W ist der ph wert am äquivalenzpunkt?

1 Antwort

Guten Tag apis123,


Um den pH-Wert einer schwachen Säure zu berechnen musst du wie folgt vorgehen:Bedingung: gesamte Säure wurdeneutralisiert,damit gilt c0(HAc) = c0(Ac-)schwache Base Ac- -> Protolyse ist so gering, es gilt: c0(Ac-) = c(Ac-) im GGW.Ac= Anionkonzentration HAc=Säurekationkonzentration c0=Anfangskonzentration
Bitte achte auf das Salz was am ÄP einer schwachen Säure vorliegt und bestimmte davon die Salzprotolysegleichung und das GGW davon.
Dann gilt:

pH = 14–½( pkB–lg (c0(Ac-))




So soll der Beitrag aussehen. - (Chemie, ph-Wert, Titration)

pH-Wert Berechnung einer mehrprotonigen Base; wie funktioniert das?

Gegeben ist 0,1 mol/l Ba(OH)2, die vollständig dissoziiert vorliegt. Die Aufgabe ist, den pH-Wert (im Kopf) zu berechnen. Ich weiss, dass pOH = -log c(Base) und dass ¨ pH = 14 - pOH. Kann ich nun einfach pOH = -log (0,1) = 1 und pH = 14-1 = 13 rechnen? Oder muss ich da die Konzentration verdoppeln, weil ja ein Molekül Ba(OH)2 zwei mal OH- ergibt... Wie ist die richtige Rechnung mit dem richtigen Resultat? Danke für die Hilfe!

...zur Frage

Was ist mit "Rechnerisch: Verhältnis 10.1 bzw 1:10" gemeint bzw wie kommt man darauf?

Wir haben kennengelernt, dass für schwache Elektrolyte ein Gleichgewicht vorliegt. Bei einem bestimmten pH-Wert liegen 50% Säure / Base und 50% Ion dazu vor. Diesen pH-Wert nennt man den Umschlagspunkt des Indikators. Etwa + 1 pH-Einheiten davon entfernt liegen dann überwiegend Säure / Base oder Ion vor. (Rechnerisch: Verhältnis 10:1 bzw. 1:10)

...zur Frage

Starke Säure/Base oder schwache Säure/Base?

Hallo, ich bin grad dabei ein paar Aufgaben zur PH POH PKS PKB Wert Bestimmung zu rechnen.

Die Aufgabestellung lauten z.B. Berechne den PH Wert von c(Ameisensäure) = 0,05mol/L

Das Ameisensäure HCOOH ist, ist nicht das Problem, nur wie weiß ich ob es sich um eine Starke oder Schwache Säure handelt ? Denn für die Berechnung der Werte gibt es dann ja auch wieder andere Formeln :/

Und wie kann ich aus den Angaben den PKS wert berechnen, denn den bräuchte ich ja dann um bei einer schwachen Säure bzw. Base den ph wert zu berechnen?  Muss ich das alles evtl auswendig lernen, und steht der Pks wert evtl in Tabellen? Ich weiß halt nur nicht ob in der Klausur eine Tabelle gestellt wird.

...zur Frage

Chemie Test : Lückentext?

Hallo ich habe morgen einen Chemie test und ich muss folgenden Lückentest auswendig lernen. Aber ich habe leider Keine Ahnung was für Antworten in die Lücken kommen. Könnte mir da jemand bitte behilflich sein?

Das Thema ist Säure, Basen, pH - Wert undso:

Der pH- Wert ist ein Maß für die Konzentration der __________________. Ihre Formel ist _____________.

Säuren können Teilchen übertragen. Welche? __________________.

Den pH- Wert von 7 bezeichnet man als _________.

Der pH 13 ist (Zahl) _________ stärker (Adjektiv) ___________ als pH 9.

Bei pH 7 ist die Konzentration der __________ und __________ gleich "klein"

...zur Frage

brauche hilfe zu einer chemie-aufgabe: TITRATION!

kann mir jemand bei der aufgabe helfen?

ZEICHNE DIE KURVE,DIE DURCH TITRATION VON 20ML BLAUSÄURE DER KONZENTRATION C=0,05MOL/L MIT KALILAUGE DER KONZENTRATION 0,1MOL/L ENSTEHT. ANLEITUNG: ERMITTLE JEWEILS DEN PH WERT UMD VERBRAUCH AM ÄQUIVALENZPUNKT UND AM HALBÄQUIVALENZPUNKT SOWIE DEN PH WERT ZU BEGINN UND ZUM SCHLUSS DER TITRATION(DOPPELTER ÄP-VERBRAUCH)!!!!

SOWEIT BIN ICH GEKOMMEN:

BLAUSÄURE IST EINE SCHWACHE SÄURE ALSO PH=0,5*(9,4-lg(0,05))=5,3

KALILAUGE IST EINE STARKE BASE ALSO c(OH)=Co(KOH)=0,1 -lg(OH-)=pOH=1 --> pOH+pH=14 also ist der pHwert 13

ist das richtig? und den rest bekomme ich einfach nicht hin:(

...zur Frage

Wieso ist das pH Optimum nicht am Äquivalenzpunkt?

pH = pK_s + lg ( c(konjugierte Base)/ c(Säure))

Bei der Hälfte des Äquvalenzpunktes wird die Hälfte der Säure (z.B.Essigsäure) in die konjugierte Base (Acetat-Ion) umgesetzt. Die Konzentrationen sind gleich --> lg(1) = 0

pH = pK_s

Aber am Äquivalenzpunkt sind müssten doch auch die Konzentration der Säure und der konjugierten Base gleich sein. An sich wird der Äquivalenzpunkt erreicht, wenn die Stoffmengen der Base (nicht konjugierte) und der Säure gleich sind.. Dann müsste doch aber auch gena so viel Actetat Ionen entstehen, wie Säure vorhanden ist. Wo liegt der Denkfehler?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?