W-Seminararbeit Zweitkorrektur

2 Antworten

An wen muss ich mich wenden? Kann ich auch die Note meiner Präsentation anfechten?

Ich würde mit dem Anliegen entweder zu einem anderen Lehrer aus diesem Fach oder direkt zur Schulleitung gehen. Wenn das Experiment in die Hose gegangen ist, hat er allerdings ein gutes Argument für seine Benotung. Da dürfte es schwierig werden. Außerdem müsste doch ein Zweitkorrektor bei der Präsentation anwesend gewesen sein? So war das zumindest bei mir.

Nein, da war leider kein Zweitkorrektor anwesend. Leider... das wird mir jetzt wohl auch zum Verhängnis -.- Danke dir jedenfalls, ich werde mich morgen bei der Schulleitung beschweren.

0

Naja, wenn er in der Arbeit bemängelt hat, dass die Herleitung fehlt und du es in der Präsentation immer noch nicht verbessert hast, ist das ziemlich dumm von dir. :) Deswegen gibt es ja eine Rücksprache vor der Präsentation, damit man die Fehler der Arbeit dort nicht wiederholt. Deswegen ist die Ansage, dass es so maximal 12 Punkte geben kann, schon sehr großzügig und geht sicherlich davon aus, dass der Rest perfekt wäre.


Was das Experiment angeht, hätte man jetzt dabei sein müssen:

  • Was war das für ein Experiment?
  • Wieviel Prozent deiner Vortragszeit hätte das Experiment einnehmen sollen?
  • Wie wichtig war das Experiment für deinen Vortrag? (Lässt sich schwer beantworten)
  • Was ist von deinem Vortrag (ohne Experiment) übriggeblieben?
  • Warum hat es nicht geklappt? ("Kleine" technische Panne <=> Konzeptioneller Fehler?)

Auch wenn du diese Fragen alle zufriedenstellend beantworten könntest, hätte man für ein neutrales Urteil ein Video sehen müssen. Das kannst du ja - verständlicher Weise - nicht mehr liefern.


Mal ganz abgesehen davon, dass er meiner Meinung nach die fehlende mathematische Herleitung sowieso nicht auch noch bei der Präsentation bemängeln darf.

Natürlich darf er das! Wäre ja noch schöner, wenn du die Defizite der Arbeit in der Präsentation wiederholen solltest. :)


Denn wenn ich es schon nicht in der Arbeit selbst behandelt habe, warum sollte ich es dann im mündlichen bearbeiten?

Eben darum! Um deinen Fehler wett zu machen.


Kann er mir so etwas also wirklich zweifach bewerten?!

Ja.


Ich würde meine Arbeit gerne zweitkorrigieren lassen. Ist das möglich?

Grundsätzlich ja. Ändern wird das aber kaum was, da du ihm nachweisen musst, dass er Fehler gemacht hat. Es reicht also nicht, die Arbeit einem Lehrer in deinem Bekanntenkreis zu geben, der dann womöglich zu einer anderen Note kommt. Du musst schwarz auf weiß belegen können, dass dein Lehrer sich geirrt hat. Dazu reicht eine andere Note / Gutachten nicht. Dafür, dass er sich geirrt hat, kann ich in deinem Bericht aber keine Anhaltspunkte erkennen.

Ich nehme an, dass du in Mathe geschrieben hast. Da ist eine Herleitung schon notwendig. Mathe besteht ja letztendlich aus Herleitung und Beweisen. Und auch in den anderen Naturwissenschaften ist eine (leistbare) Herleitung der Nachweis für eine vertiefte Einarbeitung in das Thema udn genau diese Vertiefung sollst du ja in der Arbeit nachweisen. Deswegen ist das mit den 10 Punkten nach meiner Einschätzung (ohne Thema und Hintergrund zu kennen) schon OK.


An wen muss ich mich wenden?

