn er hat eine neue Beziehung begonnen mit mir!

0
@LaRa190

Das er dir das sagte ist ok

ABer dennoch geht es dich nix an, wen die schreiben oder Telefonieren

Du kannst seine Vergangenheit nie ausradieren.

Dich geht das nix an. Du bist nicht in der Position ihm zu sagen, er solle sie blockieren

Er hat die Frau mal geliebt u hätte wohl sehr sehr sehr gerne dieses Kind gehabt

Komm mit klar oder trenn dich gleich

0

Doch es ist ihr Recht. Die waren davor nicht befreundet, wieso soll er den Kontakt mit ihr aufrechterhalten. Dann zeigt er sich noch emotional ? Come on ?. Wenn er eine neue liebt dann müsste er froh sein das seine Ex , dass Kind nicht bekommen hat.

2
@Nora987

Niemand hat das Recht Kontakte zu verbieten, nicht mal wenn sie einen Trauring tragen würden

Das geht die neue alles gar nichts an!

Das ist sein Bier.

Die beiden hatten eine gemeinsame Zeit er wird eh immer dran denken! Denn es gab auch schöne Zeiten

Und er wird u darf viele Fragen an die Ex haben!

Wenn du dir was verbieten lasseb würdest, bitte schön.

Einen Partner den ich liebe, den ich Respektiere u dem ich vertraue, dem verbiete ich nichts!

1
@Maleficent666

ich verbiete hier niemanden etwas. Du interpretierst hier gerade ganz schön was rein. Vll solltest DU dich mal am besten jetzt aus der Sache raus halten.

0
@LaRa190

Du verträgst wohl meine Meinung nicht^^

Dich geht alles nichts an ;))

Wäre ich er ich würd mir nach so einem Satz, wegen Blockieren, es mir mir dir echt noch mal überlegen

Das geht gar nicht!

0

Was möchtest Du wissen?