W-Lan Problem Linux debian

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo

ich habe ein Lenovo ThinkPad edge E520. ich habe es immer mit Ubuntu und für kurze Zeit mit Manjaro benutzt. da mir Ubuntu nicht genug Möglichkeiten bietet, und Manjaro mit meinen Druckertreibern streikt, wollte ich nun wieder zu einer Debian Distri zurück.

Keine GNU/Linux Distribution hat mehr oder weniger "Treiber" als jede andere auch!

Die Treibermodule stecken im Kernel, zusätzlich gibt es für Drucker, welche über CUPS administriert werden, Druckerdateien auf der Seite, kannst ja mal da nach Deinem Modell suchen: openprinting.org/printers

Jetzt habe ich das problem, dass mein W-lan nicht funktioniert!

"funktioniert nicht" ist absolut keine hilfreiche Angabe, weder beim Drucker, noch bei irgendeinem anderen Problem! - Was wir brauchen sind:

  • Gerätebezeichnung
  • Was wurde, wie versucht (ggfs. mit Links)
  • Welche Fehlermeldungen gab es dabei von woher kamen die?
    • Notfalls auch als Bildschirmkopie.

Zeig doch diesbezüglich mal was folgende Kommandos im Terminal ausgeben:

su -c "lspci -nnk | grep -iA2 net"
lsusb | grep -vi hub

Außerdem bin ich noch auf der Suche nach einer Arch-Linux ähnlichen distribution

Ich behaupte mal das, wenn Du schon bei Drucker & Netzwerk Probleme bekommst die Du nicht ohne Nachfragen lösen kannst, Arch nicht für Dich geeignet ist.

Und bitte das hier komplett lesen, verstehen und umsetzen:

http://www.the-one-brack.org/linux/getting-help_de.html

Linuxhase

@Computerrad

Kommt von Dir hierzu noch ein Feedback oder was?

Linuxhase

0
@Linuxhase

mein rechner findet die befahle nicht :D habe es sowohl als root, als auch als normaler user probiert!

aber eigentlich ist das jetzt egal, da ich wieder manjaro benutze...

und das läuft besser als debian!

0

Die Nennung des Druckers könnte die Aussichten auf eine mützliche Antwort erhöhen. Wegen des Treiber-Problems könntest Du mal auf der Seite ubuntuusers.de nachsehen, eventuell findest Du da etwas, das Dir hilft, da Ubuntu ja Debianbasiert ist. Möglicherweise hilft auch ein Blick auf die Seite des Druckerherstellers.

Bei der Suche nach Linux-Distributionen hat sich die Seite www.distrowatch.com als nützlich erwiesen, man kann dort zum Beispiel nach Distros suchen, diei bestimmte Kriterien erfüllen.

Du kannst auch mal hier reinschauen: http://de.wikipedia.org/wiki/Rolling_Release

da mir Ubuntu nicht genug Möglichkeiten bietet

Was bedeutet das genau?

0
@LemyDanger57

Ich möchte gerne eine distri, in der ich mehr für mci einstellen kann, was mir bei arch eigentlich gut gefallen hat! aber dort hatte ich ein w-lan problem und grub wurde nicht von der festplatte erkannt, auch nach mehrmaligem installieren nicht! auch ein freund, der seit jahren arch nutzt konnte via fernzugriff nichts helfen!

also suche ich jetzt eine arch ähnliche distribution, welche aber die debian pakete hat (auf debian basierend) ich weiss, dass arch nicht auf debian basieren kann und andersherum, aber vom grundprinzip sollte es so etwas sein!

0
@Computerrad

@Computerrad

Ich möchte gerne eine distri, in der ich mehr für mci einstellen kann

Was ist mci?

grub wurde nicht von der festplatte erkannt, auch nach mehrmaligem installieren nicht!

Dann mach es doch einmal richtig, verlasse den Automatismus und mach es händisch.

auch ein freund, der seit jahren arch nutzt konnte via fernzugriff nichts helfen!

Dann hat er wohl keine große Ahnung.

also suche ich jetzt eine arch ähnliche distribution

Dann nimm Dir eine davon:

http://distrowatch.com/search.php?ostype=Linux&category=All&origin=All&basedon=Arch&notbasedon=None&desktop=All&architecture=All&status=Active

Manjaro lief hier auch ganz prima in einer virtuellen Installation.

Linuxhase

0
@Computerrad

Ja, was ist mci? Und was willst Du da einstellen? Im Prinzip zeichnen sich alle Linux-Distros durch hohe Flexibiltät und Anpassungs- fähigkeit aus. Ich kann mir nicht vorstellen, dass man bei Arch etwas einstellen/implementieren kann, was bei einem andern Linux nicht geht, man muss nur wissen, wie?

0
@Linuxhase

habe mich vertippt, mich ist gemeint, und nich mci!

doch er hat ahnung, und installiert arch ohne probleme, wir haben den bootloader mehrmals neu istalliert, und die configdateien geändet, mittlerweile geht es wieder (nach einer kompletten neuinstallation und ein paar updates)

0

Naja Druckertreiber sind fast immer .ppd - Dateien. Die solltest du im Zweifelsfall aus dem DEB-Paket rausextrahieren und einfach mittels CUPS-Webfrontend oder system-config-printer einspielen. Dann sollte der Treiber überall laufen.

Was möchtest Du wissen?