An einen Fachanwalt, aber das hat keinen Sinn. Kostet Geld und ist aussichtslos, solange du keinen Hinweis auf einen Fehler hast.


Kann ich auch die Note meiner Präsentation anfechten?

Hier gilt dasselbe. Da du keinen Videobeweis hast, wirst du deinem Lehrer keinen Fehler nachweisen können.


LG

MCX

Hallo,

erstmal vielen Dank dir für deine ausführliche Antwort! An meiner Schule ist eine Rücksprache vor der Präsentation nicht üblich. Es wird vor der Präsentation nur auf grobe sachliche Fehler der Arbeit hingewiesen. Da bekam ich von ihm die Mail, dass soweit alles passt. :) Nein ich habe meine Seminararbeit in Optik (Fachbereich Physik) über Tilt- und Shiftobjektive geschrieben. Die Herleitung hätte trotzdem reingemusst, schon klar. Sonst gab es aber keine Kritik an der Arbeit. Soll heißen: Mir wurden 5 Punkte dafür im schriftlichen und 3 im Mündlichen abgezogen. Doppelter Punktabzug finde ich persönlich nicht gerecht!

0
@Lurchi96

EDIT: Der Lehrer will mir auch keine "amtliche Bemerkung" mit Unterschrift von ihm - wie an unserer Schule üblich - mit allen Mängeln aushändigen. Er hat mir nur eine Notiz gegeben, wo bezüglich der Präsentation steht: " Im Ganzen sehr ansprechend mit einem einzigen großen Mangel: Die Demonstration des Scheimpflug-Effekts ist nicht geglückt"

8 Punkte nur deshalb?! 0.o

0

Darf ein Lehrer einem aus Freundlichkeit Punkte in einer Arbeit schenken?

Wenn wir bei einer Lehrerin 0,5 Punkte vor einer besseren Note sind dann schenkt sie uns die 0,5 Punkte damit wir noch die bessere Note haben. Das darf sie doch nicht oder?

...zur Frage

0 Punkte bei einer Seminararbeit

Hallo, ich geh auf ein Gymnasium und wir müssen bald unsere Seminararbeit abgeben. Mittlerweile habe ich bemerkt, wie wenig gute wissenschaftliche Quellen es zu meinem Thema gibt und hab einfach die Motivation völlig verloren. Irgendwie habe ich es geschafft, dennoch bisher fünf Seiten anzufertigen. Ich hab jetzt vor, weitere fünf Seiten zu schreiben, damit ich den Mindestumfang erreiche, aber mir ist die Note inzwischen völlig egal, ich will das Ganze einfach nur hinter mich bringen. Also wird die Arbeit wegen mangelnder Quellen und Motivation ziemlich schlecht ausfallen. Meine Frage wäre jetzt, ob es passieren kann, dass ich 0 Punkte bekomme (was ja bedeuten würde, dass ich zum Abi nicht zugelassen werde) oder 0 Punkte wirklich nur in richtigen Ausnahmefällen gegeben wird (z.B. bei einem Plagiat oder nicht Einreichen der Arbeit). Habe ich da was zu befürchten oder erbarmen sich da die Lehrer und geben den einen Punkt, damit man wenigstens zugelassen wird. Ich hab da echt keine Erfahrung, wie so was bewertet wird und ob auch mal wirklich 0 Punkte gegeben werden, wenn die Arbeit zu schlecht ist.

...zur Frage

Hausaufgaben bewertung (Notenpunkte für Hausaufgaben abziehn)

Unser Lehrer hat folgendes Konzept eingeführt: Jede fehlende Hausaufgabe wird mit einem Notenpunkt Abzug, in der Mündlichen Note, bestraft.

Mich würde jetzt Interessieren: Ist das Rechtens? Denn so kann der Schüler sich ja noch so sehr anstrengen und kann trotzdem aufgrund vergessener Hausaufgaben 0!! Punkte in der Mündlichen Note bekommen (die 50% Prozent der Gesamtnote ausmacht)

Sprich: bis zu 100% der Mündlichen und 50% der Gesamtnote setzt sich aus Hausaufgaben zusammen.....

