wa sind eigentlich zigeuner?

4 Antworten

Also "Kikkerl" ,

ich weiß net wer dir diese Geschichte erzählt hat,aber das ist schon ziemlich daneben. Woher ich das weiß ich bin selber Sinti. Was ich allerdings nicht verstehe ist, das es nicht langsam mal ankommt das man "Zigeuner" nicht mehr sagt.Ihr verletzt uns so ziemlich damit, und meint warscheinlich wir wären unmenschen dabei haben auch wir Wohnungen wo wir Miete Zahlen und das normale Leben halt. Ich finde ja, bevor man irgedwas über Sinti schreibt sollte man sich auskennen bz.sich nicht Lustig über sie machen.Mich stresst es total, das sich das immer so anhört als wären wir irgendwelche Tiere aus der Steinzeit.ALso so bitte ich die umgangsform etwas zu reduzieren ich würde mich freuen danke.

Und zu Destiny,ich danke dir für deine umgangsform und finde das Du die Antworten Soveren vermittelst.Bei dir habe ich das Gefühl was normales zu sein,nicht wie man es bei anderen raus hört das wir unmenschen wären.Bei fragen stehe ich dir gern zu verfühgung.Lg

Zigeuner ist seit dem 15. Jahrhundert im deutschen Sprachraum eine mehrheitsgesellschaftliche diffuse Fremdbezeichnung, mit der vor allem Roma gemeint sind. Zunächst meist die Angehörigen einer heterogenen sozialen Gruppe mit dem gemeinsamen Merkmal der Delinquenz und einer nicht ortsfesten Lebensweise bezeichnend, erhielt das Wort seit dem ausgehenden 18. Jahrhundert zunehmend einen Inhalt im Sinne von "Volk" und "Rasse". Seit spätestens dem ausgehenden 15. Jahrhundert diente es als justizielle und polizeiliche Ordnungskategorie. Im 19. Jahrhundert trat neben die ausschließende und abwertende Bedeutung eine ebenfalls abgrenzende romantisch verklärende. Die Bezeichnung wird aufgrund der stigmatisierenden Konnotationen, die bis zu rassistischen Stereotypen reichen, von den wesentlichen nationalen und internationalen Interessenvertretungen der Roma abgelehnt, nicht zuletzt weil das Wort gleichsam als Überschrift über eine lange Verfolgungsgeschichte mit ihrem Höhepunkt im Völkermord an Sinti und Roma (Porajmos) während der NS-Herrschaft verstanden wird. Aus dem heutigen Sprachgebrauch der Medien, der Justiz, der staatlichen und nichtstaatlichen Verwaltung, der internationalen Behörden und der Politik ist "Zigeuner" inzwischen nahezu verschwunden. Eigenbezeichnungen wie Roma oder Sinti haben eine andere Bedeutung als "Zigeuner", übersetzen also nicht, sondern ersetzen.

Blubb

0
@andreas4465

So besser? Das Wort Zigeuner ist eine Fremdbezeichnung, die im Deutschen wahrscheinlich aus dem Ungarischen (cigány) entlehnt ist und in ähnlicher Form in vielen europäischen Sprachen vorkommt.[1]

Die genaue Herkunft dieses insofern gemeineuropäischen Namens ist nicht sicher. In der Regel wird als gemeinsame Wurzel das griechische Wort atsinganoi angenommen, das eine der im byzantinischen Schrifttum üblichen Bezeichnungen für „Zigeuner“ war. Es ist erstmals belegt in einer um 1168 auf dem Berg Athos entstandenen georgischen Quelle (dort in der Form adsincani), und zwar als Bezeichnung für eine Gruppe von Zauberern und Wahrsagern, die sich um 1150 am Hof von Konstantin Monomachos aufhielt und beschrieben wird als Samaritaner und Nachfahren von Simon Magus.[2] Das Wort atsinganoi ist wahrscheinlich eine korrumpierte Form von athinganoi, was der Name der im 9. Jahrhundert bezeugten gnostischen Sekte der Athinganen oder Athinganer war, seit dem 12. oder 13. Jahrhundert aber ebenfalls im Sinne von „Zigeuner“ verwendet wurde, so zuerst mit noch fraglichem Bezug bei Theodoros Balsamon († nach 1195) für Schlangenbeschwörer und Wahrsager,[3] und dann mit eindeutigem Bezug auf „Zigeuner“ ('o toùs kaì Aìgyptíous kaì Athingánous, s.u.) bei Gregorios II. Kyprios (1283–1289 Patriarch von Konstantinopel).[4] Ob auch die Belege des 11. und 12. Jahrhunderts schon die Anwesenheit von Roma in Byzanz bezeugen oder aber auf Wahrsager anderer Provenienz zu beziehen sind, wird dabei in der Forschung diskutiert.

Alternativ wurden auch Herleitungen von persisch Ciganch (Musiker, Tänzer), von persisch asinkan (Schmiede) oder von einem kiptschakischen Wort mit der Bedeutung „arm, mittellos“[5] vorgeschlagen.

Speziell im Deutschen wurde Zigeuner volksetymologisch und fälschlich als „Zieh-Gäuner“, also „(umher-)ziehende Gauner“ umgedeutet, was mit ein weiterer Grund dafür ist, dass die Bezeichnung heute vielfach als negativ belastet abgelehnt wird.

0
@wegweiser2003

Liebe/r wegweiser2003, bitte achte in Zukunft darauf die Quelle anzugeben, wenn Du zitierst. Die Beachtung der Urheberrechte ist uns wichtig! Bitte schau diesbezüglich noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.gutefrage.net/policy. Die Beiträge werden sonst gelöscht. Vielen Dank für Dein Verständnis. Herzliche Grüße, Sophia vom gutefrage.net-Support

0

hahaha lieber wegweiser du hast absolut keine ahnung zigeuner sind menschen wie du und alle und das wort zigeuner sagt man nicht mehr es gibt nur roma und sinti sinti kommen aus frankreich tschechien und deutschland. roma kommen aus ungarn romenien polen türkei russland und und und und die haben nichts mit den grieschen zu tun und einem berg namens athos alles was du geschrieben hast ist quatsch. sinti und roma stammen aus indien und sprechen die altindische sprache.

Was möchtest Du wissen?