...zur Frage

W-Seminar wechseln zum Anfang der 12.Klasse?

Hallo , ich besuche ein Gymnasium in Bayern und gehe in die 11. Klasse. Ich habe als W-Seminar Englisch gewählt , da Englisch mein bestes Fach ist und ich eigentlich damit gerechnet habe , eine gute Seminararbeit schreiben zu können. Vor einigen Monaten musste mein Kurs eine Hausaufgabe bezüglich der Seminararbeit anfertigen , die ich größtenteils aus dem Internet kopierte. Mein Kursleiter empfand das als unglaubliche Beleidigung und hat mehrere Stunden lang Anspielungen darauf gemacht. Einige Zeit später sollten wir über eben diese Hausaufgabe ( es war eine Gliederung ) ein Referat halten. Dazu wäre noch wichtig zu sagen , dass ich in meiner 11.Klasse der einzige bin , der 15 Punkte in Englisch auf dem Zeugnis hatte. Ich denke also ich kann behaupten , dass ich im Englischen versiert bin. Ich hielt also die Präsentation , und rechnete bereits mit einer etwas schlechteren Benotung , da mein Lehrer mich auf dem Kieker zu haben schien. Unerwarteterweise bekam ich für den Vortrag 7 Punkte , also eine schlechte drei. Das ist die schlechteste Note die im Kurs verteilt wurde , wobei ich laut meinen Klassenkameraden einen der besten Vorträge gehalten habe. Zusätzlich dazu wurde ich vorläufig von einer Kursfahrt nach Nordirland ausgeschlossen , eben genau wegen dieser Hausaufgabe aus dem Internet. Ich bin jetzt der Meinung dass ich bei meiner Seminararbeit mir keiner fairen Benotung rechnen kann , weshalb ich mich frage ob es möglich ist , zum Ende der 11.Klasse das W-Seminar zu wechseln. Danke im Voraus

...zur Frage

Darf meine Lehrerin das? /Gymnasium

Hallo, ich besuche die 11. Klasse eines Gymnasiums in Brandenburg. Und da dies ja schon zur Qualifikationsphase für die allgemeine Hochschulreife gilt, wird ja nicht mehr in Jahren sondern nur noch in 4 Semestern gezählt. Und die Noten (Punkte) zählen nur für ein Halbjahr, im nächsten Halbjahr wird alles wieder auf 0 gesetzt und man beginnt praktisch von vorne Punkte zu sammeln. So, ich habe nun gehört, dass Noten die im ersten Halbjahr gegeben wurden, nicht ohne Einverständnis des Schülers mit ins zweite Halbjahr übernommen werden (auch wenn diese nach Notenschluss vergeben wurden). Mein Problem ist also, dass wir eine schriftliche Arbeit noch vor den Winterferien (also im ersten Semester) abgeben mussten. Ich habe sie heute (im zweiten Semester) diese Arbeit wiederbekommen: 6 Punkte. Verständlich dass ich diese Note doch noch gerne loswerden würde. Stimmt es also, dass ich diese Note praktisch ausschlagen könnte? Meine Lehrerin ist ziemlich unfreundlich und unumgänglich, ich kann sie also diesbezüglich nicht um Rat fragen. Vielen Dank für eure Antworten :)

...zur Frage

Was ist der Unterschied zwischen einer Bibliographie und einem Literaturverzeichnis?

Bitte antwortet mir, es ist ganz dringend! Es geht um meine Seminararbeit.

In meinen Unterlagen steht: "Bibliographie: Aufstellung der Gesamtliteratur zu einer Thematik" "Literaturverzeichnis: Aufstellung aller Werke, die zum Verfassen der Arbeit verwendet wurden"

Was ist der Unterschied?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?